Meinungen darüber, ob gleichgeschlechtliche Paare Kinder bekommen dürfen
Ein Tipp vom urbia Team

Kinderwunsch bei gleichgeschlechtlichen Paaren

Hallo liebe Urbia-Userinnen

Ich habe eine etwas kompliziertere Frage und ich hoffe, dass einige von euch ihre Meinung zu dem Thema mit mir teilen möchten. #gruebel

Es geht um das Thema Kinderwunsch bei gleichgeschlechtlichen Paaren. Es betrifft nicht mich persönlich. Ich bin mit einem tollen Mann verlobt und wir planen ebenfalls Nachwuchs. Wir kennen aber ein Paar (weiblich 30 und weiblich 32) die seit 11 Jahren zusammen sind. Seit 3 Jahren haben sie eine eingetragene Partnerschaft. Sie wohnen in einem grossen Haus mit Garten, haben beide einen tollen Job und genügend Geld. Sie sind totale Familienmenschen und lieben Kinder sehr. Und der Herzenswunsch von beiden ist eine eigene Familie.

Hier scheiden sich jedoch die Meinungen. Einige sagen, dass sollte auf keinen Fall erlaubt sein. Das Kind wird es später in der Schule schwierig haben und vermutlich gemobbt werden. Das Kind braucht auch einen Vater.

Andere sagen jedoch, es kommt nicht darauf an, ob es eine Frau und ein Mann sind oder zwei Frauen. Hauptsache das Kind wird geliebt und akzeptiert wie es ist. Es hat ein schönes Zuhause und es fehlt ihm an nichts.

Wie seht ihr das? Dürfen gleichgeschlechtliche Paare Kinder bekommen?
Ich bitte euch, eure ehrliche Meinung zu sagen. Werdet jedoch nicht beleidigend oder greift andere Userinnen an! Wir sollten uns hier alle gegenseitig respektieren. Vielen Dank im Voraus. :-)

Sollten gleichgeschlechtliche Paare Kinder bekommen dürfen?

Anmelden und Abstimmen

Solange die Eltern ihre Kinder lieben und ihnen eine schöne kindheit schenken können spielt das geschlecht keine Rolle ... da sollte sich eher die Gesellschaft schämen die noch in der Vergangenheit lebt ...
Es gibt manch andere Paare wo man sich eher wünscht, die hätten keine Kinder bekommen 😡

Ich kenne ein Lesbisches Pärchen, eine von ihnen hatte einen zweijährigen Sohn als die beiden zusammen gekommen sind. Der Junge ist jetzt 18 und hatte nie Probleme mit Mobbing und mach jetzt eine Ausbildung zum Kfz Mechatroniker. Also - Auf jeden Fall dürfen auch gleichgeschlechtliche Paare Kinder bekommen

Klar dürfen sie das.
Mich würde grad mal interessieren wer da Nein auf keinen Fall gestimmt hat #augen

Es sind auch ja "normale " Menschen, egal ob nun Mann - Mann oder Frau - Frau. Jeder darf selbst entscheiden wen er/ sie liebt und da sollte man ihnen auch gönnen das sie ebenfalls Kinder haben "dürfen "

Bin ganz klar dafür.

Klar gibt es da auch verschiedene Meinungen wie " Normal ist Frau und Mann " aber ganz ehrlich jeder lebt sein Leben wie er es möchte! 😊

Liebe Grüße

Das ist total schön, dass ihr drei und auch 95% aller Teilnehmerinnen der Umfrage für "Ja natürlich" gestimmt habt.

Für mich ist es auch eine Selbstverständlichkeit!

Ich denke, solang es keine künstliche befruchtung ohne bekannten spender ist, kann auch ein Kind mit beiden Elternteilen aufwachsen, ohne das das Kind auf ein Geschlecht verzichten muss. Aktuell höre ich viel von gleichgeschlechlichen paaren die im Netz nach einen spender suchen und dieser auch den Wunsch hegt, Vater zu werden. Für mich ist das etwas völlig normales. Wir alles sind hier, weil wir den selben Wunsch haben und wisse. Wie es ist, diesen nicht erfüllt zu bekommen, wieso da wirklich jemand Nein drücken kann, erschließt sich mir leider nicht...

Puh, ganz schwieriges Thema, denke ich. Bin da selber immer wieder hin und hergesrissen.
Geht es in deiner Frage um leibliche Kinder, Adoptivkinder oder ganz generell??

Einerseits denke ich auch ein Kind sollte mit beiden Geschlechtern aufwachsen. Das MUSS ja nicht zwangsläufig der Vater sein. Kann ja auch der Opa sein, der oft da ist oder Onkel, großer Bruder ect…. Wenn das in einer Familie gänzlich fehlt, stelle ich mir das entwicklungstechnisch schwierig vor? Mag sein, dass ich mich völlig irre.

Das sheißt natürlich nicht, dass wenn eine Familie aus Mann+ Frau besteht, alles immer in bester Butter ist.
Auf der anderen Seite ist das Recht auf eigene Kinder natürlich ein Grundrecht! Und auch völlig nachvollziehbar, dass man eigene leibliche Kinder bekommen will.
Ach schwierig schwierig.
Aber gerade bei lesbischen Frauen gibt es doch Möglichkeiten ohne Papierkram, Bürokratie ect ;-)

ich war´s nicht mit dem "Nein" #zitter

Ja du hast recht, es ist ein ziemlich schwieriges Thema.
Ich verstehe deine Erklärungen voll und ganz!

Bei meiner Frage geht es ums allgemeine. Das Paar welches ich beschrieben habe, wünscht sich leibliche Kinder. Sie wollen ein Ei von der einen Frau mit einem Sperma eines freiwilligen fremden Mannes befruchten lassen, und dann bei der anderen Frau einpflanzen. So sind beide auch biologisch die Mutter... Ist eine gängige Art bei uns in der Schweiz, über die ich schon sehr viel gelesen habe. Sie möchten auch zwei Kinder, damit sie Geschwister haben. Ich kenne die eine der beiden Frauen besser als die andere (da sie eine gute Freundin von mir ist). Bei ihr weiss ich, dass sie 2 Brüder hat und auch einen Vater, die alle in der Nähe wohnen und bestimmt oft bei den Kindern wären. Sie hätten also auch männlichen Einfluss... :)

weitere Kommentare laden

Hallo,

ja, ich finde auch gleichgeschlechtliche Paare "dürfen" (was für ein Wort in diesem Zusammenhang) Kinder haben. Warum auch nicht?

Fakt ist aber, dass biologisch gesehen in dieser Konstellation immer ein dritter dazugehört und dieser sollte meiner Meinung nach auch eine Rolle im Leben des Kindes spielen.

LG

Und was ist mit all den Kinder die Alleinerziehend aufwachsen? Manche bei Mama, manche bei Papa und oft ist es so dass der 2. Elternteil gar nicht da ist wegen tot oder mangelndes Interesse.

Ist doch toll dass man 2 liebende Elternteile hat. Geschlecht ist doch egal. Egal ob 2 Männer oder 2 Frauen.

Und in der heutigen Zeit werden die Kinder bestimmt nicht mehr gemobbt wenn sie in 7 Jahren zur Schule gehen :-)

Top Diskussionen anzeigen