Gerinnung Faktor II (Prothrombin-Gen)

Hallo ihr lieben,

Wir haben endlich die Testergebnisse der Humangenetikerin... wir sind Chromosomen technisch beide Gesund!

Allerdings hat sie bei mir überraschenderweise eine gerinnungsstörung mit dem Faktor II festgestellt... nun soll ich noch eine genauere Untersuchung machen lassen da sie nur Faktor I und II getestet hat!

Hat jemand Erfahrung?
Wie wurdet ihr behandelt?
Worauf muss ich mich einstellen?
Und wurdet ihr in der Schwangerschaft nur von eurem Gyn betreut oder noch von anderen Ärzten?

Liebe grüße ICH

1

Hallo jaymie04,
Bei mir wurde nach zwei Fehlgeburten ebenfalls ein Faktor 2-Leiden festgestellt, außerdem ein defekt (medizinischer Name unaussprechlich????) der die Speicherung von folsäure verhindert...also nahm ich sofort nach der Diagnose 5mg Folsäure pur. Kinderwunschklinik empfahl wegen der Gerinnungsstörung evtl. Heparin spritzen oder Blutverdünner einzunehmen. Als ich vor einem Jahr schwanger wurde, nahm ich in Absprachen mit meiner Gyn täglich ASS bis zur 34 SSW, eine spezielle Behandlung gab es nicht, wurde ja eh schon als Risikoschwangere eingestuft...und als mein Sohn dann geboren wurde gabs dann- rein prophylaktisch, Trombosespritzen bis zum Ende des Wochenbetts.
War alles halb so wild, hatte eine unproblematische Schwangerschaft und mein Sohn ist kern gesund. Ob die Fehlgeburten durch die Defekte kamen, ist reine Spekulation...

Ich hoffe, ich konnte dir erwas Mut machen.meld dich doch falls du noch mehr Infos möchtest. Ich wünsche dir alles gute.????

2

Sehr beruhigend das es doch so einfach sein kann...

Als sie uns erklärte worum es geht klang das fast nach ner eigenen Wissenschaft...

Hattest du ein beschäftigungsverbot?

3

Hi,
Ja, ich hatte eins. Aber nicht wegen den Defekten, es war etwas komplizierter...hing mit dem Arbeitgeber zusammen. Das BV war aber dank meiner Frauenärztin kein Problem.

Alles Liebe,

4

Ach ja: eine Schilddrüsenunterfunktion wurde ebenfalls festgestellt. Kenne deine Geschichte nicht, solltes du aber testen lassen falls noch nicht geschehen...

7

Ja das wollte ich sowieso dringend mal machen lassen.... gut das du das nochmal sagst????

5

Mein erster sohn kam kern gesund danach stelle man fest das ich dieseb gendefekt habe
Hatte dann eine fehlgeburt in der 8 ssw und als ich mit töchterlein schwanger wurde hatte ich eh schon eine trombose im bein aufgrund dessen musste ich heparin spritzen. Die durfte ich dann auch die ganze schwangerschaft beibehalten und 6 monate nach entbindung auch noch.bsie ist kern gesund geboren und ausser das ich den piksort wechseln musste als der bauch zu groß wurde hat es mich nicht weiter gestört.
Ich musste zum spezialisten und meine werte regelmäßig alle 3-4 wochen prüfen lassen und kompressionstrümpfe gabs auch von anfang an.

6

Okay ich hab mich noch nie selbst gespritzt aber das wird wohl zu schaffen sein denke ich... mal abwarten was meine Ärztin Schlussendlich rät...

Aber jetzt so im normalen Alltag musst du nichts nehmen deswegen oder?

8

Jenachdem wie verändert mein wert ist schon dann gibts wieder spritzen

Top Diskussionen anzeigen