Warten aufs hibbeln macht mich fertig

Seit Anfang des Jahres wünsche ich mir ein zweites Kind. Unser Sohn ist gerade 2 geworden. Der kiwu wird täglich stärker. Sobald ich allein bin und Zeit zum Nachdenken habe kommt diese Tiefe, Tiefe Sehnsucht. Mein Bauch tut weh, kloß im Hals, traurig...

Erst im Herbst werden wir mit hibbeln anfangen ( da wird dann wahrscheinlich mein Arbeitsvertrag entfristet). Ich hab Angst, dass ich bis dahin depressiv werde. Dieser rießen Druck: Mach bloß kein Mist auf Arbeit, sonst kannst du deinen herzenswunsch an den Nagel hängen! Diese Schuldgefühle: wieso bist du so undankbar, du hast doch schon Kind und partner.

Bin ich nur dramaqueen oder versteht mich jemand?

1

Hallo.

Ich versteh dich sehr gut. Mein Sohn ist jetzt 2.5 und wir wünschen uns auch ein zweites Kind. Wir basteln allerdings schon. Ich bin im 4üz und es geht gar nichts. Unser Sohn war ein willkommenes hoppala und jetzt dieses hibbeln und genau schauen wie was wann kenne ich so gar nicht.

Wir wollen in 3 Jahren hausbauen anfangen und ich würde gerne wieder in einen aufrechten Dienstverhältnis sein wenn es dann soweit ist.

Ich bin jedes mal wenn es nicht klappt so deprimiert. Habe erst gestern wieder meine tage bekommen.

Kopf hoch fühle dich gedrückt. Wünsche dir das die Zeit für dich schnell vergeht. Lg

Top Diskussionen anzeigen