Kein Eisprung

Hallo,

mein Mann und ich versuchen jetzt schon seit April schwanger zu werden. Auf Anraten meiner Ärztin habe ich in diesem Zyklus einen Ovulationstest (Clearblue Digital 10 Teststreifen) gemacht und nur negative Ergebnisse erhalten! Sie hat mir ein pflanzliches Medikament verschrieben, dass Mönchspfeffer enthält. Mein Zyklus ist normal und dauert in der Regel 25-26 Tage.

Wir haben schon einen 5 jährigen Sohn (kam per Kaiserschnitt zur Welt). 2013 hatte ich eine Eileiter SSW, bei der der Eileiter leider nicht erhalten werden konnte. Damit ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden auf 50% gesunken.

Seit dem habe ich häufig auffällige Abstriche. Auch eine Biopsie musste ich schon über mich ergehen lassen. Glücklicherweise kam dabei nichts negatives heraus. Leider beim letzten Abstrich wieder ein negativ Ergebnis bei dem es hieß es gäbe Kernveränderungen.

Ich habe aufgrund meiner Vergangenheit große Angst nicht mehr schwanger werden zu können. Mir ist durchaus bewusst das ich das auch noch mit nur einem Eileiter kann.

Ist es denn normal, dass man in manchen Zyklen keinen Eisprung hat?

Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Leider treffe ich zur Zeit auf viele die mir entgegen ich solle mich damit abfinden und dass ich ja schließlich schon ein Kind habe!

Ich möchte mich einfach ein bisschen austauschen, da mich das ganze Thema sehr belastet.

Es wäre nett wenn sich jemand meldet und über die eigenen Erfahrungen berichtet

1

Liebe Bella,

sich einfach mit abfinden finde ich echt eine Frechheit :-[ Ich verstehe dich sehr gut, da wir auch schon ein Kind haben aber noch gerne ein zweites hätten.
Es ist total normal, dass die Zyklen ohne Eisprung mehr werden, je älter man wird. Man hat nicht jeden Zyklus einen Eisprung und feststellen ob da einer war kann man auch nur im Nachhinein durch einen Anstieg der Basaltemperatur.

Selbst ein positiver Ovulationstest zeigt dir lediglich an, dass du einen LH Anstieg hast. Nicht aber dass das Ei gesprungen ist. Ein LH ANSTIEG ist nötig damit das Ei springt. Das geschieht dann wenn es springt 12 - 36 h nach dem Anstieg - aber es muss eben nicht. ABER: es gibt auch viele Frauen die nie nen positiven Ovu gesehen haben und trotzdem schwanger wurden. Versuch dich bitte nicht verrückt zu machen.

Vielleicht hilft es dir ja wenn du die Basaltemperatur misst, den Zervixschleim beobachtet und den Mumu?

Liebe Grüße

2

Zunächst danke dass du zurück geschrieben hast...

Du hast geschrieben das es normal ist dass man mit dem älter werden weniger eisprüfe hat.. ich bin aber erst 29 Jahre. Ist das nicht eher bei reideren Frauen ab Ende 30 der Fall?

Du hast von Temperatur messen gesprochen. Das habe ich noch nie gemacht. Womit misst man die?

Bei meinem Sohn und der zweiten, jedoch nicht gut verlaufenen SSW Gong das alles wie von alleine. Ich war 3 Monate nach absetzen der Pille schwanger.

Entschuldige meine Unwissenheit und vielen Dank

3

Grob ist es normal ab ca. 30 Mindestens 1 Anovulatorischen Zyklus (also ohne ES) im Jahr zu haben. Es kann auch so mal vor kommen auch schon bei jüngeren Frauen. Es ist auch total ok und nicht schlimm wenn es eben nur Mal vor kommt. Ist das regelmäßig der Fall, dass der ES ausbleibt muss das auf jeden Fall mal abgeklärt werden.

Basaltemperatur messen klingt erst mal total kompliziert aber ist eigentlich kein Hexenwerk. Du benötigst ein Thermometer (analog oder digital) und ein Zyklusblatt. Wenn du ein digitales Thermometer Nutzen magst, dann solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass es zwei Stellen nach dem Komma anzeigt. Ich nutze das Domotherm Rapid Thermometer und bin damit sehr zufrieden. Du misst einfach jeden Tag vor direkt nach dem Aufwachen noch vor dem Aufstehen deine Temperatur. Immer gleich lang (mindestens 3 maximal 5 min. Auch egal ob das Thermometer vorher piept oder nicht) und das Oral, Vaginal oder Anal. Den Ort kannst du frei bestimmen du kannst nur nicht innerhalb eines Zyklus wechseln. Wenn du also Oral anfängst zu Messen, kannst du nicht ab Zyklus Tag 13 z. B. auf einmal auf Vaginal messen umsteigen - das verfälscht die Kurve. Weitere Bedingen sind: Man sollte mindestens 5 - 6 h vor der Messung geschlafen haben und Alkohol, kürzerer Schlaf, Krankheit und deutlich längerer Schlaf können die Messung verfälschen. Man sollte auch immer ca. Zur selben Zeit messen (ein Fenster von 1 1/2 h ist wohl ok aber das muss jede Frau für sich so ein bisschen selbst heraus finden was geht und was einen zu großen Einfluss auf die Tempi nimmt).
Anhand der Kurve lässt sich im Nachhinein ein Eisprung ablesen. In der 1. ZH ist die Temperatur relativ niedrig z. B. Immer so zwischen 36,44 und 36,56. In der 2. ZH steigt die Temperatur dann auf einmal um mindestens 0,2 Grad höher als die vorangegangenen Werte. Dies nennt man Hochlage. Davon spricht man wenn es mindestens 3 erhöhte Werte in Folge gibt. Bei diesem Beispiel wären dann auf einmal drei Werte 36,83 nächster Tag 36,85 und darauf 36,82. Daran kann man ablesen dass zuvor ein ES statt gefunden hat und die Temperatur bleibt bis kurz vor der Menstruation dann auf diesem erhöhten Niveau. Wenn eine SS eingetreten ist bleibt sie oben und sinkt nicht ab. "Schuld" an dem Temperatur Anstieg ist das Progesteron. Im Inet findest du ganz viel Info zu dem Thema und auch Beispielkurven.

Ich helfe dich gerne - kein Problem! Wenn es sonst immer so schnell ging ist ja klar dass man sich dann nicht so damit beschäftigt!

Wenn du noch fragen hast frag ruhig. Gern auch per PN.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen