Frühe Menopause?! Eizellen einfrieren lassen?!

Hallo ihr Lieben,

Ich habe gestern erfahren das viele Frauen in meiner Familie in eine verfrühte Menopause gekommen sind. Die frühsten mit Anfang Mitte 30 und die späteren mit Ca 40 Jahren. Der deutsche Durchschnitt liegt bei etwa 52 Jahren!

Jetzt haben wir Jüngeren Schwestern mit Kinderwunsch natürlich etwas Bedenken bekommen.
Ich(Werde dieses Jahr 27) habe einen Sohn und bin auch erneut frisch schwanger. Aber zB meine 1 Jahr ältere Schwester hat noch kein Kind und wollte auch erst Anfang nächsten Jahres los legen mit hibbeln.
Nach dem 2. Kind würde ich gerne eine Pause einlegen und eigentlich wollte ich dann so mit Ca 33-35 Jahren noch eins max. zwei bekommen. Das würde aber wohl ausfallen wenn mich die verfrühte Menopause ereilt.

Würde es vielleicht Sinn machen Eizellen einzufrieren so lange sie noch da sind. Als reine Vorsichtsmaßnahme...

Hat jemand Erfahrungen von euch damit?

Liebe Grüße Monika

1

Wenn du natürlich schwanger werden kannst und bereits Kinder hast dann würde ich dir davon auf jeden Fall abraten!
Das Prozedere ist wie bei der künstlichen Befruchtung. Es ist kein Spaziergang für den Körper, es ist ungesund, die Eierstöcke werden massiv strapaziert, die Entnahme ist mit einer Narkose verbunden. Du hast Schmerzen und Beschwerden, die Gefahr einer Überstimulation und ob das Ganze vielleicht sogar krebsfördernd ist weiß heutzutage auch noch kein Mensch.

Im Anschluss bist du dann auf das befruchten im Labor und das einsetzen in einer Klinik angewiesen. Ob die Eizellen das Einfrieren und auftauen überleben ist auch fraglich, da ist immer Ausschuss dabei.

Dazu kommen massive Kosten. Wir müssen als private Zahler (das seid ihr ja dann auch) pro Zyklus mit 8000-10.000 Euro für einen Versuch rechnen. Letztendlich waren beim letzten Versuch von 13 Eizellen nur 2 übrig, die die Prozedur überlebt haben und ich bin mit "nur" einem Kind schwanger, obwohl ich zwei sehr gut entwickelte Embryonen zurück genommen habe.

Nur mal so als Anhaltspunkt für dich :-)

2

Danke für deine Antwort!

Aber man kann sich doch auch die Eizelle die natürlich im Zyklus heran gereift ist entnehmen lassen.

Du hast natürlich recht- in meinem Fall wäre es wohl leicht übertrieben..
Aber wie gesagt, meine Schwester hat noch keine Kinder und muss man natürlich sehen ob sie schnell auf natürliche Art und weise schwanger wird.

Dir wünsche ich auf jeden Fall eine schöne Schwangerschaft!

Liebe Grüße Monika

3

Und dann möchtest du für eine einzige Eizelle, von der du nichtmal sicher gehen kannst, dass sie reif und verwendbar ist, das ganze machen?
Jedem das seine :-)
Ich glaube du bist da ein wenig blauäugig. Die Kosten sind trotzdem immens hoch.

Und glaube mal, nahezu alle würden auf solch eine Behandlung verzichten wollen, wenn man drauf angewiesen ist um überhaupt ein Kind zu bekommen zieht man es durch.

Ich bin froh er Hoffnung, dass ich im Sommer unseren Sonnenschein in den Armen halten darf.

Und damit wäre dann auch genug.

Sollte in der Schwangerschaft etwas schief gehen, dann würde ich die Behandlungen jederzeit wieder auf mich nehmen, aber nicht wenn ich schon ein oder gar mehrere Kinder habe.
Nicht falsch verstehen, ich kann auch den Wunsch nach einer großen Familie nachvollziehen. Den hatten wir auch mal - mit der Zeit wird man dann irgendwann demütig und ist mit dem bisschen zufrieden, was man hat :-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen