Wunsch nach 2. Kind -kurzer Abstand-

Hallo ihr Lieben,

Ich habe im Aug mein 1. Kind bekommen. Ich bin gerne Mama und nun ist auch nach kurzer Zeit der Gedanke an ein 2. Kind in meinem Kopf.

Ich bin bald 33 Jahre alt und wäge gerade schon alle Vor und Nachteile ab.

Finanziell wird es früher einfacher sein als später und ich wäre gern unter 35 Jahre alt, wenn die Kinder kommen. Warum kann ich euch nicht sagen, war immer so in meinem Kopf... Alle Sachen hat man noch irgendwie...

Aber da sind auch die Sorgen, ob ich beiden Kinder dann gerecht werden kann und ob mein Körper das mitmacht... Auch wenn's blöd klingt, was denkt das Umfeld...

Bitte nicht falsch verstehen, ich denke mit dem Üben vielleicht Anfang 2017 zu starten... Je machen wie es klappt sind die Kinder dann so 1,5 Jahre auseinander...

Ich würde gerne von euch wissen, ob jemand so schnell wieder geplant schwanger geworden ist und wie es euch ergangen ist...

Vielen Dank!

1

Glückwunsch nachträglich zum Baby.
Mach was du für richtig hälst *-* Wer weiß was in 5 Jahren ist. Ich finde kurze Abstände absolut vertretbar.Genies deine Stillzeit wenn du stillst. Ansonsten genieß dein Baby bis zur nächsten Hippelzeit *-*

natürlich danach auch noch.

2

Hallo
Also meine kleinen sind 1,5 Jahre auseinander.
Es war sehr anstrengend für mich.Da beide sehr kuschelbedürftig waren und nur in meinem arm schlafen wollten. Ich glaube ich würde nicht mehr so schnell hintereinander Kinder bekommen.
Heute sind sie 3 und 4,5 Jahre und es ist schön, da sie super zusammen spielen können...
Das Umfeld hat sich damals mit uns gefreut, es kamen keine blöden Sprüche oder so...

3

Finanziell wäre es später besser als früher, also optimal Du würdest wieder ein Jahr arbeiten und dann erneut in den MuSchu gehen, da Du dann wieder von den letzten 12 Monaten des
Lohns 64% bekommen würdest. Bei einem kurzen Abstand zwischen den Schwangerschaften wären wären es dann nur 64% von den 64 % was Du bekommst.
Aber da bitte nicht auf die genauen Werte festnageln, aber das Geld wäre dann entsprechend weniger.

Wenn das Finanzielle keine wichtige Rolle spielt würde ich auch einen kurzen Abstand bevorzugen.

Zu mir:
Also finanziell packen wir es auch im kurzen Abstand, werde schon 36 sein, wenn ich unser 1. Kind bekomme und dann bestimmt auch nicht lange auf Kind Nr. 2 wegen des Geldes warten.

4

Huhu also meine zwei kleinen sind 16 Monate auseinander.. das finde ich toll! Klar ist es anstrengend aber auch schön. Ich seh zwei Sachen die ich persönlich problematisch finde:
Die "große" musste schnell groß sein obwohl sie selbst jetzt mit 3 Jahren eigentlich noch klein ist, und sie fällt oft ins Baby sein zurück was soviel heißt wie: als sie aus dem Glas trinken konnte hat sie gesehen der Bruder hat ihre Flaschen dann wollte sie sie wieder und konnte plötzlich doch nicht so groß sein wie sie wollte, das gleiche mit schnulli ...

mitllweweile mit 3 kümmert sie sich nett um "ihren kleinen" und er steht total auf sie, sein erstes Wort war ihr Spitzname und er erwarte sie sehnsüchtig aus dem kindi zurück ...

Denke du musst dich auf dein Gefühl verlassen:)

5

Bei einem max. Abstand von 14 Monaten (waren es glaub ich) gibt's das gleiche Elterngeld wie bei Kind 1.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen