Sport in der Hibbelzeit?!

Guten Morgen an alle Hibbelinchen,

Ich wollte mal fragen wie ihr das mit Sport in der Hibbelzeit macht? Macht ihr genauso viel und intensiv Sport? Lasst ihr den Sport komplett weg? Oder einfach ein bisschen auf Sparflamme?

Ich bin ES+7 und versuche eigentlich genauso viel Sport zu treiben (Krafttraining+ cardio), allerdings nehme ich nicht ganz so viel Gewicht und beim cardio schau ich auch dass ich nicht völlig aus der Puste bin.

Wäre schön zu hören wie ihr das mit dem Sport macht ????

1

Guten Morgen :-)

Also ich treibe genau so viel Sport wie sonst auch... ich lasse allerdings die Bauchübungen aus.

Ob es etwas hilft oder nicht, dass weiß ich nicht... Ist eher so eine Kopfsache von mir.

Drücke Dir die Daumen!

Liebe Grüße

2

Soll sogar unterstützen, nur nicht mehr als vorher Glg sonst müsste man ja zwei Wochen verzichten :)

3

Ja ich glaube auch, dass es mehr förderlich ist als dass es schadet!
Aber man liest ja dann doch, dass viele ganz drauf verzichten... Ich denke wenn man vorher Sport getrieben hat sollte man das auch weiterhin tun :-)

Die Bauchübungen lasse ich übrigens auch weg :-D

4

Huhu,

Ich hab selbst in der SS bis weit nach der Halbzeit noch ganz normal Sport gemacht. Wenn der Koerper die Anstrengung gewohnt ist, ist das kein Problem. Ich hab nur spaeter die Bauchmuskeln nicht mehr so belastet weil das Kind einfach im Weg war :-) Aber gerade am Anfang haben die Kruemel so viel Platz und sind so gut gesichert, da kann eigentlich nicht viel passieren (gesunde SS vorausgesetzt).

Mein Arzt meinte mal, ein gesundes Kind verliert man nicht durch normalen Sport. Wenn was passiert, dann waere das auch ohne Sport.

Also mach einfach weiter wie bisher. Mir ist mein Sport zum seelischen Ausgleich (Kleinkind plus VZ Job) sehr wichtig :-)

5

Mein Sohn war ungeplant. Ich habe erst in der 12. Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Da ich aber immer schlapper wurde (verständlicherweise ;-)), ich es mir aber nicht erklären konnte, habe ich mein Sportpensum nach oben geschraubt. Ich habe hochintensives Tabata-Training gemacht. Meinem Krümel hat es nicht geschadet ;-).

Anders herum sehe ich viel mehr ein Problem. Wir basteln jetzt schon seit einem Jahr an unserem zweiten Wunder. Dadurch, dass ich jetzt (leider leider) wieder Vollzeit arbeiten muss, habe ich keine Zeit mehr für den Sport. In meiner Freizeit kümmere ich mich lieber um meinen Sohn :-). Aber es mag einfach nicht mehr klappen. Ich denke, dass der Sport aber wirklich gut ist und zur Schwangerschaft verhilft.

6

da wir seit über einem jahr erfolglos hibbeln und üben, treibe ich sport, esse alles und trinke alkohol. auch kurz vor nmt. der kinderwunsch begleitet mich sowieso schon lange genug und ich möchte nicht mein leben davon beeinflussen lassen

Top Diskussionen anzeigen