schwanger werden und Langzeitstillen

Hey ihr lieben ,
mein Eisprung rückt näher und ein weiteres Kind soll kommen ! Wer von euch hat Erfahrungen mit Schwanger werden und Langzeitstillen Kind ist über zwei und trinkt noch sehr gerne ;-(

Erfahrungen herzlich willkommen und euch allen eine ruhige hibbelzeit

Dina

1

Hallo

Ich war eine Langzeit stillerin, und als unser sohn ein jahr alt war, wurde ich mit unserer tochter schwanger.

zu der zeit stillte ich unseren sohn noch sehr viel.

ich muss aber sagen, das ich eigentlich sofort nach der Geburt wider einen normalen regelmässigen Zyklus hatte.

lg nana

2

Oh das hort sich super an !ich bekam nach 6 Monate nach der Geburtmeine mens und seither auch rregelmäßig hoffe es gibt auch bald trotz stillen einen guten Erfolg! Es ist hier noch nicht an der zZeit abzustellen

Lieben dank für deine Antwort

5

ich drücke dir die Daumen, das es bald klappt.

ich habe übrigens die ganze Schwangerschaft hindurch gestillt.

und nach der Geburt beide kinder, manchmal auch beide kinder zur gleichen zeit.

geht also auch ;-)

3

Das eine schließt das andere ja nicht aus meine Freundin hat jetzt vorm halben Jahr ihr zweites Kind bekommen und stillt ihre Tochter 2, 5 auch noch! Sie lässt erst das Baby trinken und die " große " trinkt dann den " rest" ! Das klappt prima, ist doch toll wenn das stillen so lange klappt nur Mut einer ss steht nichts im Wege!

4

Huhu ..würde dich gerne dazu etwas fragen .hat aber mit deiner Frage nichts zu tun ,weil ich keine Erfahrungen habe .Gibt es einen besonderen Grund wieso du dein Kind mit über 2 Jahren noch stillst ?Die Nährstoffe sind doch nicht mehr enthalten in der Milch oder ?Wenn die Frage zu persönlich ist musst du sie natürlich nicht beantworten .Mich interessiert es nur sehr,weil man das wirklich sehr selten hört und ich gar nicht wusste dass man so lange stillt .

6

Huhu zurück und lieben dank für die schnellen Antworten ! Ich stille mein kKind mit ü 2 Jahren noch weil es sich selbst abstillen soll ! Nährstoffe sind natürlich noch enthalten dazu kommt das das essen hier noch nie großes Thema war und dadurch noch etwas an gGewicht gehalten werden kann ! Ist sehr leicht und klein !!! Das natürliche abstillalter liegt bei ca 4,2 Jahren .wir genießen die Zeit beide noch auch wenn es manchmal sehr anstrengend ist denn nNächte schlafen kenne ich noch immer nicht seit der Geburt;-)

So nun hoffe ich das es auch bei uns was wird und bin gespannt ob noch weitere eErfahrungen kommen

Dina

7

Hallo

Unser sohn war ein schreibaby, welches mit ganz viel glück 6stunden innert 24std. geschlafen hat, aber natürlich nie an einem stück, sondern so 10-30min. und dann war er wider am weinen.

er nahm keinen schnuller, nur meine brust welche ihn einigermassen beruhigen konnte.

die flasche hat er verweigert, brei mochte er nicht, und fingerfood wuste ich länger nicht das ich ihm auch sowas geben könnte.

mit 10 Monaten habe ich dann mit fingerfood angefangen, davon ass er zwar sehr gerne, aber die mengen waren wirklich minimal.

so habe ich ihn weiter gestillt.

als er anfing sich selber abzustillen, musste ich viel arbeiten gehen, und er hat sich dann die fehlende nähe nach der arbeit mit stillen geholt. habe ich ihn anders beruhigen wollen, schrie er, und das hätte er die ganze nacht gemacht.

und kurz bevor das 2 Kind kam, wollte ich ihn auch nicht abstillen, wegen der Eifersucht.

aber er hat sich dann später von ganz alleine abgestillt. war ja nach der Geburt nur noch am abend vor dem zu bett gehen, oder als er krank war da stillte er wider voll. kurz darauf, wollte er nicht mehr.

auch die milch hat nach 2 jahren noch viele Nährstoffe. und kinder in dem alter stillen ja nicht nur, sondern essen auch noch feste Nahrung.

stillen ist ja auch nicht nur Nahrung, sondern nähe, Geborgenheit, Sicherheit, beruhigend.... und ganz klar das alles kann man einem kleinem Kind auch ohne stillen geben.

es gibt völker da werden kinder meistens um die 2 jahre rum gestillt....

lg nana

weitere Kommentare laden
9

Toll das du fragst... Das schwebt mir auch im Kopf herum. Ich stille auch noch und werde es wohl noch ne ganze Weile tun, wir üben aber auch wieder. Ich hab bedenken, dass meine ohnehin schlechten Chancen noch schlechter stehen, dadurch. Ich rede mir aber ein, dass ich, solange ich einen Eisprung habe auch es werden kann. Die Fragenkatalog einfach, ob da sie prolaktinwerte noch erhöht sind und das evtl dann sich neg. Auf die einnistung auswirken würde.. Müsste man mal jmd fragen, der sich damit auskennt. Ich glaub aber, am Ende kommst drauf an,wie hoch dein prolaktinspiegel im Blut noch ist. Ich werd meinem bei der nä. Kontrolle mit testen lassen.

12

Hallo!

Ich stille meinen Sohn mit 2,5 Jahren auch noch und habe heute positiv getestet im 4. ÜZ.

Solange du deinen Eisprung hast und mit deinem Zyklus alles ok ist, steht das Langzeitstillen dem schwanger werden nicht im Weg.

Ich drücke Euch die Daumen!
LG

14

Guten morgen!

Ich hab meine große die ganze Schwangerschaft hindurch gestillt. Ich hatte aber auch erst nach 1 1\2 Jahren wieder meine Mens und bin sogar in einem viel-still-zyklus schwanger geworden. Ist also grundsätzlich kein Problem. Allerdings würde ich mir bereits in der Schwangerschaft überlegen, ob du auch vorhast tandem zu stillen.

ich würde aber schonmal Anfangen Nährstoffe aufzustocken. Meist leiden die ja doch ein wenig unterm langen stillen.

Liebe gruesse
Hopsi

16

Hallöchen, das Forum ist schon etwas älter, aber du bekommst bestimmt meine Antwort trotzdem gemeldet?

Ich bin mit dem 3. und 4. trotz Stillens in ca. 4-5 Zyklen schwanger geworden, beim 4. hab ich bis kurz vor der Geburt sogar 2 Kinder gestillt, also ca. 3-6x/d. Mens jeweils erst ca.10 Mon. nach Geburt.
(Ha und mein letztes , ein Frühchen hat natürlich bes. davon profitiert, ich also auch. )

Top Diskussionen anzeigen