Kennt ihr das? ES naht& nun Zweifel/Angst vor 2. Baby

Hallo ihr Lieben,

in 4 tagen müsste ich meinen ES haben und wir wollen nun ein 2. baby. unsere tochter ist 18 monate. je näher der ES kommt, desto nervöser werde ich und zweifel, ob es die richtige entscheidung ist. versteht mich nicht falsch. wir möchten unbedingt ein 2. kind, aber meine tochter ist natürlich mein ein und alles und es ist kaum vorstellbar mich nicht nur um sie sondern um ein weiteres kind zu kümmern. und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich unsere 2. kind genauso lieben werde (obwohl ich natürlich weiß, dass es so sein wird). was ist wenn das kind ein schreikind wird oder einfach nur mega anstrengend? meine tochter ist auch schon anstrengend. ich habe diese negativen gedanken nicht die ganze zeit, sondern immer nur 5 minuten.
ich habe keine angst vor dem stress und vor der belastung, sondern, meiner kleinen nicht die gleiche aufmerksamkeit zu schenken.

kennt ihr solche gedanken? ich freue mich wahnsinnig wieder schhwanger zu werden und gleichzeitig diese nervösität...

liebe grüße, claire

1

Ich glaube, solche Gedanken hat jeder hin und wieder Mal. Ich hatte sie auch bei Nummer zwei und jetzt, wo wir für Nummer drei üben, hab ich hin und wieder wieder solche Gedanken :)

Aber meistens habe ich die Zuversicht, dass es sich schon alles gut einspielen wird:)

Und aus Erfahrung kann ich sagen: ja, das erste Kind wird hin und wieder etwas zurück stecken müssen, aber es bekommt dafür auch ganz, ganz viel Positives durch ein Geschwisterchen.
Denn es kommt die Zeit, wo nicht nur die Eltern gebraucht werden, sondern man auch mit anderen soziale Beziehungen eingeht. Und da ist so eine Schwester oder ein Bruder Gold wert, denn da kann man so viel lernen. Rücksichtsnahme, Teilen, Freundschaft, aber auch Streitigkeiten austragen, seine eigenen Grenzen setzen usw.

Ängste sind normal. Aber ich für meinen Teil kann sagen: seit die Kleine da ist, habe ich nicht ein einziges Mal darüber nachgedacht, ob ich eins lieber als das andere haben könnte. Denn ich liebe beide von ganzen Herzen.
Und wenn eins zurückstecken muss, wird es dafür zu einem späteren Zeitpunkt wieder gut gemacht :)

Was ich aber sagen muss: die zweite Schwangerschaft fand ich furchtbar xD

2

vielen dank für deine antwort! ja stimmt, wenn das 2 kind da ist, fragt man sich bestimmt nicht, ob es die richtige entscheidung war :-) und wenn man schwanger ist, bestimmt auch nicht.

meine 1. Schwangerschaft war schon fuchtbar.... weiß gar nicht wieso ich mich so auf die 2. freue;-)

3

Ich glaub, das ist völlig normal. Du weißt einfach noch nicht, wie es sich anfühlt mit 2 Kindern. Woher auch? ;) Du musst erst die Erfahrung machen.
Ich bin sicher, dass du deine Kinder alle gleich lieb haben wirst und dir keine Sorgen zu machen brauchst, dass eines zu kurz kommt. Die müssen vielleicht deine zeitliche Aufmerksamkeit manchmal teilen, ja, aber Mutterliebe ist die Liebe, die sich potenziert, wenn mehr Kinder dazukommen. Davon bin ich überzeugt.

5

danke für die liebe antwort! :-)

4

Ich habe in etwa 2 Tagen meinen ES und bin sehr nervös!Und die gleichen Gedanken wie du sie hast ,habe ich auch.Versuche dann immer positiv zu denken,aber dann sind da wieder diese 5 Minuten 😅

6

#freu dann bin ich ja gar nicht alleine in dieser zeit ;-) ich freue mich jetzt gerade auch wieder total..... alles gute dir!

7

Dir auch❤leider ist der Ovu noch nicht positiv🙄

weiteren Kommentar laden
9

Mir geht’s auch so. Unser Kleiner ist 11 Monate und ich durfte am Donnerstag positiv testen 😍
Diese Gedanken schleichen sich bei mir auch ab und zu an obwohl ich mich auch sehr auf unser 2. Wunder freue!
Alles Gute euch!

10

herzlichen glückwunsch :-) danke dir

11

Hey ja manchmal Zweifel ich auch... Also ich denke es geht vielen so.
Ich hatte allerdings schon 2 FG wo ich recht erst überlege vllt sollte es nicht sein. Mein test heute war negativ, was mich dennoch sehr traurig stimmt. Also muss ja mein Unterbewusstsein es doch sehr wollen, trotz Gedanken Karussell.
Wie ich schon gelesen habe, woher soll man die Erfahrung haben wenn man nicht gerade Erzieher vom Beruf ist. Aber selbst dann ist es ja was anderes, weil man dann die Kinder wieder abgeben kann.

Top Diskussionen anzeigen