Gereiztheit/Aggressivität vor NMT immer Zeiche für Menschen?

Tut mir leid, dass ich so mir der Tür ins Haus bzw Forum platze...

ich habe einen 19 Monate alten Sohn und wir haben gerade mit der Übungsphase für Nr. 2 angefangen (2. ÜZ).

Ich könnte zwar theoretisch schwanger sein, ist aber nicht super wahrscheinlich (GV 4 bis 5 Tage vor ES). Ich hab auch seit der Geburt bzw seit ich wieder meine Tage habe extrem PMS, manchmal schon fast direkt nach Eisprung. Das geht von Unterleibsziehen, den typischen Kreuzschmerzen über Brustschmerzen bis hin zu mieser Laune und Migräne kurz vor NMT.

Mir ist schon klar, dass mir niemand sagen kann, ob ich schwanger bin - mir geht es um eure Erfahrungen damit!

Hatte irgendwie ein Gefühl, dass es geklappt haben könnte, aber jetzt habe ich nicht nur Unterleibsziehen und Rückenschmerzen, sondern seit vorhin meine ganz typische schlechte Laune bzw richtige Aggression, wie ich das immer in der Woche vor NMT habe (bin ZT 22 bzw ES+8). Ich kenne das eigentlich, untrügliches Gefühl mit Aggression gegen mich selbst und Aufräumwahn. Jetzt denke ich, das muss PMS sein. Bei meiner ersten SS hatte ich überhaupt keine schlechte Laune mehr und nur vor NMT Ziehen der Mutterbändrr.

Mich interessiert- hattet ihr mal diese schlimme Laune/Gereiztheit und war trotzdem schwanger?

Hattest du vor NMT PMS-typische schlechte Laune/Gereiztheit und warst trotzdem schwanger?

Anmelden und Abstimmen
1

Da muss ich aber mal Texten :-)

Ich hatte grundsätzlich vor der Mens schlechte Laune und Aggression. ....... bei meiner ersten ss ging es mir super körperliche und launisch alles toll !!!! Seit meiner ELSS erkennen ich mich nicht wieder ich mag mich selbst nicht mehr XD die elss War im april /Mai !!!!! Ich bin endlich ss nach über 2 Jahren und habe trotzdem schlechte Laune :-( also bei mir nix in Sicht vom strahlen schwangerer Frauen ^^ also auf dieses "Zeichen " würd ich mich nicht verlassen

Top Diskussionen anzeigen