Avitale Folsäure trotz Hashimoto?

Hallo ihr Lieben ,

Ich nehme schon lang Folsäure die ganze Zeit Elevit die sind mir aber entsprechend zu teuer und so hab ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Jetzt habe ich mir Avitale 800 Plus gekauft .Die sahen in ihrer Verpackung so schön Praktisch aus ...das Problem ist ich trau mich nicht die zu nehmen weil in der Packungsbeilage steht das man bei Schilddrüsen problemen erst mit dem Arzt sprechen soll. Soooo und ich komme gerade vom Arzt der Kiwuklinik und entweder hat er die Grage nicht verstanden oder ich seine Antwort nicht denn er sagte : " Das wohl des Kindes steht immer in Vordergrund"

Jetzt meine Frage:
Wer hat Hashimoto und nimmt das auch ein ?

1

Hallo ich habe auch Hashimoto, wollte eigentlich auch wieder mit Folie oder ähnlichem anfangen, aber es ist ja meist auch mit Iod kombiniert und das würde ja wieder den Schilddrüsenwert verändern, glaube ich jedenfalls.
Daher bitte gebt uns Rückmeldung.
Schon nen dickes Dankeschön.

Liebe Grüße

2

Gut das ich nicht die einzigste bin :)

3

Wenn in den Dingern Jod drin ist, würde ich sie nicht nehmen. Nimmst du denn noch andere Schilddrüsenmedikamente? Ich hab Basedow und hab mir jetzt die Folio forte jodfrei in der Apotheke geholt, die sind sogar günstiger als die vermeintlich günstigen aus den Drogeriemärkten. (Folio forte Jodfrei 120 Tabletten: etwas über 8€, Folsäuretabletten(800ug) 40St (!) um die 4€.

Guck mal was ich gefunden habe:
Ist es richtig, dass man bei Hashimoto-Thyreoiditis auf zusätzliche Jodgaben verzichten soll?
Lediglich größere Mengen an Jod (z. B. in Form von Jodid-Tabletten oder durch Röntgenkontrastmittel) können Hashimoto-Thyreoiditis verstärken und sollten deshalb vermieden werden. Vereinzelt werden jedoch Hashimoto-Kranke gewarnt, überhaupt Jod aufzunehmen: Dies ist medizinisch nicht richtig. Eine Zufuhr bis zu 200 Mikrogramm pro Tag sind in aller Regel unbedenklich – eine übliche Menge, die in etwa mit der Nahrung erreicht wird. Je nachdem wie stark die Erkrankung bereits ausgeprägt ist, kann es beispielsweise für Schwangere sogar sinnvoll sein, Jod in geringen Mengen einzunehmen. Dies sollte dann der Arzt aufgrund einer Antikörperbestimmung des Blutes entscheiden; meist verordnet er in diesem Fall Jod zusammen mit dem Schilddrüsenhormon T4.

4

Also wenn eure Jodzufuhr über die normale Ernährung (Seefisch, Milchprodukte) gedeckt ist, würde ich wohl jodfreie Tabletten nehmen. Wenn ihr nicht besonders viel jodhaltige Produkte esst, sollten auch jodhaltige Tabletten kein Problem sein. Aussagen ohne Gewähr.
Geht mal in die nächste Apotheke, die Leute da können euch bestimmt beraten!

5

Also erstmal Danke für die Antwort.

In dem Großen Dschungel von Tabletten kennt man sich irgendwann nicht mehr aus . Aber wenn es laut dem Text nichts ausmacht (im besten Fall) ist es ja klasse. Für meine Schildkröte nehme ich L-Thyroxin 125 mg

weiteren Kommentar laden
7

Ich habe auch eine Unterfunktion mit Hashimoto und nehme Folsäure, als erstes auch welche gekauft in denen Jod drinne war - jetzt habe ich mir die jodfreien von folio forte gekauft und nehme diese ( wenn es dann mal geklappt hat dann sind die mit jod auf jedenfall gut )

8

Hey Danke für eure Antworten, dann werd ich mir auch mal die Jodfreien holen. Hab mir schon gedacht, dass es sowas geben muss. Laut Nuklearmedizinerin sollte die Jodzufuhr tatsächlich so gering wie möglich gehalten werden. Hab auch das Salz wieder ohne Jod gekauft. Hatte in der Jugend nämlich Schildrüsenprobleme durch Jodmangel und musste deswegen Jodtabletten nehmen. Brauch jetzt zum Glück nur die L-Thyroxin 25jährige und damit ist mein Wert bei 0,8 - 0,9 was wohl so okay laut Hausarzt.

Wie ist es bei euch?

Top Diskussionen anzeigen