Schwanger und fliegen

Hallo,

wir haben bisher 2 Fehlgeburten gehabt (7 SSW und 16. SSW) und wollen es nun wieder versuchen. Meine Freundin war bei einer Gerinnungssprechstunde wo man ihr nachweisen konnte das aufgrund erblicher Veranlagung sie ein Risiko hat Thrombose zu bekommen. Jetzt wäre der Ideale Zeitpunkt es zu probieren, aber wir fliegen (3 Stunden und 30 Minuten Flugzeit) in 11 Tagen in Urlaub.

Jetzt hat sie im Internet einen Bericht gelesen (http://www.baby-und-familie.de/Reisen/Fliegen-in-der-Schwangerschaft-Was-Sie-beachten-sollten-48200.html) wo was über Thrombose gefärdete Personen drin steht. Nun hat sie natürlich Angst das vorher zu probieren. Was würdet ihr da machen?

1

Deine Freundin braucht viel.bein Freiheit und wenn der Flugzeuge oben ist muss die etwas rum laufen und Dan wieder sitzen und Dan wieder laufen

2

Auch, wenn wir z.b. morgen probiere Schwanger zu werden und der Flug erst in 11 tagen geht? Da ist doch noch nicht wirklich viel passiert in ihrem Körper, sofern es sofort geklappt hat?!

3

Das spielt keine Rolle ich bin damals auch geflogen und wusste nicht das ich schwanger war und nichts ist passiert

weitere Kommentare laden
6

Bei meinem Sohn habe ich entdeckt dass ich schwanger bin, ca. eine Woche bevor ich eine Flugreise hätte machen sollen.
Habe dann meine FA gefragt ob ich trotzdem fliegen kann und ihre Worte waren:
"Es gibt bestimmt genug Frauen, die gar nicht wissen, dass sie schwanger sind, fliegen und es passiert nichts. Aber jetzt wo sie wissen, dass sie schwanger sind, würde ich das nicht mehr verantworten wollen. In den ersten 12 Wochen soll man nicht fliegen."
Hab ich dann auch nicht gemacht sondern hab die Reise abgesagt.

Aber da wusste ich halt schon, dass ich schwanger bin.
Ich glaube nur auf Verdacht nicht zu fliegen und dann doch hinterher meine Tage zu bekommen, da würde ich mich ziemlich ärgern, dass ich quasi für nichts auf die Reise verzichtet habe.
Schwierige Situation.
Ich weiß nicht, wie ich da entscheiden würde.

7

Muss sie denn nicht ab Schwangerschaft dann spritzen? Heparin oder so?

Wenn sie wirklich sowas wie eine Gerinnungsstörung hat, dann wurde sie auch in dieser Sprechstunde aufgeklärt.

Kenne das nämlich von einer Freundin und auch der Frauenarzt klärt da auf und gibt Empfehlung für Reise Verbot oder nicht.

Top Diskussionen anzeigen