Schlechtes Gewissen der Arbeit gegenüber?

Hallo Zusammen,
nachdem es letztes Jahr mit dem KiWu nicht geklappt hat, haben mein Mann und ich nun eine Pause eingelegt und wollen unbedingt im nächsten Frühjahr wieder starten (Vllt sind wir dann nicht mehr so sehr mit dem Kopf dabei :) ).

Nur habe ich irgendwie ein „schlechtes Gewissen“ gegenüber meiner Arbeit. Klingt total blöd, ich weiß. Aber vllt versteht ihr mich ja :)
Ich bin absolut bereit Mama zu werden und der Wunsch ist tagtäglich da, aber auf der anderen Seite mache ich mir wirklich Gedanken, wie mein Chef reagieren wird, wenn ich ihm irgendwann erzählen sollte, ich sei schwanger. Als würde die Firma ohne mich nicht mehr funktionieren - völliger Quatsch!!

Wie war es bei euch? Habt ihr überhaupt darüber nachgedacht? Hattet ihr vllt auch ein „schlechtes Gewissen“?

Vielleicht kann mir ja eine von euch etwas Mut machen :)

Viele Grüße

6

Bloß kein schlechtes Gewissen haben! Ich hatte jetzt 2 Jahre Elternzeit. Als ich Gespräche wegen Wiedereinstieg mit meinen AG hatte, war nich alles supi. Dann aber kam plötzlich neuer Vertrag, der alte galt nicht mehr. Mit der Ansage, man hätte mich ja auch kündigen können nach der Elternzeit, weil due Abteilung zugemacht hat. Musste auf mein 13. Gehalt verzichten und viele andere Kleinigkeiten, die mich nun schlechter Stellen. Lt. Anwalt auch noch vollkommen legal. Nun ja, am ersten Arbeitstag hab ich dann positiv getestet und freue mich schon richtig es meinem AG mitzuteilen. Da jetzt 2 Kollegen gekündigt haben, rechnen die mit meiner Unterstützung. Tja, wird wohl nix :-)

7

Ich finde sowas so mies gegenüber Frauen nachdem Wiedereinstieg. Hab sowas jetzt schon öfters gehört. Echt eine Frechheit.😠
Da freue ich mich doch glatt noch ein bisschen mehr mit Dir mit😉

10

Da find ich aber auch dass Frauen die zuerst unterschreiben und dann erst sagen, sie sind schwanger auch nicht gerade die freundlichste Art sind.

Jeder - sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer - nutzt halt im legalen Spielraum alles mögliche aus.

lg lene

weitere Kommentare laden
1

Ich habe jetzt beim 2. Kind ein bisschen schlechtes Gewissen. Habe am 1.08. erst wieder nach meiner ersten Elternzeit angefangen und werde dann jetzt warscheinlich ab Januar schon wieder ausfallen. Bin Erzieherin und bekomme sofort Beschäftigungsverbot. Das fühlt sich schon ein bisschen doof an. Aber 2. Kind ist absolut gewollt und geplant.

4

Ich war zwischen beiden Kindern auch nur maximal 2 Monate arbeiten. Damit muss ein Arbeitgeber rechnen.

12

Die Hauptsache ist, dass du und dein 2. Krümmel euch schön ausruht und alles gut wird :)

2

Huhuu😊
Ich kenne das sehr gut, mir ging es auch immer wie dir.
Ich bin 21 & arbeite als Altenpflegerin & ich war 2x schwanger meine Chefin hat nie Rücksicht auf mich genommen und mich nicht rausgenommen oder mir einen Schwangeren schonenden Arbeitsplatz gegeben, leider endeten die 2 Schwangerschaften in FG.
Daher denke ich mir jetzt, das ich keine Rücksicht mehr auf meine Chefs nehmen werde.
So schlimm wird es bei dir vllt nicht sein, aber denke an dich selber.😊
Wenn du dir so sehr ein Kind wünschst dann denke an dich Bzw euch und nicht an dein chef😊

Lg Lisa

13

Oh man, das tut mir schrecklich leid :-(
Ich drücke dir alle Daumen, dass es bald wieder klappt und der Krümmel sich dann auch schön fest beißt !! :-)

Und vielen Dank für deinen Rat :-)

3

Ich kann deinen Gedankengang verstehen, aber er ist absoluter Quatsch.

Ich hatte auch "Angst" es meinem Chef zu sagen, aber war gar nicht schlimm. Alle haben sich gefreut.

Es ist euer Leben und eure Entscheidung. Da solltest du keine Rücksicht auf deinen Arbeitgeber nehmen. Dein ganzes Leben verbringst du nämlich nicht mit ihm.

14

Da hast du absolut Recht! Es beruhigt mich irgendwie sehr das zu lesen - vielen Dank für deine Antwort :-)

5

Ich bin sogar noch abgebrühter😂 Zum 1.1 muss ich mir eine neue Arbeitsstelle suchen. Sollte ich bis dato schwanger sein, werde ich das schön verschweigen, bis ich den Vertrag unterschrieben habe. Ein schlechtes Gewissen habe ich nicht. Dazu sind die Gesetze nun mal da😉

15

Das ist wirklich angebracht :-D
Aber ich kann es auch verstehen! Hoffe es klappt bald :-)

8

Hallo,

ich kann dich ja sowas von verstehen. Ich habe auch ein richtig schlechtes Gewissen. Ich betreue ein Labor und viele Doktoranden sind von meinen Messungen abhängig. Wenn ich ausfalle liegt das Labor still (eine Vertretung würde Monate brauchen sich einzuarbeiten und macht wenig Sinn). Ich habe aber das Glück mit meinem Chef auch befreundet zu sein. Als er nächstes Jahr plante und mir alle Analysen aufgezählt hat, habe ich ihn eingeweiht in den Kinderwunsch (damit er nicht von heut auf morgen vor einem geschlossenem Labor steht). Jetzt sucht er aktiv nach Möglichkeiten nächstes Jahr weiterhin messen zu können. Das reduziert mein schlechtes Gewissen sehr und nimmt mir viel Druck weg da ich nicht das Gefühl habe ihn ins offene Messer laufen zu lassen. Ich hätte ihn allerdings glaube ich nicht eingeweiht wenn ich nicht auch befreundet gewesen wäre! Mittlerweile bin ich auch egoistisch genug um zu sagen " meine Lebensplanung geht natürlich vor".

Lg Jana

17

Ach schön, dass du so eine gute Bindung zu deinem Chef hast :-)
Meiner muss auch einfach damit rechnen. Ich bin 30 und verheiratet.

Eure Ratschläge haben mir wirklich Mut gemacht - Danke !! :-)

20

Da bin ich auch wirklich froh drüber. Aber ich stimme dir zu er muss und wird damit rechnen und es ist ja kein böswilliger Ausfall weil du keine Lust hast etc. Wenn er anständig ist wird er sich freuen und letzten Endes gibt es immer einen Weg wie es weiter geht...auch für unsere Chefs ;-):-p

9

Hallo

einem Chef wird es nie passen wenn jemand schwanger wird, krank ist oder in Pension geht.

Und denke mir dann, er will ja sicher auch mal die nächste Generation Arbeiter haben oder zumindest wen, der seine Rente mitfinanziert.

lg lene

18

Ja da hast du wirklich Recht..
ich denke ich werde da auch auf mein Herz hören :-)

11

Ich hatte auch ein schlechtes Gewissen!
Aufgrund meiner Tätigkeit falle ich sofort aus. Bekam erstmal eine zweiwöchige Krankschreibung, mit der hätte ich es meinem AG verschweigen können. Da ich aber mein Gewissen erleichtern wollte hab ich es nu doch schon gesagt.
Tja und zum Dank bekommt jetzt mein absoluter Feind mein Aufgabengebiet, was ich mir mit viel Mühe und Nerven aufgebaut habe und meine Vertretung wird was komplett anderes machen.
Wenn ich irgendwann wieder komme, fange ich wieder von null an.
Da es einem eh nicht gedankt wird was man leistet hab ich kein schlechtes Gewissen mehr. Ich bin immer noch stink sauer und hoffe das sich mein Krümel schön festbeißt das ich mich auf was Neues freuen kann.

19

Wie gemein :-(
Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass dein Krümmel es sich schön bequem macht :-)

22

Ja die lieben Arbeitgeber...
Mein Chef hat sich am Anfang auch gefreut als ich ihm von der Schwangerschaft erzählte. Hat nicht lange gedauert bis das erste Gespräch kam, wann ich denn wieder komme und dass es für sie am Besten wäre wenn ich gleich wieder Vollzeit einsteigen würde.
Habe dann gesagt dass es Vollzeit wohl nicht mehr werden wird.
Daraufhin hat er nur gemeint, dass meine Stelle dann unbefristet als Vollzeit ausgeschrieben wird.

Ggfs gäbe es nach Elternzeit die Möglichkeit noch ein paar Stunden für mich zu finden. Kam mir aber auch richtig veräppelt vor. Dezentet Hinweis durch Kollegin ich hätte nach Elterzeit ja sowieso nur Anspruch darauf wieder Vollzeit einzusteigen.

Als ich paar Wochen später BV bekommen hab, mussten sie sich erstmal andere Gedanken machen und nicht mehr daran wann ich wieder komme...

Ich finde, dass man in der heutigen Zeit meist als Frau/Mutter immer noch benachteiligt wird und sei es auch nur durch die Reaktionen der AG vom finanziellen gar nicht zu sprechen.

weitere Kommentare laden
21

Also schlechtes Gewissen hatte ich am Anfang auch da mit mir 3 Leute schwanger waren 🙈 und nach 2 Monaten habe ich Berufsverbot bekommen wegen Risiko ssw. Da hatte ich echt schlechtes Gewissen bekommen . Aber mach ner Zeit war mir das so egal . Mein Chef hatte sich sogar bei mir gemeldet wie es uns ginge 🙄Keine sorge , die Arbeit geht nicht unter ohne dich 😄

Top Diskussionen anzeigen