Spürbarer Mittelschmerz aber keine stabile Basaltemperatur

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und habe in diesem Zyklus begonnen, meine Basaltemperatur zu messen.

Ich hatte für 1 Jahr einen recht unregelmäßigen Zyklus, der sich aber wieder auf ca. 30-35 Tage eingependelt hat.

Habe bei jedem Zyklus starkes PMS und spüre auch den Eissrung deutlich - hab meist 2 Tage lang Mittelschmerz und Brustspannen.
Allerdings sagt meine Tempi-Kurve das reinste Chaos aus - rauf, runter, rauf, runter... Bin ES+5 und es ist keine Hochlage zu erkennen. Wie kann es aber dann sein, dass ich Mittelschmerz habe und einen ES spüre?

Bin noch absolute Anfängerin und würde mich über hilfreiche Informationen sehr freuen.

LG

1

Zeig am besten mal deine Kurfe

2
Thumbnail Zoom

Hier meine Kurve...

6

Wie Mist du den Sorry wen ich das sagen muss aber sehr leider keinen Anstieg für einen es wie must du den deine Kurve ist sehr unruhig

weiteren Kommentar laden
3

Ich glaube nicht das der Mittelschmerz viel aussagt. Manchmal hab ich ihn manchmal nicht. Der kann +/- 1-2 Tage vorher oder nachher oder währenddessen sein, bei manchen ist es nur ein kurzer Augenblick und bei anderen hält er mehrere Stunden oder Tage an. Das heißt, wenn du einen Mittelschmerz hast kann es sein das das Ei schon gesprungen ist oder noch springt, oder auch nicht. Das ist wohl ganz unterschiedlich. Wenn ich ihn mal habe, dann meistens nicht lange also 2-3 Minuten vielleicht.

Ich denke das ist wie mit allen anderen Symptomen, alles kann - nichts muss...

Wie misst du denn, oral...vaginal? Welche Uhrzeit? Immer die selbe? Und für wie lange?

Meine letzte Kurve hatte ich oral gemessen, hatte da ziemliche Schwankungen, trotzdem war sie auswertbar. Diesen Zyklus Messe ich vaginal, habe auch etwas Schwankungen drin, da ich immer eine Woche um 4 und die andere um 8 Messe, der Unterschied ist aber nicht riesig also auch noch auswertbar.

Es gibt allerdings Frauen, da reagiert die Tempi stark, wenn man zu unterschiedlichen Zeiten misst.
Man soll wenn möglich immer um die selbe Uhrzeit messen, am besten eignet sich vaginal oder rektal, da oral zu ungenau ist. Zudem sollte die Messdauer über den piepton hinaus gehen, also 3-5 Minuten. Man sollte dann jedoch bei 3 oder 5 Minuten bleiben, zumindest für den ganzen Zyklus. Genauso der Messort. Also immer gleiche Körperstelle und gleiches Zimmer usw.

4
Thumbnail Zoom

Schau mal zum "Vergleich" meine Kurven.

Die erste oral, die zweite vaginal.

5
Thumbnail Zoom

Und vaginal...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen