Ich werde einfach nicht mehr schwanger :(

Hallo ihr Lieben, seit ich mich im Sept. 2016 von meinem Baby (FG 10.SSW) verabschieden musst, hab ich mich auch von diesem Forum verabschiedet, denn alles tat einfach weh. Meine Geschichte:
Mein Freund (26) und ich (33) haben 2014/15 damit angefangen zu versuchen ein Baby zu bekommen, ich hatte schon immer die Ahnung, dass es bei mir schwer werden würde, da ich vor vielen Jahren, da war ich noch sehr jung eine Entzündung im Unterleib hervorgerufen durch Clamydien hatte und operiert werden musst, war ich der festen Überzeugung, dass meine Eileiter dich sind. Daher hab ich nach 10 Übungszyklen 2016 eine Bacuhspiegelung vornehmen lassen, wo auch die Eierleiter durch gespült wurden, es kam heraus, dass sie durchgängig sind, ich aber eine leichte Endometriose hatt, die entf. wurde, vier Wochen nach der Op wurde ich schwanger!!!
Ich konnte mein Glück nicht fassen, doch dann verstarb das Baby in mir, eines der schlimmsten Momente meines Lebens. Wieso gab man mir erst diese Glück nach solanger Zeit, wenn ,am es mir doch so schnell wieder nahm?!! Nach der OP, wo mein Baby entfernt wurde, versuchten wir es Krampfhaft weiter, verloren den Spaß am Sex und mein Freund fühlte sich nur noch unter Druck gesetzt. Er wollte das alles nicht mehr. Ich fühle mich oft allein, mit meinem Schmerz, den Gefühlen, sich nicht mehr für die Freunde freuen zu können, wenn sie Schwanger sind oder ein Baby bekommen haben. Man entwickelt Hass, Hass für die, die dieses Glück so einfach bekommen und es so leicht haben, ich hasse mich oft selbst dafür, wie ich denke und fühle... Vielleicht kennt das ja jemand hier....? Und ich bin nicht allein mit diesen Gedanken/Gefühlen. Alle denke immer, ach das ist alles über ein Jahr her, der geht`s wieder gut, aber es ist nicht so, nur man redet nicht mehr darüber. Seit ich im Sept. 2016 mein Kind verlor, klappte ist nicht mehr , ich habe auch aufgehört zu rechnen, den Eissprung zu kalkulieren etc., weil mich das ganze nur noch kaputt macht. Man wird sooft angesprochen, mensch,warum wirst du denn nicht ss oder was ist denn jetzt mit eurer Kinderplanung und jedesmal ist es wie ein Messer, was in eine Narbe gehauen wird, auch wenn die Familie/Freunde es nicht böse meinen. Ich hoffe hier sind ein paar Frauen, die ähnliches durch machen und mich verstehen... Man verliert irgendwie den Sinn des Lebens, weil ein Baby ist doch die Vollkommenheit oder nicht :( Sollte ich vielleicht auf gut Glück nochmal eine Bauchspiegelung machen? Denn danach klappte es im letzten Jahr sofort.

1

Fühle dich ganz Doll gedrückt. Gib nicht auf, auch du wirst irgendwann für deine Geduld belohnt. 😊 rede mit deinem Frauenarzt, wie ihr am besten vorgehen könnt. Ich würde aufjedenfall Nochmal eine Bauchspiegelung machen lassen. So bist du auf der sicheren Seite. Lg

4

Danke dir für deinen Rat <3

2

Hallo Sarahjoy,

Es tut mir sehr leid was passiert ist.
Hast du mal über eine Kinderwunschklinik nachgedacht? Die können dir bzw euch bestimmt helfen....

Ich drücke dir fest die Daumen, dass es bald bei eich klappt

LG

5

Ich danke dir für deine Worte

3

Es tut mir leid.

Endometrioseherde können sich immer wieder bilden. Ich würde das nochmal checken lassen. Zusammen mit den killerzellen in der gebärmutter.

Dazu nochmal spermiogramm.

Man kann auch die Blutgerinnung und immunologie checken.

Am besten geht ihr den weg in eine kiwu klinik.

6

Ja, ich denke ich werde erstmal noch eine Bauchspiegelung machen

8

Kannst dir ja schonmal ein Termin in der Kiwu holen u in der Zwischenzeit eine Bauchspiegelung machen lassen...der Termin wird sowieso bestimmt erst in 3 Monaten frühestens sein

7

Ich kann dich sehr gut verstehen :( ich versuche schon über 2 1/2 Jahre schwanger zu werden . Habe auch schon eine Bauchspiegelung und Eileiterdurchführung hinter mir aber nix klappte.

Habe auch diesen hasse und Schmerz, wenn alle schwanger werden :( es ist einfach furchtbar das mitanzusehen!

Ich weiß selber es ist falsch so zudenken aber was soll man bloß machen .

Denke schon darüber nach alles aufzugeben und auch keine App mehr benutzen , wo es mich jeden Monat errinert das ich bald meine meine fruchtbaren Tage bekomme .

11

Es ist so aufbauend wenn man hört dass man mit alle dem nicht alleine ist

9

Liebe Sarah, wenn ich deinen Text lese, dann lese ich auch meine Geschichte 😖 mir geht es genauso. Wir haben Ende 2015 angefangen für unser 2. Kind zu üben. Im September 2016 war ich endlich schwanger. Leider in der 9. Woche eine MA. 😔 Seitdem passiert nichts mehr. Ich habe regelmäßige Eisprünge und normale Zyklen und trotzdem klappt es nicht. Ich habe auch Geduld und mein Mann natürlich auch. Aber die ganzen Ansagen von den Leuten. "Na, wollt ihr kein zweites Kind" "Na, euer Sohn ist schon so groß, jetzt wird es aber Zeit" "Du trinkst heute gar nichts, bist du schwanger" Manche Menschen wissen gar nicht, wie sehr sie einen damit verletzen können. Ich möchte dir nur Mut zu sprechen. Du bist nicht allein! Fühl dich gedrückt! 🍀

10

Mir geht es so ähnlich. Im Sommer 2015 angefangen. Im März 2017 positiv getestet. Einen Tag später ins KH wegen Blutungen. Gefolgt von 1.5 Woche im KH. Jeden Morgen die gleiche Leier. ...Bitte nichts essen, wir müssen ausschaben. Nichts zu sehen. Aber HCG stieg...Nur leider nur um 1.5 mal alle 2 Tage.

Ich hab das KH verlassen und bin zu meiner Ärztin. Die hat unsere Zwillinge sofort im rechten Eileiter gefunden und mich zurück ins KH zur OP geschickt...

Seit dem zweiter Clomi-zyklus....Mittwoch ist NMT.

12

Es ist schön zu lesen, dass es Frauen gibt die all das verstehen denn manchmal denke ich ich bin so allein mit all den Gefühlen Schmerz und Gedanken :(

Top Diskussionen anzeigen