Gebärmutterhalsverengung

Hallo ihr lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln. Wir basteln nun schon fast 3 Jahre und ich bekomme immer was anderes zu hören. Kurz mal die Fakten: sehr gut eingesteller hashimoto, pco mit metformineinnahme 3 mal 500, Zyklen regelmäßig und sehr pünktlich, Eizellenreifung optimal. Bei einer Bauch-/Gebärmutterspieglung wurde festgestellt dass der Gebärmutterhals zu eng ist. Die Ärztin konnte quasi die Spieglung nicht durchführen. Mittlerweile ist schon die Rede von einer künstlichen Befruchtung. Kann es nicht daran liegen dass die Spermien gar nicht erst ihr Ziel erreichen? Währe nicht eine Dehnung sinnvoller? Die Ärztin meinte dass die Spermien schon durch passen da ich ja auch meine Blutungen habe. Was sagt ihr denn dazu?

1

Hallo liebe betti83!
Hatte das gleiche Problem wie du,bei mir hat man dann eine Dehnung durchgeführt (war ziemlich schmerzhaft) und gebracht hat es leider nichts..die ärztin hat mir aber auch gesagt, dass das nicht der grund ist für die unerfüllte schwangerschaft. Versuchen es auch schon seit 3 jahren...wir geben nicht auf! 💪😊

2

Aber woran liegt es dann? Soll es wirklich einen Kopfsache sein?

Top Diskussionen anzeigen