Trotz Periode positiver Test. Wie geht das?

Thumbnail Zoom

Hi Mädels #winke ,

jetzt hab ich lange gewartet, nun muss ich euch aber doch meine Geschichte vom letzten erzählen.
Zum Einen vielleicht sogar um einigen Mut zu machen, zum Anderen habt ihr vielleicht Rat für mich.

Also der letzte Zyklus war einfach echt verrückt.
Ich hatte meinen ES ganz nomal an ZT12.

Durch Ovus und Mittelschmerz eigentlich definitv sicher, vielleicht noch max. an ZT13, man weiß ja nie wie lang das #ei braucht und durchhält ;-).
Hatten zu der Zeit täglich #schwimmer losgeschickt, ab ZT14 bis Ende hatten wir keinen Sex mehr.

Ich hatte realtiv schnell ein gutes Gefühl, dass es geklappt haben könnte, da ich die Gleichen Anzeichen wie bei meiner erst SS im August hatte (leider ein #stern ).

So, dann ging das (Gefühls)Chaos los:

Es+11: SST negativ
ES+12: einmal minimal rötlicher Ausfluss (nur an Toilettenpapier; dachte an Einnistungsblutung, aber für ES+12 ja eigentlich schon relativ spät)
ES+13-14: keine weiteren Anzeichen
ES+15: SST negativ
ES+16 und ZT27 (also alles wie immer): beginn Blutung.

Für mich war klar, ich hab meine Periode bekommen. Blutung war so stark wie immer, ging 5 Tage, nichts ungewöhnliches.

Ab ZT6 beginne ich dann immer mit Ovus.
So auch dieses mal.

Ovu an ZT6: knall positiv!! #gruebel

Fand das natürlich schon echt seltsam, hatte ja grad mal seit einem Tag keine Blutungen mehr. Hmm.. ok, dachte ich warte mal noch auf den Ovu am nächsten Tag.

ZT7: Ovu knall positiv!!

Mir kam alles immer seltsamer vor und ich weiß nicht was mich geritten hat, aber am Abend hab ich dann einen CB digi mit Wochenbestimmung ausgepackt.

Und zack: Schwanger 1-2 #schock#schock#verliebt

Ich konnte es echt nicht fassen, wie ging denn das bitte?????

War am nächsten Tag dann sofort beim Arzt, der bestätigte mir die SS.

Im Ultraschall war aber bisher nur gut aufgebauchte Schleimhaut zu sehen.
HCG Wert war aber soweit ok.
Eine Woche später wieder Termin zum Ultraschall, Fruchthöhle war schön zu sehen, HCG war ok. #verliebt
Noch eine Woche später: Leider war im Ultraschall nichts mehr zu sehen, HCG deutlich gesunken. Ein echter Schock!
Wieder ein #stern . #schmoll

Also ich hoffe das macht euch vielleicht etwas Mut, dass ihr trotz Blutung nicht gleich den Kopf hängen lasst, es ist scheinbar alles möglich :-).

ABER, ich verstehe bis heute einfach nicht wie das funktioniert hat. #rofl
Meine Ärztin hat mir dazu auch keine Erklärung gegeben.
Wie kann ich nach einer 5 Tage langen Blutung von normaler stärker SS sein und im Ultraschall ist eine gut aufgebaute Schleimhaut zu sehen?
An ES+15 war der SST ja auch noch negativ.

Wie kann das alles sein, ich versteh es wirklich nicht.

Habt ihr da irgendeine Idee??

Das alles ist jetzt schon wieder 4 Wochen her und ich bin heute schon beim nächsten Versuch bei ES+5. Bin sehr gespannt, weiß allerdings gar nicht mehr so recht, wie ich meine "Anzeichen" deuten soll, da ich mich ja scheinbar nicht mal mehr auf meine Blutung verlassen kann. ;-)

Viele liebe Weihnachtsgrüße #niko

Anne, mit 2 #stern im Herzen

1

Als ich mit meinem Sohn schwanger wAr hatte ich fast durchgehend die ersten 12 Wochen Blutungen oder schmierblutungrn

Meine Ärztin meinte da macht man erstmal eh nicht viel weil der Körper nach dem alles oder nichts Prinzip entscheidet lässt der die Schwangerschaft bestehen oder stößt er das Ei'lein ab weil irgendwas nicht stimmt

Mein Sohn ist zwar als spätes frühchen geboren aber alles war ok gewesen

2

Als meine Mutter mit mir schwanger war, hat sie auch noch zwei Monatsblutungen bekommen und somit gar nicht geahnt, dass sie überhaupt schwanger ist. Der Körper das unbekannte Wesen ;-)

Ich wünsche dir für den neuen Versuch alles Gute und viel Erfolg!

3

Hatte auch im Juli ganz normal meine Periode , vor NMT positiv getestet , mit CB digital 1-2 SSW. 2 Tage später sehr starke unterleibskrämpfe , bin zum FA , Urin Test HCG bei 8.SSW?????? Fragte mich auch wie das geht trotz normaler Periode.

Leider stellte sich eine ELSS raus , hatte 2 OP's.

4

hallo du,
bei mir war es auch so. leider eine elss. ich habe darüber viel gelesen und unter anderem stand da auch, dass einige frauen bei einer elss, eine pseudofruchthöhle in der gebärmutter haben. aber wenn dein hcg wert kontrolliert wurde, musst du dir ja keine sorgen machen.

5

Danke für eure Antworten :-).

Ne, eine Eileiterschwangerschaft wurde ausgeschlossen.
HCG war auch relativ schnell wieder bei 0 und wie gesagt, hatte auch schon wieder einen ES. Aber irgendwie wäre eine ELSS echt noch das logischste gewesen, auch wenn ich natürlich total froh bin, dass es keine war.
Irgendwie stellt mich das nur alles nicht zufrieden ;-).. versteh es einfach net, aber gut der Körper macht halt was er will #klatsch .

LG

Top Diskussionen anzeigen