Erfahrungsberichte Fg und AS / reste :/

ich suche im moment verzweifelt eine antwort wie mein positiver sst zu stande kommt nach über 5 wochen wo die AS her ist ...

Da mir leider auch noch kein arzt trotz blut und ultraschall was sagen konnte .. nur vermutungen .. möchte ich gerne erfahrungen lesen/hören .. und nicht nur studienberichte und lehrbücher ...

Gab es hier schon jemanden wo eine FG mit ausschabung hatte wo Plazentareste etc übrig geblieben sind ?

man konnte bei mir noch keine finden .. jedoch muss es ja eine ursache geben .. das mein hcg wert noch bei 3700 liegt ..

Gibt es eine bestimmte grenze an hcg wenn noch "reste" ( das hört sich so böse an #heul ) vorhanden sind .. ? sprich zwischen 100 und 500 hcg ... oder kann das auch 3000/10000 und mehr sein ?

Ist eine 2te ausschabung dann unbedingt notwendig .. oder geht/kann da auch von allein weggehen mit der nächsten periode ? .. #schmoll

1

Also ich hatte Glück und mein HCG ist nach der Ausschabung gesunken.
Wenn keine Reste gefunden werden konnten,
dann vermute ich war das im US.
Meine FÄ meinte bei der 1. Nachkontrolle es sähe noch nicht perfekt aus,
nach der 1. Mens danach war aber alles wieder ok.
Das blöde bei dir ist ja, dass dem Körper noch vorgegaukelt wird,
dass er schwanger ist, eine Mens wird daher noch nicht kommen.
Vielleicht kann der Fa da irgendwas mit Tabletten machen?

Wichtig ist ja, dass das HCG sinkt und nicht steigt.
--> Eine neue SS ist wohl ausgeschlossen?!
Bei mir wurde eine Partialmole vermutet,
wenn da nicht alles entfernt ist, dann kann es weiter wuchern
und somit wurde bei mir auch immer hcg getestet bis zum 0.

Ich wünsche dir sehr, dass du um eine 2. Ausschabung drum rum kommst.
Schlimm genug, dass wir durch den Verlust leiden mussten.

2

Nein eine evtl neue Schwangerschaft ist ausgeschlossen.

Da es jetzt das 2te mal Blutabnehmen war seit Mittwoch.. sieht man das der Wert steigt :/

Dabei wurde extra 2 mal mit US nachgeschaut ob Reste sind irgendwas.. Aber nichts gefunden

Es ist ja auch kein niedriger wert .. So zwischen 50 und 100 .. Und ans sinken scheint er gerade nicht zu denken.

Das komische ist ja, 2-3 Wochen nach Ausschabung hatte ich Blutungen für ca 4 Tage. Und das war schon ordentlich also mit der Periode gut zu vergleichen.

Die Periode scheint also zu 'funktionieren' trotz dem hohen Wert.

Das ist jetzt mittlerweile aber auch 3 Wochen her.. Und warte jetzt das evtl die nächste kommt.. Und sich das Türchen jetzt endlich schließt um endlich das akzeptieren und verarbeiten anfangen zu können..

3

Ohje ich drücke dir die daumen.

Aber besser noch mal ne AS als evtl. wucherndes Gewebe in dir.

weitere Kommentare laden
11

Es tut mir sehr leid dass dir so etwas zugestoßen ist :(
Ich hatte im Juni 2016 auch eine fg, wobei bei mir Partialmole diagnostiziert wurde. Bei einer Mole kann es dazu kommen, dass sich das Gewebe unkontrolliert vermehrt. Ich will dir keine Angst machen, aber es kann für die Frau leider gefährlich werden. Zum Glück passiert es aber sehr sehr selten!

Jetzt muss der FA dich genau untersuchen. Evtl. wird eine 2. AS oder eine BS gemacht um die Reste zu entfernen. Falls dies nicht das gewünschte Ergebnis bringt kann es sein, dass du MTX bekommst. Auf alle Fälle darfst du nich wieder schwanger werden bis der HCG auf <5 gesunken ist.

12

#schmoll.. Ach ich kenn das, hatte in der 10. ssw (MA) eine Ausschabung, eine Woche später bei der Kontrolle meiner FÄ, sah sie Reste, musste wieder ins KH, die erneute Ausschabung hab ich abgelehnt stattdessen bekam ich 10i.E. oxytocin um "Wehen" auszulösen, danach ging noch was ab, aber nicht alles.. Bin dann wieder arbeiten und durch die körperliche Anstrengung kam dann der ganze Rest, das hat sich alles knapp 3 wochen hingezogen.. Hcg wurse bei mir auch nie bestimmt, hab zu hause selber getestet ob er sinkt..das KH wo ich war, war auch die reinste Katastrophe..

#liebdrueck wünsch dir alles gute.

14

Hallo meine Liebe.
Bei mir ist es etwas anders, aber vielleicht hilft dir das. Ich hatte nach meiner Geburt eine Plazentaretention und 4 Wochen später leider Plazentareste in der Gebärmutter.So folgte eine Ausschabung.Ich habe leichte Vernarbungen erlitten und erst jetzt (ca.1 1/2 Jahre später-nach mehreren sehr frühen Abgängen vor nmt und einer Fehlgeburt) wurde rausgefunden, dass sich meine Gebärmutterschleimhaut nicht richtig aufbaut und so eine Einnistung verhindert wird oder es wieder abgeht.Aktuell nehme ich Hormonpflaster, damit diese wieder aufgebaut wird.Klar ist jede Ausschabung ein Risiko-es kann etwas passieren, muss aber nicht..Eine Ausschabung nach der Geburt ist noch risikoreicher, da sich noch nicht alles zurückgebildet hat usw. Das Problem hast du schonmal nicht.
Aber es gibt auch heutzutage viele Möglichkeiten, wenn dem tatsächlich so sein sollte ..Daher steht an erster Stelle, dass Du wieder "gesund" wirst -ohne Plazentareste oder Ähnliches und du von vorne starten kannst! Erst ein Schritt, dann der nächste..Ohne einen gesunden Körper wirst du kein Kind empfangen!

Und selbst bei mir-wo es nicht ideal lief, wird jetzt nach Lösungen geschaut und es gibt welche! Ich bin optimistisch! Daher keine Angst..Geh den ersten Schritt und dann schaust du weiter.Ich wünsche Dir alles Gute!

15

Hallo, erst einmal tut es mir leid um deinen Verlust :-(
Ich kann dir da leider keine konkrete Antwort drauf geben.
Darf ich fragen wie weit du warst? Umso weiter man war, desto höher das hcg, und es dauert länger bis es sich abbaut.
Ich hatte bei 6+0 eine AS am 23.12, habe nur eine Stunde geblutet und bis heute nicht mehr.
Die haben das Gewebe untersucht und ich musste nochmals hin um eine ELSS auszuschließen, mit ner Blutentnahme, hcg war bei 10,und am 04.01. <5. Nun warte ich auf meine Mens.
Nun hab ich aber öftmals gelesen das der hcg steigt wenn noch Reste vorhanden sind, hat deine FÄ denn eine ELSS ausgeschlossen?
Habs bei mir auch nicht verstanden, meine Fruchthöhle war auch IN der Gebärmutter, jedoch war bei mir die Frage ob eine ELSS besteht.
Vllt war das auch noch garnicht deine Mens, sondern Nachblutungen nach der AS?

Ich würd an deiner Stelle nochmals zur FÄ gehen..

Und ich habe etwas mitgelesen.. bei mir ist der Wunsch auch schon da, natürlich vergisst man das erste nie! Es war mein erster Versuch, ich war überglücklich das es sofort geklappt hat, aber es sollte nicht sein.
Ich bin traurig, und es tut auch weh, zumal eine Kollegin von mir nun auch schwanger ist, kann man eig kaum ertragen, aber nach meiner Mens werd ich es wieder versuchen.
Du wirst schon den richtigen Zeitpunkt finden wenn du wieder bereit bist.
Alles gute für dich!#liebdrueck

16

Ich habe bereits eine Tochter, das wäre meine zweite Schwangerschaft gewesen mit Zwillingen.

Der Abbruch wurde bei 6+3 durchgeführt. Beide waren auch deutlich mit der fruchthöhle in der Gebärmutter.
Ich denke das es die mens war die 4 Tage über. Es war wirklich frisches Blut und auch nicht wenig. 2-3 Wochen danach. Nur weiß ich nicht wie diese zu Stande kam mit so einem hohen hcg wert. Dieser schließt eine mens ja eigentlich aus ?

Jedoch wurde der Abbruch durchgeführt weil es hieß die Schwangerschaft sein nicht intakt .. Der hcg wert ist einfach nicht gestiegen :(

Eine eileiterschwangerschaft wurde ausgeschlossen, auch im Nachhinein wo ich jetzt nochmal beim Arzt war. Reste wurden auch keine gesehen obwohl ich jetzt mittlerweile zu 3 verschiedenen Ärzten gerannt bin :/

Ich kann sagen das ich in mir auch diesen Wunsch nach einer Schwangerschaft verspüre .. Und ich sage aus gutem Grund nicht nach einem Kind..

Weil genau das ist meine Angst.. Diese Zwillinge.. Hätten das Leben komplett und perfekt gemacht .. Meine kinderplanung wäre danach beendet gewesen .. Doch ich weiß.. bzw bin mir recht sicher das ich dieses Glück so nicht nochmal haben werde :(

Ich habe Angst bei einer erneuten Schwangerschaft irgendwann zu vergleichen.. Und in Trauer zu fallen .. Über die verlorenen 2 . Weil ka immer irgendwie eins fehlen würde...

Das würde aber dem ungeborenen nicht gerecht werden .. Wenn ich in Trauer verfalle :(

Jedes Kind ist etwas besonderes .. Keine Frage.. Ein Geschenk für das man alles geben wird im leben ..

Doch für mich waren jetzt die 2 das besondere .. unvergleichbare.. Wo mein Herz dran hängt .. Was mich so verdammt glücklich gemacht hat wie nie zu vor .. Es ist wirklich schwer zu beschreiben..

Mir wurde auf dreiste Art und Weise auch die Frage gestellt ob der Schmerz und Verlust bei Zwillingen doppelt so schlimm ist jetzt als wenn es eins gewesen wäre.. #schmoll

Ich kann darüber nicht urteilen, da ich zuvor so etwas nicht erlebt habe ..

Bei einem Kind sagt man vielleicht.. Es wird der richtige Moment kommen wo alles gut geht.. Dann bekommt man seinen Traum erfüllt ..

Doch diese Aussage kann ich bei 2n nicht treffen .. Die Chancen auf erneute Zwillinge sind mehr als gering.

Allerdings werde ich auch eine große pause jetzt einlegen.. Um wirklich sagen zu können.. Ich kann damit umgehen und bin bereit ohne erneut in Trauer zu fallen. Wie viel Zeit es bedarf wird sich zeigen.

Aber nur wenn man glücklich Mama wird sind Kinder das größte Geschenk. Zumindest sehe ich das so. Starte ich mit Trauer und leid in eine Schwangerschaft.. Wird diese nicht gut verlaufen und die Freude auf ein neues evtl sehr drücken.

Das darf auf keinen Fall passieren.

17

Hey,
Okay, kann mir das dann auch nicht erklären mit dem hcg und der Mens, schon irgendwie komisch :-(

Irgendwie muss ich sagen, das es glaub ich mit zweien doch schlimmer ist, kann irgendwie verstehen was du da geschrieben hast und was du meinst.

Und leider muss ich dich wohl in der Meinung verstärken, mit Zwillingen nochmals Schwanger zu werden wird schwierig, aber vllt schicken dir deine 2 Engel ja 2 neue, würde ich dir mehr als wünschen!

Irgendwie ist das alles so traurig das ich garnicht weiß was ich sagen soll..
Nimm dir deine Pause wie lange du sie brauchst, und lass dir Kraft deiner Tochter schenken. ich wünsche dir alles alles liebe!#liebdrueck#blume

Top Diskussionen anzeigen