Mit dem Kinderwunsch allein ­čśó

Guten Abend ihr Lieben,
mich belastet eine gro├če Sorge. Mein Mann und ich haben bereits einen ganz wundervollen Sohn (2Jahre). Wir haben immer von zwei Kindern gesprochen. Nun war unser Kind "leicht zu h├Ąndeln" aber wir haben als Paar etwas gelitten u unsere Arbeitssituation ist sehr belastend,da wir entgegengesetzt arbeiten. Nun hat mein Mann sich aus gutem Grund ├╝berlegt,er will kein zweites Kind mehr. Ich falle aus allen Wolken. Auch wenn ich seine Gedanken verstehen kann (Angst um uns,er ├╝berfordert mit zwei Kindern allein zu sein,usw) geht doch mein Herzenswunsch gerade baden u zwar in gro├čer Dramatik. Ich w├╝nsche mir so sehnlichst noch ein Kind,noch eine Schwangerschaft,ein Geschwisterchen f├╝r unseren Sohn u ich leider ziemlich. Mein Mann ist mit mir ├╝berfordert,da"er ja Schuld" daran ist.
Evtl hat jmd eine ├Ąhnliche Situation u hat den Mut und die Zeit mir zu sagen,wie ihr damit umgeht..

Vielen Dank f├╝r's Lesen schonmal..
Lale

1

Ich w├╝rde vorher vllt was an der Jobsituation ├Ąndern, wenn dies m├Âglich ist, dass ihr beide wieder n├Ąher zueinander findet, ehe ihr ein zweites Kind bekommt und alles in ├ťberforderung und Streit ausartet. LG

2

Ja das habe ich nat├╝rlich schon l├Ąnger in Olanung,es ist nur auf dem Dorf so schwer etwas zu finden,wo ich nur vormittags f├╝r ausreichend Ged arbeiten kann. Und klar,ich w├╝rde nicht "auf Teufel raus " ein Kind bekommen wollen,deswegen verstehe ich ja seine Einw├Ąnde. Aber auch mit einer anderen Jobsituation kann er es sich nicht vorstellen,sagt er.

3

Naja, wenn man gleich von vornherein so rangeht, dann ist das nat├╝rlich noch schwieriger. Auf jeden Fall m├╝sst ihr beide was tun, dass ihr euch beide wieder wohler f├╝hlt. Klingt hart, ist es aber nicht, wie w├Ąre es mit einer Paarberatung?

weitere Kommentare laden
5

Hi. Also wenn ihr wegen des Alters nicht so unter Druck steht dann w├╝rde ichbdeinem Mann noch etwas Zeit geben. Vor einem Jahr , da war mein Sohn knapp 2 Jahre da konnte sich mein Partner absolut noch kein Kind vorstellen umd jetzt ein Jahr sp├Ąter wo auch mein Sohn sagt er m├Âchte einen Bruder hat er pl├Âtzlich seine Meinung ge├Ąndert und ist der Sache gegen├╝ber offen . Soll heissen ich hab die Spirale raus und gucken was passiert. Ich war im Juni auch schwanger ,war aber leider ein fr├╝her Abgang ... Jedenfalls hatte er aus den selben Gr├╝mden kein zweites gewollt.. Belastung als Paar.., weniger Zeit ..etc.
Gruss Martina

9

Danke f├╝r deine Antwort.. Ich wei├č nicht warum ich mich von der Zeit so gedr├Ąngelt f├╝hle. Als wenn es jetzt sein muss. Vielleicht ist es in meinem Kopf so arg verankert,weil die Vorstellung immer die war,dass sie n├Ąher beieinander sind.

7

Hey, vielleicht muss sich das bei euch alles erst richtig einspielen.. und auch Sicherheit kommen was den kleinen fratz angeht :-)
Die ├ťberlegungen sind ja jetzt auf die jetzige Lage bezogen..
Aber auch euer kleiner Sch├╝tzlinge wird gr├Â├čer.
In 4 Jahren geht die Schule los, Kinder werden da enorm schnell gro├č und selbstst├Ąndiger.
Vielleicht ist ja dann der Gedanke f├╝r deinen Mann wieder ganz sch├Ân, einen kleinen nachz├╝gler zu haben. :-)
Und wer wei├č was sich beruflich bis dahin alles tut.

Fangt doch erstmal an zu dritt die Zeit sch├Ân zu nutzen oder evtl auch mal zu zweit wieder was besonderes zu machen wie vor der Zeit mit Kind.
Ein kind ist immer eine Bew├Ąhrungsprobe f├╝r eine Beziehung, da viel auf der Strecke bleibt.
Lasst das erstmal wieder bei euch einziehen, vielleicht ist dein Mann dann auch nicht mehr so abgeneigt zu einem weiteren kleinen Wunder :-)

10

Das klingt gut.

11

Danke f├╝r deine lieben Worte.
Vielleicht hast du recht u wir sollten die Zeit f├╝r uns nutzen u genie├čen. Ich kann nicht erkennen,warum es f├╝r mich jetzt sein muss,bzw es jetzt eine Entscheidung geben muss,ob wir nochmal ein Kind bekommen. DAS ist der Punkt. Wenn er sagen w├╝rde,ja aber erst n├Ąchstes Jahr w├Ąre das ok.
Das endg├╝ltige NEIN wirft mich aus der Bahn

weitere Kommentare laden
16

Hey du,
ich war vor 1,5 Jahren in ├Ąhnlicher Situation. Mein Mann meinte auch, pl├Âtzlich (wir waren immer einig dass wir 2 Kinder wollen), er m├Âchte nun doch kein weiteres. Ich war auch am Boden zerst├Ârt, f├╝hlte mich irgendwie auch hintergangen und hab damit fast unsere Beziehung gef├Ąhrdet.

Und dann hab ich einen ganz tollen Rat hier bei Urbia bekommen, der euch vielleicht auch hilft: macht einen Zeitrahmen aus, in dem ihr nicht mehr ├╝ber den Kinderwunsch sprecht und nachdenkt ( vielleicht 6 Monate) und euch nur um eure Ehe k├╝mmert. Nach Ablauf der Zeit seid ihr euch wieder n├Ąher und vielleicht sieht dann einer von euch die Sache dann anders.
Uns hat das geholfen. Sind jetzt im 4. ├ťZ ­čśë ich w├╝nsche dir alles Gute! ­čŹÇ

17

Ich freue mich sehr f├╝r Dich,dass ihr f├╝r euch eine L├Âsung gefunden habt. Ja,wenn man so verbissen ist,sieht man anderes oft nicht mehr. Vielen Dank,dass Du mich darauf aufmerksam machst.
Wir haben diesen Versuch tats├Ąchlich schon so in die Tat umgesetzt u sein Nein kam nun dabei raus. Aber evtl hab ich es jetzt so eilig,weil ich Angst habe,die N├Ąhe wieder zuzulassen. Er hat mich in der Ss u nach der Geburt sehr verletzt.. vermutlich finde ich gerade den passenden Schl├╝ssel,was MEIN Problem ist.

LG u alles Gute f├╝r eure kleine Familie

25

Hey. Was meinst du denn mit ÔÇÜ Angst die N├Ąhe zuzulassenÔÇś. Das h├Ârt sich echt nach ÔÇÜProblemenÔÇś zwischen euch an. Vllt solltet ihr erstmal daran arbeiten und der Rest kommt von ganz allein :) m├Âchtest du denn erz├Ąhlen, was er w├Ąhrend und nach der ss getan hat ? Vllt kann man ja eine L├Âsung finden und du versuchst die Wunden aus der Vergangenheit zu verarbeiten :)

weiteren Kommentar laden
18

Ich kann dich und deinen Mann sehr gut verstehen. Mir bzw uns geht es wie euch beiden. Unser Sohn ist 15 Monate alt und wir k├Ânnen, beide !!!, nicht entscheiden ob wir ein zweites Kind wollen.
Unser Leben l├Ąuft gut aber ├╝berfordern wir uns mit einem zweiten Kind? Wir streiten jetzt schon mehr als fr├╝her, haben viel weniger Zeit als Paar usw.
Ich kann euch unglaublich gut verstehen.

20

Hey,danke f├╝r die offene Nachricht. es tut gut verstanden zu werden. Man hat ja auch oft einen zu hohen Anspruch an sich selbst u W├╝nsche wie alles laufen soll. Und sicher ist der Spagat zwischen Kind,Haushalt,evtl wieder Arbeit,Frau/Freundin/Geliebte sein nicht leicht. Aber wenn man selbst glaubt man schafft es u der andere zweifelt ist es auch echt schwer. Es tut mir leid f├╝r euch,dass es euch ├Ąhnlich geht. Aber f├╝r uns gilt erstmal zueinander finden. F├╝r euch vielleicht auch?
LG u alles Liebe

22

Sieh es doch mal von der Seite. Dein Partner ist zufrieden wie es ist und m├Âchte eure kleine Familie nicht "zerst├Âren". Ihm ist es wichtig dass ihr ein paar bleibt.
Wenn du mal wirklich alles durchspielt, glaubst du wirklich allem gerecht werden zu k├Ânnen?

19

Du stehst nicht ganz alleine da mit den Gef├╝hlen. Mir geht's wie dir.
Wir haben auch ein 2- j├Ąhriges Kind (M├Ądchen). Anfangs waren wir uns beide sicher das sie ein Einzelkind sein wird. Aber je n├Ąher ihr 1. Geburtstag damals kam um so mehr kam der Wunsch nach einem 2. Wunder auf. Noch einmal mit erleben zu d├╝rfen wie ein neues Leben in einen heran w├Ąchst,ihm auf die Welt zu helfen und die sch├Âne Zeit des Stillens erleben.
Nur leider stehe ich auch mit diesen Wunsch alleine da. Mein freund will aus finanzieller Sicht kein 2. geplantes Kind.
Mir f├Ąllt es schwer dieses Wunsch auf zugeben, da man ja st├Ąndig und ├╝berall Babyb├Ąuche oder neugeborenen sieht. Aber ich qu├Ąle mich einfach mit einer Hoffnung auf ein kleines "mahleur". Uns trotzdem werde ich mein 2. Kind, was ich leider haben werde, tief in meinem Herzen tragen.
Ich w├╝nsche dir auf jedenfall alles gute und das ihr irgendwann doch zu viert sein werdet. LG

21

Hallo,lieb,dass Du schreibst!
Ja diesen Wunsch zu hegen u gleichzeitig die W├╝nsche des Partners zu akzeptieren ist sehr schwierig. Gerade weil sie so widerspr├╝chlich sind. Ich verstehe Dich gut. Aber lieber ein Kind u gl├╝ckliches Paar sein,als zwei Kinder u der Mann ist weg oder ungl├╝cklich oder ├╝berfordert. Dann haben wir auch nichts gewonnen. Es muss eine Entscheidung von beiden sein,das ist MIR ganz wichtig. Nur leicht zu ertragen ist diese "Ablehnung" meiner Vorstellung nicht. Da wei├č ich wie es Dir geht.

23

Hallo. Schlie├če mich einigen anderen Antworten hier an. Es muss nicht unbedingt endg├╝ltig sein. Er kann sich jetzt noch kein zweites Kind vorstellen, aber das kann sich schnell ├Ąndern.
Mein Mann wollte vor einem Jahr auch kein zweites Kind. Da war unser Sohn 2 und ziemlich anstrengend, hat schlecht geschlafen. St├Ąndig war einer von uns krank und mein Mann sagte er will das alles nicht nochmal mit einem zweiten Kind durchmachen.
Jetzt ist der kleine fast 3 und wir ├╝ben f├╝rs zweite ­čĄŚ Ich habe meinen Mann damals in Ruhe gelassen mit dem Thema und es ca 8 Monate sp├Ąter nochmal angesprochen. Da hat er dann gesagt, dass er es sich doch vorstellen k├Ânnte bei einem etwas gr├Â├čeren Abstand zwischen den Kids.
Ich wei├č es ist schwer, zu warten und zu hoffen, dass der Partner seine Meinung ├Ąndert. Aber ich w├╝rde an deiner Stelle noch nicht mit dem Thema abschlie├čen. Warte mind. ein halbes Jahr und versuche dann nochmal vorsichtig mit deinem Mann zu sprechen. Vielleicht schafft ihr es auch etwas an eurer beruflichen Situation zu ├Ąndern.
Alles Gute euch

24

Hallo!
Danke,dass Du mir eure Situation geschildert hast. M├Ąnner scheinen im Gro├čen u Ganzen wohl doch etwas l├Ąnger zu brauchen um das erste Kind "zu verarbeiten". Ich werd mir unsere Situation nochm genauer ansehen.

Top Diskussionen anzeigen