Mit Kinderwunsch neuen Job antreten oder weiter im alten Job bleiben???

Ihr Lieben
wir sind noch ganz frisch am üben (2. ÜZ), es wäre unser erstes Kind, ich bin 37Jahre alt und arbeite in einer Uniklinik und bin für das Organsieren der Entlassungen der Patieten zuständig. Wir sind maximal unterbesetzt und ich bin seit Monaten am psychischen u körperlichen Limit und bin einfach nur fertig. Es muss alles schnell gehen und es gibt die eigentliche Arbeit am Menschen nicht. Ich weiß, dass es so nicht weiter gehen kann, doch das System wird sich nicht ändern, bedeutet, dass ICH mich verändern muss; heißt; neuen Job suchen.
Da ich 2017 2 FG‘s hatte, wird mein FA (so seine Aussage)mich beim nächsten positiven SST in das BV schicken..
Was soll ich machen? Weiter aushalten im System, mich weiter wie im Hamsterrad fühlen? Weiter jeden Abend kaputt und frustriert ins Bett fallen? Oder kündigen und neuen Job antreten und ehrlich sein, dass ich Kinderwunsch hege und wir „dabei sind“?!
Ich danke Euch fürs Lesen; beim Schreiben kullern mir Tränen über die Wangen....

1

ALso wenn dich der job so fertig macht würde ich mich nach was anderem Umgucken. Den KiWu musst du ja nicht erwähnen. Denn wer weis wie lange es dauert. Ich drück dir die Daumen das du die Für dich richtige Entscheidung triffst

2

Wenn du nicht glücklich bist suche dir einen neuen Job. Den Kinderwunsch würde ich aber dann nicht erwähnen.
Mir ging es seid letzten Jahr ähnlich.
Habe auch einen neuen Job angefangen und auch überlegt den Kinderwunsch nach hinten zu schieben. Aber da ich wie du schon 37 bin, wird es ja nicht einfacher.
Wie schon gesagt, man weiß ja nicht wann man schwanger wird.

Bei uns im Einzelhandel werden alle Schwangeren sofort ins BV geschickt. Letztes Jahr hatten wir sage und schreibe 5 Mädels die kurz nach der Einstellung schwanger waren. Unser Laden muss echt fruchtbar sein hab ich gesagt 😂
Von meinen Kinderwunsch Weiss da aber niemand.

Höre auf dein Herz und Bauchgefühl

3

Den Wunsch würde ich nicht erwähnen. Aber wenn du es nicht mehr aushälst würde ich mir auch was neues suchen.

4

Neuen Job suchen, kündigen und Klappe halten.
Ob man übt, geht keinen was an!
Arbeit ist Arbeit und privat ist privat!

Ich war damals im zweiten üz schwanger.
Zwei Wochen nach dem ich meinen neuen Job angetreten habe, hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen.
Es war aber leider eine Eileiterschwangerschaft.

Ich habe das nie erzählt und das war gut so.Jetzt steht bei uns irgendwann eine künstliche Befruchtung an.
Das weiß auch keiner im Job.

So nett die Kollegen und der Chef sein mögen... Das ist das privateste überhaupt und gleichzeitig kann es die Existenz gefährden, wenn man vor der Schwangerschaft schon losplaudert.
Da sind schon Menschen gekündigt worden, die wirklich überzeugt waren, dass der Chef ein netter ist

5

Ich danke Euch für Euer offenes Ohr und Euren lieben Antworten.

Top Diskussionen anzeigen