Ist Selbstbefriedigung der Grund?

Hallo ihr Lieben, ich hatte gerade einen Gedanken den ich nicht mehr los werde.
Mein Partner befriedigt sich häufig (täglich) selbst. Damit habe ich auch gar kein Problem... Aber wie steht es um die Qualität der Spermien? Wenn er nachmittags Hand angelegt hat und wir dann abends GV haben...?

Verbieten werde ich es ihm jedenfalls nicht. Trotz allem wäre es gut zu wissen... Dann könnte ich vielleicht ein anderes Timing starten!!! :-P

Nächste Woche beginnt wieder die "heiße Phase"...

1

Hab mal gelesen je öfter der Mann kommt um so weniger Spermien sind da. Aber überprüft hab ich es nie :D

2

Also ich denke, so schlimm kann das nicht sein. Mein Mann macht es sich auch täglich selbst und ich habe schon zwei mal entbunden. ;-) das macht bestimmt nur dann was aus, wenn sowieso schon was nicht stimmt. LG

3

Für Spermiogramme enofiehlt man nicht um sonst eine Karenz von mind. 2 Tagen. Die Spermienproduktion dauert eine Weile, und je weniger Spermien, desto geringer die Chancen.
Aber: Es werden auch Frauen schwanger, die mehrmals täglich Sex mit ihrem Mann haben. Es ist bloss eine Frage der Wahrscheinlichkeit und wie zügig die Spermien nachproduziert werden. Sollten aber tatsächlich Einschränkungen bestehen (z.B. zu niedrige Spermienzahl), dann wäre es wohl besser, 1-2 Tage Karenz einzuhalten.

4

... der Grund von was?

Versucht ihr es schon lange erfolglos?

Ja, die Spermienzahl mindert sich bei häufiger Ejakulation, aber wir reden von Millionen Spermien. Und zum schwanger werden braucht es eins.

Wenn das Spermiogramm Deines Mannes nicht beinträchtigt ist, dann sollte das also keine wirklichen Auswirkungen auf Eure Chancen haben. Faktisch ist es auch so, dass bei den meisten Beinträchtigungen die KiWu-Kliniken keine "Enthaltsamkeitsregeln" aufstellen, weil es eh nicht bringt.

Also ran an den Mann in der heißen Phase und wenn ihr über ein Jahr erfolglos versucht, dann beide mal zum entsprechenden Arzt und durchchecken lassen. Was für ihn heißt, einmal ins Döschen und zur Analyse abgeben.

5

Ja wir proben seit ein bisschen mehr als 1 Jahr rum und bisher hat sich noch keine Schwangerschaft eingestellt. Allerdings bin ich noch nicht an dem Punkt irgendwelche Untersuchungen machen zu lassen, da wir - muss ich zugeben - auch nicht jeden Zyklus genutzt haben bzw. manchmal das Timing schlecht war (zu früh/zu spät geherzelt)... Ich mache auch nicht jeden Zyklus die Ovu-Prozedur mit und führe auch keine Kurve. Trotzdem macht man sich so seine Gedanken... :-D

Danke für eure Meinungen!!

6

Hi. Wenn du nicht so schnell schwanger wirst, dann würde dir empfehlen, die beste Spermienqualität zu bekommen. Das heißt dein Mann darf 3/4 Tage nicht eakulieren. Denn dann sind die Spermien viel an der Zahl. Und es kann besser klappen.

Wenn man beim Arzt einen spermiogramm macht, darf man ja auch bestimmte Tage kein Orgasmus haben. Damit die Qualität am besten ist. Ist ja logisch desto öfter er die Hand anlegt desto schlechter die Qualität.

Ich habe sogar gelesen, dass die Spermien sich gegenseitig unterstützen um zur Eizelle zu gelangen. Da hilft nicht nur eine Spermie. :-) der weg bis zur eizelle ist für die Schwimmer sehr schwer, mit vielen gefahren und Hindernissen. Deswegen desto mehr desto besser.
Ich wünsche dir viel Glück und dass dein mann sich zusammen reißt :-)

Top Diskussionen anzeigen