PCO und Pille Maxim

Hallo,
Ich habe eine Frage, leider konnte im unterstützten Forum niemand helfen und da ich gerade nicht in der KIWU Klinik anrufen kann. wie war es denn bei euch? Bzw wer hat Erfahrung?
Und zwar probieren wir schon 3 Jahre leider ohne Erfolg. In der KIWU wurde leichtes PCO festgestellt.
Nun wurde mir empfohlen, für 3 Monate die Pille zu nehmen um den Zyklus etwas zu beruhigen und bevor wir nochmal mit clomifen beginnen. Ich hatte die Pille Maxim früher (vor mehr als 5 Jahren) bereist genommen - damals im Langzeitzyklus und kam gut zurecht.
Wie ist es jetzt? Ich habe gestern die letzte genommen, müsste heute das neue Blister anfangen oder aber die Pause beginnt.
Wie war es bei euch? Habt ihr die Pille die 3 Monate durchgenommen oder jeden Monat die Pause gemacht? Ich bin da gerade überfragt und weiß nicht was ich heute machen soll 🤔 vielen Dank für eure Erfahrungen

1

Ich würde auf jeden Fall eine Pillen Pause machen. Denn der langzeitzyklus wird ja nicht grundsätzlich gemacht, ist glaub eher die Ausnahme.

2

Ich antworte dir mal....ich habe allerdings keine Erfahrung, weiß aber dass die Pille zur zyklus-Regulierung genutzt wird.
Nochmal, ich habe KEINE Erfahrung, aber meine Logik sagt mir: Absetzen! Nach ner Woche den neuen Streifen.
Dein zyklus kann sich ja nicht normalisieren wenn du jetzt 3 monate keine Blutung auslöst,den Schleimhaut-Aufbau wieder unterdrückst. Wäre unlogisch es so zu handhaben....

Alles Gute!

3

Ich danke euch beiden für eure Meinung. Grundsätzlich natürlich auch logisch, ich habe nur in der KIWU nicht gefragt und war jetzt echt etwas skeptisch wie man es macht. 😊 aber ihr habt recht, in der Regel ist für Einnahme ja mit Pause und wenn etwas von der Regel abweicht bzw abweichen soll hätte es der Arzt sicher explizit erwähnt 😊 schönen Sonntag noch

Top Diskussionen anzeigen