Wieder hoffen - ss oder nicht - merkt man "immer" einen Unterschied?

Mädels,

Am 01.06. war der erste Tag meiner Mens und nun hoffe ich mal wieder, dass es geklappt hat..habe einen 29 Tage Zyklus und hab am 14 und 16 zt geherzelt.

Es ist wirklich deprimierend, wenn man sich wie immer fühlt, obwohl man ja eigentlich versucht einen Unterschied zu merken.

Da ich nicht weiß wann mein Eisprung war, bin ich heute zwischen ES+4 und ES+6, wobei ich vom Gefühl her davon ausgehe, dass es +6 ist (hab u. A. an diesem Tag stechen und Schmerzen gehabt, die dann wieder weg waren).

Bin es auch leid zu testen. Mein nmt ist am 30.06. und ich werde versuchen erst am 01.07. zu testen.

Damals Pille abgesetzt nach 10 Jahren und im 4. ÜZ hats geklappt. Bei einem mal GV in der fruchtbaren Zeit 🙄 dann 20 sst bei ebay bestellt und nach Ankunft mittags einfach einen gemacht - Zack, fett positiv.

Fühlt man sich denn immer anders wenn man ss ist oder ist das nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen ?

1

Das frage ich mich auch 🤷🏻‍♀️ Ich bin heute an ZT 27 und meine Zykluslänge schwankt zwischen 25 und 28 Tagen. Spätestens morgen müsste es also soweit sein. Ich hab auch immer mal wieder Unterleibsschmerzen und mir ist übel, aber ich erhoffe mir nicht, dass das Symptome sind. Das hab ich schon so oft gemacht und dann war es doch nur PMS.

2

Also ich kann dir sagen das ich nichts gespürt habe... Ich war mal schwanger (hab 2 verloren, jetzt 21ssw)
Und habe nicht einmal irgendwas anderes gefühlt.
Ich hätte normale Mens Schmerzen und das war's auch schon .

3

Ich fühl mich jeden Monat schwanger. PMS vom Feinsten!
Übelkeit, Ziehen im UL, Geruchsempfindlichkeit usw...
Beim ersten Zwerg hatte ich es damals sofort gespürt, da hatte ich vorher nie PMS!
Jetzt bei Nummer 2 denkt sich mein Körper jeden Monat was neues aus...
Und jedes Mal ist der Test negativ..

Top Diskussionen anzeigen