Kurz vor Nmt? Seit 6 Tagen üble Schmerzen

Hallo ihr Lieben,

bisher habe ich nur gelesen, nun mich auch angemeldet da ich einfach etwas verwirrt bin.

Nun erst mal zu mir. Bin 34 Jahre alt, wollte früher nie Kinder, mittlerweile ist der Wunsch sehr stark, kam auch mit durch meinen tollen Ehemann (34).

So, Pille wurde nach 2,5 Jahren abgesetzt am 06.01.18. Habe sie die Zeit durchgenommen, ohne jegliche Probleme. Bevor ich sie durchgenommen hatte, war ich davor ein halbes Jahr lang ohne Pille und hatte ziemlich genaue Zyklen von 28 Tagen. Davor ca seit dem 16. Lebensjahr die Pille genommen.

So Pille abgesetzt, dann kam erstmal nichts, bissl Eierstöcke weh getan, manchmal bissl Krämpfe. Aber weiterhin sonst nichts, keins Abbruchblutung, keine Periode. Das ganze ging fast 6 Wochen so. Im Urlaub dann (Ägypten) kamen völlig ohne Vorankündigung meine Tage am 14.02.. OK hatte ich damit gerechnet dass so was genau im Urlaub passiert. Tage waren heftig mit üblen Schmerzen so wie in der pillenlosen Zeit. Mit Pille damals kaum Schmerzen und weniger. Nach 5 Tagen waren se rum. Ok erster ZT notiert. 14.02. An ZT 12 - 15 merkte ich dass mein Zervixschleim sehr viel, klar und spinnbar war, habe damit angefangen zu beobachten gleich nach dem Absetzen der Pille. Das erste Mal nun diese Konsistenz, mit bissl ziehen im Bauch. Das muss der ES sein eindeutig. Chance genutzt und mehrmals Bienchen los geschickt.
Am ZT 22 aufgewacht mit richtig Übelkeit, Leisten brennen, Eierstöcke brennen, Schwindel. Zog sich den ganzen Tag richtig durch. Nächster Tag Übelkeit immer unterschwellig da, Schmerzen weiterhin sehr stark. Und ja ich bin durch meinte Tage einiges an Schmerzen gewohnt. ZT 24 kaum Übelkeit, kaum Schmerzen. Nachts dann aufgewacht da meine Hüften bis in die Leisten wie Feuer gebrannt haben, kaum geschlafen. Tagsüber dann Besserung. So seit gestern nun immer wieder leichte Übelkeit und richtig Krämpfe wie wenn die Tage nun sofort kommen, heute ganz schlimm. Die sollten wenn der Zyklus wie im Bilderbuch ist Mittwoch kommen. Was er aber nicht sein wird durch die ganze Umstellung etc. Also wann Nmt ist, gute Frage? Abwarten. Nur das Warten mit fast einer Woche ziemlich heftigen eindeutigen Zeichen macht einen irre. SsT heute natürlich gemacht ich Depp. Negativ.

Was habt ihr denn so Erfahrungen gemacht nach der Pille, oder auch jemand ähnliches erlebt?

Viele Liebe Grüße,

Mimi

1

Hallo! #winke

In deiner Beschreibung hört sich das nach mir an #rofl
Das ist unsere Psyche, die legt uns rein. Durch den starken Kinerwunsch wird das Ganze nochmal verstärkt.

Mir war total klar, dass ich an ES+5 noch keine SS-Anzeichen haben kann (zumal ich schon einne SS hinter mir habe) und trotzdem habe ich mich in die Irre führen lassen.

Und obwohl ich heute eine leichte SB habe, habe ich immer noch Hoffnung, dass meine Tage am Mittwoch ausbleiben #schwitz.

Der erste ÜZ ist der schlimmste, dann wirds bissl besser. War zumindest bei mir so.

#herzlich-liche Grüße und Viel #klee

Emi

2

Vielen vielen Dank für deine lieben Worte. Das tut gerade einfach nur gut von jemandem zu lesen der das versteht.

Bei mir ging es ab ES +7-8 los. Dachte erst klar, ich spinn. Dann wars halt teilweise nicht mehr auszuhalten. Kiwu ist natürlich da, aber nicht so dass es sofort sein soll. Denn ich weiß dass es nun ne ganze Zeit dauern kann bis ich mal wieder richtig tick😂 Rechne auch damit dass erstmal vor Sommer sich da nichts tut.
Ja Mittwoch wäre bei mir vielleicht eventuell auch NMT. Erster Zyklus ist schon echt ne riesen Miste. Sorry 😂😂😂

3

Guten Morgen!
na, wie siehts bei dir aus? Ich habe doch tatsächlich meine Tage viel zu früh bekommen. Ein 24 Tage Zyklus so ein Mist.

Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen