ES+10 sst negativ :( noch Hoffnung ?

Guten Morgen ihr lieben :)

Ich habe heute morgen einen sst gemacht der leider negativ war :( das war ein 10er von DM!

Meint ihr das ich noch hoffen kann ?:(

Alle Zeichen stehen auf schwanger

-Kopfschmerzen

-Schwindel

-Brüste sind Größer

-komplett reine Haut

-kein Appetit

Alle drei Schwangerschaften fingen auch so an ! Aber zwei endeten damals schon in der 8ssw :(

Normalerweise ist komplett alles anders wenn ich meine Periode bekomme :(

1

Hi ich gab heute auch ein 10 ner test gemacht weil mein mann das wollte weil es mir gestern total übel war und ich kopfschmerzen hatte usw.

Bin auch bei es+10 und der test war negativ:(

Ich glaub das hat nix zu heißen wir müssen uns einfach gedulden -.-

Ich warte jetz bis freitag und mache erst dann noch einen

2

Meiner war bei es+10 auch negativ, bei es+12 kam der 2.Strich ganz zart erst nach 10-15 Minuten, nmt (abends nach vielen Toilettengängen) auch nur ein zarter Strich und bei nmt +2 stand auf dem CB endlich "schwanger 1-2" - denke bei mir war der ES einfach später..

Viel Glück!

3

Guten Morgen!
Ich starte mal meine Online-Hibbel-Premiere in diesem Forum! :-)

Ich habe auch heute morgen mit dem pinken PreSense von dm negativ getestet. Auch ES+11, WENN der Zykluskalender Recht hat. Ausser ZS und seit gut 7 Monaten Zyklen aufzeichnen mache ich nichts weiter; ES kann also auch anders gelegen haben.

Einige Tage nach dem (vermeintlichen) ES ging es wieder los - UL-Ziehen, warmes Gefühl, latente Übelkeit und HUNGER! Kann auch die weihnachtliche Maßlosigkeit gewesen sein, wer weiß.

Dazu muss ich sagen, dass wir erst im 2. "richtigen" ÜZ sind. Die Pille habe ich bereits im Juni 15 abgesetzt und ab dann mit Kondom verhütet.. oder eben nicht. Seit 3 Monaten ist die Kinderplanung sehr konkret ("kann jetzt losgehen!"), aber trotzdem entspannt. Mein Mann wird da nicht aktiv in die Hibbelei eingebunden.

Letzten Zyklus hatten wir auch mehrfach GV rund um ES; als ich dann einige Tage später beim Gyn war (Routine), und der kürzlich erfolgte ES bestätigt wurde, haben wir beide deutlich eine kleine Flüssigkeitsblase auf dem US gesehen. Leider hat meine FÄ mir einen Floh ins Ohr gesetzt, als sie da mit Andeutungen was reininterpretiert hat, mich zum Urintest schickte (negativ) und 2 Wochen später noch mal zum US sehen wollte. Relativ zeitgleich stellten sich auch dieses warm-wohlige Gefühl ein, was mit der Zeit zu heftigem Ziehen in den Leisten wurde. Definitiv kein typisches PMS, so wie ich es bisher kannte (Mens kündigt sich max. 1-2 Tage durch UL-Schmerzen an).

Wie auch immer - am ZT 32 (2 Tage überfällig) und 2 negative SST später kamen meine Tage. Mein Mann und ich waren ziemlich geknickt, weil wir das erste Mal ganz real und konkret das Thema SS vor Augen hatten.

Diesen Monat -passenderweise über die Feiertage- wieder GV (ca. alle 2 Tage) rund um ES. Parallel stellten sich Kreislaufprobleme ein (bisher never ever!) und die eben oben genannte latente Übelkeit und UL-Ziehen. Seit gestern kommen noch rote Hitze-Flecken im Gesicht dazu und überhaupt ist mir oft ungewohnt heiß, besonders abends.

Es keimt also wieder der Verdacht einer evtl. geglückten Einnistung auf....

NMT ist gemäß Zykluskalender erst am 9.1. ...ich bin -wie ja alle ;-) - so ungeduldig!

Ach übrigens - heute das erste Mal seit Tagen Null Komma Null UL-Ziehen. Auch komisch, oder?

LG,
pink.phoenix

Top Diskussionen anzeigen