Überweisung kinderwunschklinik?

Hallo zusammen

Braucht man eine überweisung vom arzt für eine kinderwunschklinik?
Bin aus österreich.
Wir probieren es jetzt seit 2,5 jahre und ich werd immer vertröstet dass ich ja mit meine 25 ja noch so jung bin und wir zeit haben. Es stimmt ja auch irgendwie aber trotzdem ist es jetzt eine lange zeit und wir richten irgendwie alles auf den kinderwunsch aus.
und jetzt frage ich mich ob wir nicht direkt in die kiwuklinik gehen sollten vielleicht helfen die uns ja eher weiter schließlich haben die ja doch mehr möglichkeiten.
Freue mich auf eure antworten

1

Also hier in Deutschland brauchst du eine Überweisung von Frauenarzt zum Reproduktionsmediziner od. zur Kinderwunschklinik :-) denke mal das es bei euch auch so sein wird. Ich würd auf jeden Fall dort vorbeigehen und mit denen mal über alles sprechen, die können dir definitiv mehr helfen als dein Frauenarzt.

Lg und alles Gute :-)

2

Ich hatte direkt bei einer KinderWunschKlinik angerufen.
Habe der Dame meine Situation geschildert und von einer Überweisung hat sie nichts gesagt.
Habe nun einen Termin im Mai 😊

3

Ich glaub ich ruf da morgen einfach mal an vorallem wird man wahrscheinlich auch so schnell keinen termin bekommen.
Ich hb mich jetzt mal bei google svhlau gemacht in innsbruck gibt es 2 ein normales kinderwunschzentrum und ich hab eine private gefunden.
Muss man bei der privaten komplett alles selber bezahlen?

4

Ich habe leider keine Ahnung🙈
Tut mir leid.

Ich hatte nun schon ganz schön Glück, hatte schon mal einen Termin und darauf musste ich ein dreiviertel jahr warten.
Jedoch wurde ich vorher schwanger ,aber hatte eine Fehlgeburt.
Da hatte ich den Termin abgesagt, weil ich ja schwanger werden konnte.

Nun liegt die Problematik darin das die Schwangerschaft nicht hält .

Hätte man das vorher gewusst😕

Versuch einfach dein Glück und rufe da an🍀

weiteren Kommentar laden
6

Huhu,

Also mein Mann hätte auch so einen Termin bekommen für ein spermiogramm, allerdings hat die Dame und netterweise gesagt, dass eine Überweisung sinnvoll wäre, da wir ohne die Kosten selbstständig tragen müssten. Die bekommt man aber auch vom hausarzt. So war es zumindest bei uns :)

7

Hallo,

also ich kann nur empfehlen, bei der Zeit an KiWu direkt mal an eine Praxis zu wenden.
Wir haben auch lange geübt und dann hat meine Frauenärztin mir geraten, das mein Mann mal eine Spermiogramm machen sollte.(Kostenfrei, haben auch nie ein Überweisunf gebraucht)
Bei der Untersuchung kam dann heraus, das es eingeschränkt ist und somit eine natürliche Schwangerschaft eher unwahrscheinlich ist. Das hat mir enorm viel Druck und ein Last abgenommen. Man verzweifelt er sich etwas, wenn es einfach nicht klappen will. Ich hab mir das ganze natürlich auch mal anders vorgestellt, aber wir sind froh, das es überhaupt solche Möglichkeiten gibt.
Wir hatten dann schnell einen Termin bei der Praxis.
Dann haben wir noch zur DAK(eine der KK die 100% der Kosten übernehmen, andere nur 50%) gewechselt. Dafür gibt es aber auch Einschränkungen bzw. Vorgaben wie bestimmtes Alter, man muss verheiratet sein etc.
Nach dam das dann alles mal durch war, konnten wir im letzten Jahr starten.

Also Fazit; lässt es unbedingt so schnell wie möglich abklären, wenn alles gut ist, ist doch super, wenn was nicht ganz stimmt, gibt es Mittelchen und Wege das zu ändern😊

Ganz liebe Grüße

8

Bei ihm wurde ein spermiogramm gemacht ist aber schon wieder eine zeit lang her da passt eigentlich soweit alles dr arzt hat zwar gesagt es könnte besser sein aber es ist alles normal bei ihm. Er legte ihm halt ans herz er solle das rauchen laasen oder zumindest einschränken.
dann wurde bei mir eine bauchspiegelung gemacht weil sonst alles gepasst hat eisprung und hormontechmisch. Ich hatte viele verwachsungen und die eileiter waren total verklebt ich hätte unmöglich schwanger werden können. Aber jetzt müssen wir wieder mindestens 1 jahr warten und dann alles auf anfang weil durch dienop erst recht wider verwachsungen entstehen können umd wenn dass der fall ist bräuchten wir vl eine künstliche befruchtung.
aber ich denke mir dass es ja Noch die insemination gibt und da hatt man ja bessere chancen schwanger zu werden. Mir ist das finanzielle ehrlich gesagt wirklich egal und uns wäre ja auch eine adoption egal wenn ich nicht schwanger werde aber das dauert ja auch jahre bis es soweit ist weil die wartelisten solange sind. Und ich hab im moment einfach das gefühl mir läuft die zeit davon irgendwann ist man ja für eine adoption auch zu alt soweit ich weiß.

9

Ok, dann habt ihr doch auch schon mal ein paar Fakten zusammen. Ich würde mir einfach mal anhören, was eine KiWu-Klinik für Möglichkeiten hat.
Es gibt ja viele Wege die Befruchtung etc. zu unterstützen.

Ich habe eine Bekannte, die adoptiert hat. Das Alter ist dabei relativ egal. Man würde nur zb. Mit 40 nicht mehr ein Neugeborenes adoptieren können. Denn da ist die Regel, dass das Kind dem normalen Alter entsprechen muss. Zb 50 Kind dann eher schon 10 usw.

Über Adoption würde ich aber als aller letztes drüber nachdenken, woher habt ihr ja noch viele andere Möglichkeiten.
Soweit ich gelesen hatte bist du ja 24 Jahre und hast dahingehend ja noch Luft.
Ich weiß leichter gesagt als getan -.-
Mir gehts nicht anders...

Viel Glück 🍀

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen