Geplante bs im September hilfe

Ich war heute beim Fa und habe nun einen Termin für eine bs im September. Ich habe jetzt schon ziemlich angst vor dem Eingriff und vorallem vor dem Ergebnis.
Habt ihr Erfahrungen für mich ?
Grüße

1

Was ist bs ?

2

Bauchspieglung um meine Eileiter zu prüfen

5

Okay, ja soll bei mir auch gemacht werden.
Blut wurde gerade untersucht und war super nun soll erstmal mein Mann untersucht werden, aber erst nach dem Urlaub und wenn bei ihm alles okay ist , ist die bs dran.

Wird schon nicht so schlimm sein...

3

Ich hatte meine Bs letztes Jahr im Herbst. Was willst du den wissen? Ist nur eine kleine OP, war stationär im KKH, im nach hinein alles halb so wild. Ja die Diagnose kann einen schon den Boden unter den Füßen weg ziehen. Bin aber froh eine Diagnose zu haben, hätten ohne Unterstützung wahrscheinlich noch ewig "üben" können.

Liebe Grüße 🌸
ZwillingsTante

4

Hallo mir wurde auch eine vorgeschlagen ... Partner sollte sich auch untersuchen lassen , jedoch wollte ich erstmal bei mir alles abchecken lassen und ihn nicht auch noch unnötig unter Druck setzen .... müsste doch die Gynäkologin eigentlich nichts sagen können oder ?

6

Guten Morgen,
ich hatte im Septemer 2015 eine Bauspiegelung und es war wirklich überhaupt nicht schlimm. Ich bin morgens ins KH und vormittags war dann der Eingriff in Vollnarkose. Nach kurzer Überwachung nach dem Aufwachen konnte mich mein Mann (ich glaube ungefähr) 2 Stunden später abholen. Ich habe mich einen Tag ausgeruht. Der Eingriff war freitags, Montag war ich wieder fit und konnte arbeiten. Es hat etwas gezwickt danach um den Bauchnabel herum, aber keine wirklichen Schmerzen. Es war alles in Ordnung bei mir und 2 Monate später war ich schwanger. Alles Gute und Du brauchst wirklich keine Angst vor dem Eingriff haben. Da finde ich einen Besuch beim Zahnarzt schlimmer (aber das ist natürlich Ansichtssache). Alles Liebe und Gute.

7

Hallo!
leider kann ich mich der Meinung nicht anschließen. Ich hatte am 18.6.18 eine Bauchspiegelung und man muss dazu sagen, dass es eine richtige Op ist. Ich habe einen Schnitt am Bauchnabel und an der Leiste bekommen. Die Vollnarkose habe ich leider auch nicht so gut vertragen, daher ging es mir ziemlich schlecht danach. Von Anfang an hieß es, dass ich eine Nacht im KH bleiben soll zur Überwachung. Das war auch gut so, denn ich hatte ziemliche Schmerzen. War eine Woche krankgeschrieben um mich auszuruhen. Diese Woche habe ich tatsächlich auch gebraucht.

Aber das positive! : Alles ist gut und ich bin wieder fit. Bin trotzdem froh, dass ich es gemacht habe.

Bei Fragen kannst du mir auch gern per PN schreiben.

Grüße

8

Ich wollte ja auch nur die Angst nehmen und sagen, wie es bei mir war und ich fand es überhaupt nicht schlimm und es lief alles ohne Komplikationen. Es ist wie bei der Geburt, beim Stillen oder anderen Dingen - jeder erlebt es anders und hat ein anderes Schmerzempfinden und nicht bei jedem läuft es ohne Komplikationen. Aber bei allen, die ich im Umfeld kenne war es überhaupt kein Ding und ich würde es jederzeit ohne Angst wieder machen wenn es nötig wäre. Ich habe und würde mir vorher nicht so viel Gedanken machen, denn es ist wirklich ein kleiner Routineeingriff. Ich hatte allerdings auch nur 2 kleine Schnitte am Bauchnabel, nicht an der Leiste. Vielleicht wurden bei Dir auch noch andere Untersuchungen gemacht. Bei mir wurden nur die Eileiter überprüft.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen