Schlechtes Spermiogramm, wie geht's weiter?

Hallo Mädels,

ich bin am Boden zerstört, wir haben heute das Ergebnis vom Spermiogramm bekommen, mit der Aussage vom Urologen das die Chance auf natürlichem Weg schwanger zu werden sehr sehr gering ist, da nur 3% normale Spermien vorhanden sind.
Hat jemand Erfahrung wie es nun weiter gehen soll, wir sind nicht verheiratet und somit wäre der Gang zur Kiwu-Klinik sehr kostenintensiv...

1

Hallo,

das mit dem schlechten SG tut mir sehr leid. War es denn das erste SG? Ansonsten würde ich einfach mal abwarten und in 8 Wochen noch ein zweites machen. Wir haben ein ähnliches Problem, das erste SG meines Mannes ist alles andere als erquickend - natürliche Schwangerschaft ist "schwieriger". Er wird aber Ende Januar noch ein zweites machen, denn nur eines ist eigentlich nie besonders aussagekräftig (auch laut meiner FA). Er nimmt nun auch seit 4 Wochen Vitamine, um die Spermienmotilität etwas anzuregen und überhaupt die Qualität zu verbessern. Im zweiten Step werde ich meine Hormone testen lassen, um sicherzugehen, dass bei mir alles in Ordnung ist. Ansonsten habe ich auch gelesen, dass einige Stressfaktoren dazu beitragen, dass ein SG nicht wirklich toll ausfallen kann. Hat dein Mann irgendwie Stress, ernährt er sich ungesund, raucht er...?

Ich war am Anfang auch sehr bedrückt, aber man rafft sich auf und versucht weiterzumachen. Habe auch schon von einigen gelesen, dass es trotzdem noch geklappt hat...

2

Vielen Dank für deine lieben Worte...
Ja, es war das erste Spermiogramm, der Urologe hat ihm Profertil empfohlen, hab bisher auch viel gutes darüber gelesen, das möchte er jetzt erstmal drei Monate nehmen und dann werden wir nochmal ein zweites machen lassen. Bei mir ist soweit alles in Ordnung, habe auch schon einen wundervollen sechsjährigen Sohn aus einer früheren Beziehung aber nun wünschen wir uns eben seit geraumer Zeit ein gemeinsames Kind und da war heute das Ergebnis mehr als niederschmetternd...

3

Das kann ich gut verstehen, ich war auch total am Boden zerstört, hätte am liebsten nur geheult. Ich habe zu dem Thema dann einfach viel recherchiert und gemerkt: es gibt viele Paare mit eben genau demselben Problem. Lies dich dazu im Netz mal durch, dort findest du auch sicher noch gute Tipps. Mein Mann nimmt fertilsan M, auch mit recht guten Bewertungen, und wir hoffen, dass es dadurch besser wird :-)

Ich glaube es hilft einen Plan B zu haben, sprich sich das Worst Case Szenario auszumalen und entsprechend schaut, wie man damit umgeht. Wäre denn heiraten für euch trotzdem eine Option, oder ist es vielleicht sowieso geplant? Dann könntet ihr es weiterhin probieren und ggf. dann doch Hilfe in Anspruch nehmen - sofern ihr noch so lange warten wollte und eine künstliche Befruchtung für euch in Frage kommt. Ihr könnt es natürlich auch so bezahlen, kostet dann aber um einiges an Geld. Vielleicht ist ja auch ein Heilpraktiker für euch eine Alternative, mit der man noch etwas erreichen kann... ich drücke euch ganz fest die Daumen!

weitere Kommentare laden
4

also, mein Freund hatte 1%. Hausarzt und Urologe meinten, ohne Hilfe wäre es sehr kompliziert. Wir gingen zur KiWu Klinik und hatten die erste Gespräche, aber noch keine Behandlung. Der Arzt meinte, weiter versuchen und nicht aufgeben, während ich auch untersucht werde. Ich wurde dann ganz natürlich Schwanger. Ich hatte in die 17. SSW leider eine Fehlgeburt, aber es hatte nichts mit den Spermien zu tun.

Ich denke, heut zu Tage ist alles möglich und irgendwie wird es schon bei uns klappen ;)

6

Du machst mit einbisschen Hoffnung, Dankeschön :-) wir werden es nun auf uns zukommen lassen

7

Ein einzelnes Spermiogramm ist eine Momentaufnahme. Beim nächsten Mal kann es ganz anders aussehen. Hat dein Freund die Probe in der Praxis direkt "gewonnen"? Dann kann das ein entscheidender Faktor sein. Bei meinem Freund ist es so, dass ihm das großen Stress bereitet und unangenehm ist. Das hat großen Einfluss auf die Qualität. Ich würde das als Mann auch nicht toll finden... Vielleicht ist es sinnvoller, die Probe von zuhause aus in die Praxis zu bringen? Es gibt Praxen, die das so handhaben. LG

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen