Spermiogramm und Männer

Hallo,

Ich hab hier schon öfter gelesen das bei vielen Frauen alles OK ist vom körperlichen her, und es jetzt heißt das die Männer zum Spermiogramm sollten.

Mein Mann sollte auch gehen, er meinte dann freiwillig auch er holt sich einen Termin beim Urologen.

Ja das hat er jetzt glaub auch 4 Wochen vor sich her geschoben...

Ich kann die Männer irgendwie verstehen das sie vor dem Ergebnis angst oder bammel haben, aber uns Mädels geht es ja auch nicht anders wenn wir einen Hormontest machen lassen, oder??

Andererseits kann ich sie nicht verstehen, wenn man eine Familie gründen will dann geht man halt zum Urologen gibt seine Schwimmer ab und beißt in den Apfel und wartet aufs Ergebnis.

Ich kann jetzt nur von meinem Mann sprechen und er hat eine wilde und experementierfreudige Vergangenheit, und das seine Schwimmerchen dadurch beeinträchtigt werden könnten ist uns beiden bewusst.

Aber muss man das ewig in die Länge ziehen??

Wir sitzen ja beide im selben Boot und wollen eine Familie...

Sorry fürs aufregen... aber das musste mal gesagt werden...

Ist euch das auch schon aufgefallen? oder sind eure Männer anders?

Würde mich mal interessieren

1

Hallo liebe Darkbutterfly

ich denke mal, wenn er dann die Kurve in seinem Kopf gekriegt hat, wird er den Termin auch machen... man hört ja auch immer wieder, das die Jungs Probleme damit haben, ihre Proben abzugeben & da fürchterlich rumeiern, ob nu lieber zuhause und schnell hinbringen oder vor Ort oder wie auch immer...

Ich glaube aber das hat viel damit zu tun, dass die Jungs es einfach nicht gewohnt sind... ich mein, wir Mädels müssen ja schon recht früh alle Nase lang zum FA und wenn wir da mal so an unseren ersten Termin denken, haben wir da nicht alle auch ein wenig rumgeeiert!?

Und wenn dann noch erzieherisch die Nummer dazu kam, dass man DAS halt nicht macht und auch nicht drüber spricht, steckt das in vielen Köpfen sicher noch leider drin...

Mein Mann ist da Gott sei Dank total entspannt. Als wir feststellten, dass es auf normalem Weg so gar nicht klappen wollte, konnten wir ganz offen über eine KIWU Behandlung sprechen und als dann festgestellt wurde, dass er wegen schlechtem SG auch noch der "Verursacher" ist, hat er das total locker genommen & gesagt "okay, dann wissen wir warum und gut, dass nicht bei Dir die Voraussetzungen schlecht sind". Dann ging es zum zweiten SG und dann noch einmal zur Spermienabgabe für den Punktionstermin... Jeder Mann kam da aus DEM Zimmer mit gesenktem Kopf und etwas peinlich berührt, bis auf meinen. Der hat dann noch nen blöden Spruch in die Runde geschmissen & wir haben uns alle köstlich drüber amüsiert. Hat die Stimmung deutlich aufgelockert...

Also: Kopf hoch und mit Mut und Selbstbewusstsein ran an den Speck ;-)

Ich wünsche Euch alles Gute und ganz viel Glück für Euer Projekt #winke

2

Meine FA sagte mir auch schon beim vorletzten Termin, dass mein Mann zum Spermiogramm soll, da wir seit Februar probieren, ich mittlerweile im 3 ÜZ bin und es nicht klappt. Während der Mann meiner Freundin, die auch schon lange probieren, sich sofort ohne Aufforderung einen Termin gemacht hat, weil er selbst Gewissheit wollte, hat es mein Mann auch die ganze Zeit vor sich hergeschoben. Ich muss sagen, dass es schon an mir nagt, da ich mir denke, wieso lässt er seine Frau seit 3 Monaten Tabletten schlucken und kommt nicht mal selbst auf die Idee, dass es Vllt an ihm liegen könnte, wo wir doch angeblich beide KiWu haben!? Aber anscheinend denken Männer nichtmal so weit oder eben wie bei meiner Freundin, nur wenige.
Hab ihm dann mehrmals gesagt, dass er das wirklich machen sollte und wir eine Lösung finden, egal was rauskommt. Er hat jetzt einen Termin am 04.01. Noch ist er nicht dort....... Bin gespannt :(
Und ja, auch ich hab wirklich Angst vorm Ergebnis.

4

Danke für deine Antwort,

Mein Mann sagte ja auch das er freiwillig da einen Termin macht aber bis jetzt hat er nicht angerufen oder sich drum gekümmert. Er meinte vor Weihnachten wird das eh nicht mehr passieren... Ich werde ihn nach Weihnachten nochmal drauf ansprechen. Er will noch mehr ein Kind wie ich, oder ist mehr enttäuscht wenn es mal wieder nicht klappt... Selbst die Schwangerschaften aus dem Freundeskreis haben mich nicht infiziert ;-)

Klar das große Tabu-Thema Sex usw... ich denke das ist schon noch ein großes Thema bei manchen...
Wobei ich sagen muss wir sind beide recht "locker" was das anging erzogen worden.
Und auch so sprechen wir ganz offen darüber, warum was verheimlichen was das normalste auf der Welt ist...

Mich hat das nur mal interessiert wie andere Männer damit umgehen... da diejenigen die ich kenne da doch etwas zurückhaltend sind und so nach dem Motto an mir liegt das bestimmt nicht...

3

Hey!

Ja das kenne ich ich hatte es meinem Schon nach 6Monaten bzw 5 gesagt gehabt, nicht weil es nicht geklappt hatte sondern, weil ich eigentlich von Anfang an wissen wollte ob alles passt. Denn wenn nicht wieso sollten wir uns verrückt machen und Geld aus dem Fenster für etwas werfen was uns dann auch nichts mehr bringtund wir gleich nur Künstliche Befruchtung oder ähnliches machen können. Er hatte es auch eingewilligt und wollte es auch machen, aber es könne ja auch an mir liegen...! ( er hat einen Sohn der 13 ist) deshalb glaubt er bei ihm könne ja garnichts sein von wegen! Wir haben zwar erst eins gemacht was ja nicht Zusagekräftig genug ist, zumal wir momentan auch echt viel Stress bzg. Umzug etc hatten. ICh habe eine BS machen lassen bei mir ist alles ok bis auf 2 kleine Herden von endometriose ich habe aber nur das Harmlose und sein Spermiogramm ist nicht gut gewesen bin ja nach 6 weitern Monat hat er es Endlich gemacht. Ich war ganz schön baff und muss sagen ich hatte selber Angst, vor dem Ergbnis der Gedanke das er vllt garkein Lebende hat ist auch nicht schön.

Nun ja jetzt haben wir ein Termin in der Kiwu Klinik

Immer schön dran bleiben
Lg

5

Habe mich auch bevor wir angefangen haben, soweit durchchecken lassen. Soweit ist alles in Ordnung. Hormone sind ok und die Schilddrüse ist in Arbeit. Aber der Herr denkt ich mache mir zu viel Stress, da ich gerne möchte das er dorhin geht.

Er will da nicht hin, werde da echt böse. Denn wie soll man herrausfinden ob alles ok ist? Er ist der Meinung es wäre alles ok bei Ihm..... Naja ich hab gesagt spätestens im Juni soll er gehen. Bin ja mal gespannt. Er glaubt das ich bis dahin schwanger bin. Er ist eben der optimist und ich der pessimist bei uns.

6

Ich würde ihn sagen wenn du dir da so sicher bist brauchst du doch keine Bedenken haben und kanst dort einfach hin gehen. Nur damit ich beruhigt bin.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen