Ultraschall, Eileiter, Flüssigkeit?

Ich wsr heute in der endokrinologie weil ich vor einigen Jahren die Diagnose pco bekommen hab. Aufgrund der langen Zyklen jnd den fehlenden eisprünge und weil wir ein geschwisterchen für unsere bald 2 jährigen Tochter wollen, wwollte ich das nochmal kontrollieren lassen. Blutwerte waren in ordnung, jedoch hat die Ärztin ewig lange Ultraschall gemacht und dann gefragt ob ich maö eine chlamydien Infektion hatte, nicht dass ich wüsste.

Es wäre wohl so dass man normal die eileiter auf dem US nicjt sieht, die jetzt aber zu sehen waren was wohl darauf hindeutet dass Flüssigkeit im eileiter ist!? Ich war verwirrt und geschockt, sie redete davon dass das dann operiert werden müsste bzw der eileiter dann entfernt werden müsste?

Jetzt habe ich natürlich große Angst, denn ich wünsche mir so sehr ein Baby

:(

1

Hallo
Sowas hab ich noch nie gehört finde die Aussage seltsam. Vllt gehst du nochmal zu einem anderen Fa.
Grüße

Top Diskussionen anzeigen