Kinderwunsch mit Ü40 - brauche positive Unterstützung

Hallo Ihr Lieben,

wer ist von Euch über 40 und hat einen Kiwu oder ist auch schon schwanger ?
Brauche Rat oder etwas Unterstützung …


Ich habe leider feststellen müssen, wie schlimm ist wenn man sich selbst im Wege steht und den innerlichen Stress zulässt. Zur meiner Geschichte:
Ich bin 43 Jahre alt, mein Mann 46. Wir wünschen uns so ein Baby.
Das wäre auch unser 1. Kind.
Mit 39 Jahren hatte ich eine OP. Ein großer Myom musste entfernt werden.
Dabei stellte man fest dass ich einen geschlossenen Eileiter habe. Meine OP Ärztin machte mir Mut und meinte dass man mit einen Eileiter genau schwanger werden kann. Nur nicht stressen. Wie aber? Man hört von vielen, sowie jeden Arzt, Sie sind zu alt !!!
Das hat sich so eingeprägt. Wir beide haben sehr stressige Job´s gehabt Jahrelang. Somit rutschte auch unser Wunsch immer weiter nach hinten.
Nun ist der Wunsch wieder da. Und ich glaube jetzt erst bin ich auch angekommen. Ich brauche für alles etwas länger im Leben.
Wir haben unsere Jobs gewechselt zu unseren Vorteilen und haben uns entschieden den Weg zu gehen. Momentan mit Hilfe einer Heilpraktikerin die seit 20 Jahren erfolgreich auf den Gebiet arbeitet. Wir haben ein sehr gutes Gefühl, weil wir sind realistisch und können schon unterscheiden wer es echt meint oder wer auf Profit aus ist. Diese Erfahrung haben wir leider auch machen müssen.
Nun wir haben viele Untersuchungen gemacht und bisher sieht alles super aus.
Meine Blutwerte sind OK, meine Hormone, Scheidenflora und meine AMH ist 2,51 …
Sie meinte das wäre ein sehr guter Wert, besonders für mich als 43 Jährige.
Meine Regel ist auch sonst pünktlich, jede 28 T, ausser diesen Monat. Leider !!!
Bin schon 10 Tage drüber und SST war gestern deutlich, NICHT schwanger…
Das ist der innerliche Stress und die vielen Gedanken.

Nun wollten wir erst mal mit einer Entgiftung anfangen (mein Körper ist zu sauer) um den Körper gut versorgt zu wissen, weil nur in einen gesunden Körper bleibt auch eine Eizelle gern hängen. Und dann fängt die richtige Therapie an.
Sie hat uns sogar vorgeschlagen wenn wir möchten eine Kiwu Klinik aufzusuchen. Sie würde uns auch dann unterstützen, da Sie schon seit Jahren mit diversen Kiwu Kliniken zusammen arbeitet. Das ist mein letzter Ausweg, weil ich bin für den Schritt noch nicht wirklich bereit. Allein durch viele Medikamenten Allergien die ich habe.

Ich werde meinen Weg gehen und muss diese Worte vergessen, ALT…Aber das hat sich leider so eingeprägt in meinen Kopf.
Ich habe ganz viel nachgedacht, was ist richtig, was ist falsch. Bin ich wirklich zu alt? oder sogar egoistisch mit 43/44 ein Baby zu bekommen, usw. usw. Daher ist es kein Wunder dass meine Regel sich etwas Zeit lässt. Ich stehe mir selbst im Wege. Ich muss entspannter werden. Aber vielleicht wenn wir jetzt jemanden an unserer Seite haben der realistisch und trotzdem positiv an die ganze Sache rangeht, hilft uns zu auch alles etwas entspannter zu sehen.


ich würde mich über euren Feedback freuen und vielleicht paar Ratschläge wie man entspannter wird.
Vielleicht wenn ich höre dass Ihr selbst gute Erfahrungen habt, ich auch dann über alles anders denke. Hoffe Ihr versteht mich. Leider höre ich seit Jahren nur. DU BIST ZU ALT, warum bist du nicht früher gekommen?
Ich war aber noch nicht so weit !!!

ich danke euch sehr
Sanja

1

Hallo,

ich freue mich über deinen Beitrag und schreibe dir morgen vormittag ausführlich! !

liebe grüße

Kerstin

2

viel Glück bei eurem Wunsch eine Familie zu werden.
Für das erste Kind ist es wirklich arg spät und jeder muss das selbst entscheiden.
Ihr wisst ja nicht was kommt und könnt es daher auch nur erahnen. Die Realität sieht dann oft anders aus, vor allem in 13/14 Jahren mit der Pupertät, dass ist Stress. Und ob man das mit fast 60 noch möchte? Da habe ich oft drüber nachgedacht.
Allerdings haben wir schon Kinder und die Lage sieht dadurch ganz anders aus.
Trotz allem würde ich alles gut durchchecken lassen und vor allem nicht verrückt machen
Bei uns hat es mit 42 sofort im ersten Versuch geklappt, leider endete es in einer Fehlgeburt. Es folgten noch 3 weitere Fehlgeburten.
Das ist in dem Alter nicht ungewöhnlich, nur eben sehr schmerzlich.
Aber ihr seht, es gibt noch andere Ü 40, die es probieren und auch so entscheiden.
Am Ende muss jede Familie da selbst durch.
Die Kinder müssen es mit jungen und mit alten Eltern aushalten, und können am Ende von beiden profitieren.
Es gibt auch viele Homeopathen, die bei Kinderwunsch helfen.#klee

3

Hallo :)

Ich bin 39 und in der 13. Woche mit dem ersten Kind schwanger. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir nur raten, keine Zeit zu verlieren. Es hat mich selbst immer geschmerzt, es mir einzugestehen, aber mit Ende 30/Anfang 40 ist man leider in Bezug auf einen Kinderwunsch 'alt'. Sorry, wenn ich es so hart ausdrücke. Ich finde es fatal, wenn das von Ärzten und Co. schöngeredet wird. Das ist einfache Biologie, dass die Chancen einer Schwangerschaft ab Mitte 30 und dann nochmal ab 40 deutlich geringer sind. Dazu kommt das erhöhte Risiko von Fehlbildungen, weil die Eizellen sich nunmal nicht erneuern und immer häufiger Defekte aufweisen. Also auch ein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko.
Bei mir und meinem Mann wurde bis heute keine Ursache für den lange unerfüllten Kiwu gefunden. Ich habe keine Endo, freie Eileiter (durch Bauchspiegelung untersucht), meine Hormonwerte waren immer super, mein Zyklus wie ein Uhrwerk und das Spermiogramm meines Mannes 1a und letztlich bin ich jetzt nur durch eine künstl. Befruchtung schwanger geworden (Details in meiner VK) und sehr froh, dass meine Ärztin mir zeitnah den Rat gegeben hat, in meinem Alter nicht rumzuprobieren, sondern zeitnah zu den Profis zu gehen.
Ich wünsche dir alles Gute!!
LG

4

Danke für Eure alle Beiträge. Mir ist das alles vollkommen klar. Jeder vonEuch hat Recht.
Wenn ich nur ein gesundes Kind bekommen würde, alles andere nehme ich gern im Kauf.

Das sind auch meine Gedanken, weil mir auch klar ist dass man keine 20 mehr ist.
Dass meine Chancen sinken ist es klar. Nur auch mit 39 war ich nicht für eine künstliche B. offen. Heute auch noch nicht. Und wer verspricht Dir dass es da klappt.
Die Chancen sind gerade gleich, so oder so. Meine Ärztin hatte mir das alles erklärt. Wirklich nichts schön geredet.
Ich gehe nach meinen Bauchgefühl. Bisher bin ich immer gut mitgefahren.

ich erwarte keine Wunder, aber das Gefühl, dass man Unterstützung hat und es eventuell klappen kann, tut wirklich sehr gut.

Danke Ihr Lieben und Euch allen viel Glück

5

Huhu..ganz ehrlich gesagt wurde ich keine Zeit mehr verschwenden .es ist eher unwahrscheinlich dass es auf natürlichem Wege noch funktioniert .und wenn man zulange wartet ,koennte man auch auf dem künstlichem Wege Probleme bekommen .die Kasse zahlt ja auch nicht umsonst kunstliche befruchtungen nur bis die Frau 40 ist .ich wuerde keine Zeit verlieren .entschuldige die Frage ,aber wieso "noch" nicht bereit .auf was wartest du ?will dir jetzt keine Angst machen ,aber das woertchen noch ist ziemlich optimistisch .denn wie du schon selbst sagtest ,selbst künstliche Befruchtung muss nicht klappen ,aber umso jünger man ist ,desto besser sind die erfolgschancen .ab 35 liegt die Chance in einem Zyklus schwanger zu werden nur noch bei 9% und du bist nochmal fast 10 Jahre aelter .LG und Viel Glück !

6

Hallo Sanya, wenn dein Wunsch so groß ist und du/ihr euch eine gute Kiwuklinik sucht, dann kann es klappen. Wieso nicht ? Deine Werte sind so wie du schreibst ok. Suche dir eine Kinderwunsch Praxis, eine ivf oder Icsi dauert. Probieren kannst du es ja ! Wenn es nicht klappt, dann kannst einen Plan B machen ... ich drücke dir die Daumen, dass dein Wunsch bald Wirklichkeit wird. Ich habe mit 40 eine ivf gemacht u bin beim ersten Versuch schwanger geworden. Leider hat es danach fürs zweite noch nicht geklappt. Wir versuchen es aber noch weiter. Nur Mut ! Mittlerweile bin ich auch 43. wb

7

Danke Dir meine liebe.
Schön zu hören.

Macht alle MUT.
Weisst Du ich habe auch so viel Freundinnen die Ü40 schwanger wurden und eine sogar mit 51.
Dann eine Freundin mit 25 sehr schwere Geburten hatte, ein Kind verlor usw. Dann viele wo künstliche erfolglos blieb.
Also es kann immer was passieren, aber auch gut gehen.
Wir werden uns eine Überweisung holen und beraten lassen.
Ich reagiere leider auf viele der Medikamente allergisch.
Daher meine Angst mit künstlichen.

Kannst Du mir sagen wie funktioniert eine IVF oder ICSI und wie teuer

Danke dir

8

Es gibt auch noch andere Maßnahmen, als direkt eine IVF oder eine ICSI. Hat dein Mann schonmal ein Spermiogramm machen lassen, wenn bei dir alles soweit okay ist!? Das wäre auch der erste Schritt in der Kiwu-Klinik.
Es gibt extrem viele Medikamente in der Kiwu-Behandlung und es wird sich auch bei Unverträglichkeiten eine Lösung finden. Google einfach mal nach GVnP/ VZO, IUI, IVF und ICSI. Es gibt auch die Möglichkeit der Natural IVF usw.
Man findet ziemlich viele Erklärungen dazu im Netz.
Und noch ein Tipp zur Wahl der Klinik, den mir meine Ärztin gab und sich für mich als sehr guter Tipp bewahrheitet hat: Sucht euch eine Klinik, die viel Erfahrung vorzuweisen hat. Auf dem Gebiet der Kiwu-Behandlung ist das besonders wichtig. Man liest allzu oft, wie erst Ewigkeiten mit falschen Medikamenten rumprobiert wird, oder zu falschen Methoden geraten wird, weil den Ärzten manchmal einfach die Erfahrung fehlt.

Es ist gut, wenn du positiv gestimmt bist, aber ich würde mich nicht zu sehr von den Erfolgen der Endvierziger beruhigen lassen. Klar hört man davon immer wieder und dazu auch passend immer mal wieder von der Frau Ende 20, bei der alles schief geht. Aber das ist nicht die Regel. Mich wollte man damit auch immer beruhigen und es war sicher nett gemeint, aber definitiv fehl am Platze.

weiteren Kommentar laden
10

Hallo Du Liebe!!!

Lass Dir nicht von außen einreden, dass ihr zu alt seid. Es kommt immer drauf an, wie man selber drauf ist und man sich fühlt. Oft ist das nur eine Zahl. Es gibt solche 43-Jährige und eben solche. Wenn der Wunsch so stark ist, dann ist es auch richtig. Bleib positiv, auch wenn das nicht leicht ist, weil es einfach schwerer im Laufe der Zeit wird.

Ich spreche aus Erfahrung. Bin gerade 44 geworden und hatte vor 6 Jahren eine Fehlgeburt und bin leider danach nicht mehr schwanger geworden. Aber ich hab eine interessante Sendung gesehen über eine Frau, die auch Kinderwunsch hatte, aber entweder es hat gar nicht geklappt oder sie hatte Fehlgeburten. Ein Immunologe wurde hellhörig, weil sie Allergikerin war. Sie wurde dann mit Omega 3-Fischöl behandelt und hat jetzt einen kleinen Sohn. Ohne Omega 3 denkt der Körper nämlich, dass es sich bei der befruchteten Eizelle (fremde DNA) um ein Allergen handelt und stößt es ab. Jetzt nehme ich seit 6 Wochen Fischöl und hoffe wieder. Und ich fühle mich überhaupt nicht zu alt. Das muss jeder für sich selber wissen. Mir wäre es vor Jahren auch lieber gewesen, aber manchmal soll es halt aufgrund diverser Umstände eben nicht so sein.
Also lasst Euch nicht von Außenstehenden Dinge einreden und bleibt bei Euch.
Liebe Grüße

11

Das ist so lieb von Dir. Danke.
AH weisst Du einer meiner F.A. sagt ja das ist neinalter das meine Regel sich verschiebt usw. Ich stehe vor Wechseljahren. Das erzählt sie seit 4-5 Jahren.
Die andere F.A. (ich habe 2. Ich wohne etwas außerhalb, daher) sagt das ist nicht wahr !!! Meine Heilpraktikerin sagt immer wieder mit einen AMH Wert vom 2,51 bin weit weg vom Wechseljahren. Aber das nervt und zieht einen runter. Klar. Aber ich bin positiv. Ich habe wenig Hoffnung aber ein sehr gutes Gefühl. Das mit Hoffnung ist nur ein Schutz. Das weiss ich ja. Angst vor Enttäuschungen. Aber man muss bereit sein alles zuzulassen. Dann denke ich man auch frei im Kopf.
Das tut mir leid für dich und deine Erfahrungen. Davor habe ich grossen Respekt.
Warum suchst Du nicht eine gute Heilpraktikerin auf. Wohnst Du zufällig Nähe Hamburg?

Meine H.P. schaut sich den ganzen Körper. Das ganze Blutbild, was den Körper fehlt, deine Hormone, usw. Sie arbeitet mit einen Medizinischen Labor zusammen.
Und wegen Omega3, es kann sein dass die Dame das gebraucht hat, aber Du eventuell ganz was anderes brauchst. Daher frage ich Dich.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück mit allem was Du tust.
Glg Sanja

12

mein Alter. Sorry

Top Diskussionen anzeigen