Ein Jahr basteln und jetzt Kinderwunschtermin

Hi ihr lieben,

ich hab bis jetzt immer still mitgelesen und habe aber jetzt eine frage.

Ich bin 26 und mein Freund und ich möchten gern ein Kind haben.

Ich hab letztes Jahr Oktober die Pille abgesetzt und bis jetzt hat es nicht geklappt, also ist jetzt ein Jahr vorbei.
Ich habe heute für Februar einen Kinderwunschtermin bei meiner Frauärztin ausgemacht und würde jetzt gern mal von euch wissen was da zu dem Gespräch alles gemacht wird, da die auch meinten das mein Freund mit kommen soll und wir nicht gern unvorbereitet zu sowas gehen wollen.
Meine Frauenärztin weis auch seit april das wir schon basteln.

Danke für eure antworten
Lg

1

viel wird nicht gemacht

bekommst dann neue Termine wegen hormnstatus machen
freund sollte Sg machen

usw.

wenn du kannst am besten zb führen bis dahin und mit nehmen

lg

2

Mein Mann musste den Befund vom Spermiogramm mitbringen.

Ich hab vorher einen Fragebogen ausfüllen müssen.

3

Habt ihr denn keine weiteren Informationen erhalten?
Ob Überweisung nötig ist? Vorher schon ein SG gemacht werden muss? Fragebogen ausgehändigt bekommen?
Am besten mal direkt in der Klinik Anfragen, das ist ja immer sehr unterschiedlich.

4

Nein ich hab normal nur bei meiner frauenärztin einen termin gemacht.
Das ist ja meine frage ob ich dann sogar in eine Kinderwunschklinik überwiesen werde und was da überhaupt besprochen wird und getan.
Meinen freund kann man glaub ich raus lassen, er hat mit seiner ex ein kind, also an ihm liegts nicht

6

Achso, meine Frauenärztin hat damals mich nicht ernst genommen, wir sind dann direkt zur KiwuKlinik.

Aber deine könnte ein großes Blutbild erstellen und ein Zyklusmonitoring machen. Naja und einige machen wohl auch diesen Test, ob sich nach dem GV auch noch lebende Spermien befinden.

Impfschutz kannst du abklären.

5

Bei dem ersten Gespräch beim FA wird nicht viel gemacht. Wahrscheinlich Ultraschall und offene fragen geklärt. Er wird euch bestimmt auch fragen stellen, wie lange schon usw.

Dein Freund sollte zum Spermiogramm, auch wenn er schon ein Kind hat. Die Spermien können jetzt auch schlechter sein, muss aber nicht. Wie alt ist denn das Kind?
Meiner hat zwei (12+15) und war trotzdem beim Spermiogramm.

7

Ich hatte gerade diese Woche ein Beratungsgespräch, das ganze 5 Minuten gedauert hat.
Zyklusmonitoring mit Hormonstatus, Spermiogramm und Eileiterdurchgängigkeitsprüfung im Krankenhaus sollen jetzt gemacht werden. Mein Mann hat auch schon ein Kind und ich hatte vor 2 Monaten einen frühen Abgang (in der 5. SSW). Das hat sie allerdings nicht wahnsinnig interessiert, das Spermiogramm und die Bauchspiegelung sollen wir trotzdem machen.
Mich hat der Termin schon etwas geärgert. Seit zwei Jahren dränge ich schon auf einen Hormonstatus, weil ich schon viele Anzeichen für eine Gelbkörperschwäche habe. Sie hat aber immer nur gemeint, das alles im normalen Bereich ist. Nach 6 Monaten üben war ich dann wieder bei ihr, da hat sie gemeint, ein Jahr üben ist völlig normal. Und jetzt war ich nach einem Jahr und sie hat gesagt uns läuft die Zeit davon (bin 35). Wenn ich in deinem Alter wäre, würde sie noch gar nichts machen und noch ein Jahr warten. Wenn ich nicht wieder 3-4 Monate verlieren würde, würde ich mir eine neue Ärztin suchen.

8

Ich kann alles was du schreibst total nachvollziehen.
Ich fühl mich auch nicht wirklich verstanden dort bei meiner ärztin und irgendwie auch hängen gelassen.

Ich war mal eine woche überfällig und bin zu ihr und da zickten mich die schwestern an: sie können hier nicht einfach mit der vermutung aufkreuzen und ausserdem wenn es ein wunschkind ist dann machen wir eh erst termine wenn sie in der 8-10 woche sind und ohne Schwangerschafttest vorher machen bekommen sie auch keinen termin. Da war ich so erschüttert. Nur das problem ist das wechseln auch nicht geht, es nimmt keiner welche noch an.

Ich find auch den termin blöd das ich jetzt immernoch 3 monate warten muss, bis mal was passiert.

Man hat so viele dinge im kopf und fühlt sich allein gelassen. Ich denk jedes mal wenn ich meine tage bekomme, warum das denn nicht klappt und ob ich überhaupt kinder bekommen kann und dann sagt mir gefühlt jede woche eine andere freundin, hach ich bin schwanger und ich hab aber doch erst letzten monat die pille abgesetzt und ich steh da und denk mir, danke.
Das macht einen echt fertig.
Und jeden monat hofft man und hofft...

Ich bin sogar schon so, das ich nicht mal mehr all zu traurig bin wenn meine tage einsetzen, weil ich mir eh sage es klappt eh nicht.

Lg

9

Ich kann dich da total verstehen. Am Anfang hab ich auch total aufgepasst. Wenn ich einen Schluck Alkohol getrunken habe, hatte ich schon ein schlechtes Gewissen. Und wenn ich mir was kaufen wollte (Ski-Saisonkarte, etc) hab ich immer überlegt, ob ich das schon noch brauche, weil wenn ich dann schwanger bin, brauche ich es vielleicht ja nicht mehr.
Hab mich jetzt doch dazu entschlossen den Arzt zu wechseln. Hatte zwei Ärzte von denen ich viel gutes gehört habe in der Auswahl. Einer davon vergibt sogar online Termine und nachdem jemand abgesagt hat, hab ich jetzt schon diese Woche einen Termin bekommen. Mal schauen was der sagt. Ich erwarte mir jetzt da auch nicht zuviel, außer etwas Verständnis. Zu verlieren habe ich ja nichts.

Top Diskussionen anzeigen