Künstliche Befruchtung mit Geschlechtsbestimmung

Hallo ihr lieben,
Erstmal möchte ich euch darum bitten nur zu antworten wenn ihr seber Interesse an diesem Thema habt oder Infos für mich habt. blöde Kommentare kann ich wirklich nicht gebrauchen. Ich brauch und werde mich ja auch für nichts rechtfertigen wir sind alle alt genug um unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Ich möchte einfach nur gerne wissen ob sich jemand zu diesem Thema auskennt und Lust hätte sich mit mir auszutauschen...

LG Sandra

1

Hallo Sandra,

was genau ist denn deine Frage?

Ich weiß, dass es in Deutschland verboten ist, die Embryonen vor dem Einsetzen auf ihr Geschlecht prüfen zu lassen (obwohl es theoretisch möglich wäre).
In Amerika hingegen ist es möglich, sich auf Wunsch nur männliche oder weibliche Embryonen zurückgeben zu lassen.
Wie es in anderen Ländern rechtlich aussieht, lässt sich sichr googeln.

Fragst du nur aus Interesse oder hast du selbst einen starken Wunsch,
was das Geschlecht angeht? LG

2

Meine Frage ist wer sich damit auskennt und wäre es vielleicht schon mal gemacht hat das ist in Deutschland verboten ist und so weiter das weiß ich alles ich habe mich vor 6 Jahren bei meinem 3.te Kind auch schon damit beschäftigt. Der geschlechterwunsch ist nach wie vor sehr groß und bin am überlegen ob ein viertes Kind für mich in Frage kommt aber dann eben nur durch künstliche Befruchtung.
Ich war damals auch in einer Gruppe hier bei Urbia wo nur Mamas mit diesem Wunsch drin waren allerdings weiß ich nicht mehr wie und was und wo ist einfach schon zu lange her und eigentlich dachte ich ich bin jetzt durch mit meinen 3 Kindern aber der Wunsch lässt mich halt einfach nicht los

3

Ah, verstehe.
Ich bin gespannt, ob sich noch jemand bei dir meldet,
der tatsächlich Erfahrungen mit diesem Thema hat.

Sicherlich werden noch einige Kommentare zu deiner Moralvorstellung kommen,
aber darauf bist du ja sicher gefasst.

Alles Gute für dich!

weitere Kommentare laden
4

Ich glaube in Malta ist es auch möglich. Liebe Grüße

7

Ich weiß nur, dass es nur dann erlaubt ist, wenn eine genetische Vorbelastung einer geschlechterspezifischen Krankheit vorliegt. Alles andere fände ich auch sehr verwerflich...

8

Habe eine Bekannte, die lange überlegt hat die PID in Anspruch zu nehmen, dabei werden ja eigentlich nur Erbkrankheiten überprüft, aber bestimmt kann man auch das Geschlecht bestimmen lassen.

Das Problem ist dann jedoch, dass sich die Versicherungen oft querstellen. Die würden zwar auch in Deutschland nicht alles bezahlen, aber selbst die Zuschüsse sind ja schon eine große Menge Geld.

Die Bekannte hat sich dann jedoch aus moralischen Gründen dagegen entschieden und lieber zwei Kinder adoptiert.

Top Diskussionen anzeigen