Kinderwunsch PCO

Hallo Zusammen,

Bin ganz neu hier und hab mich auch schon viel quergelesen, mein Thema ist da schon 20.000 mal drin aber nicht aktuell.

Habe Juni 2014 aufgrund erhöhtem Thrombose-Risiko die Mini-Pille Cerazette verschrieben bekommen, schrecklich, nie wieder. Habe Februar 2015 die Pille aufgrund zu vielen Nebenwirkungen abgesetzt.

Wir haben dann weiter mit Kondom verhütet, wo es dann 3-4 mal zu einem Unfall gekommen ist und ich auf die Pille danach zugreifen musste.

Seit der Pillengeschichte seit Juni 2014 ist mein Zyklus total am ... Früher hatte ich ein Bilderbuch-Zyklus mit 28 Tagen, nun alle 53, 46, 43, 32 Tage.

Habe heute wieder meinen 41. Zyklustag. Wir sind zwar erst seit 2 Monaten am Üben, hab aber wirklich gedacht, ich könnte schwanger sein. Aber heute 05:30 uhr leider negativ.

War am 23. November bei meiner Frauenärztin, sie hat pco vermutet, vergrößerte eierstöcke, viele kleine zysten, starkes übergewicht, typische pco symptome eben.

Sie meinte, wir sollen uns nun 6 monate Zeit geben, wenns bis dahin nicht klappt, schauen wir weiter.

Nun meine Frage???? Wer hat aktuell noch PCO und wer ist im wievielten ÜZ???? Wer hat wie lange gebraucht?

Ach ja, man sollte sich nicht zu sehr auf den Kinderwunsch versteifen, hat meine Frauenärztin gesagt. Irgendwie kann ich das nicht verhindern. Hat hierzu jemand einen Lösungsvorschlag?

Schönen Tag!!! Und dann ab ins Wochenende :)

1

Guten morgen! Ich hab auch PCO, zysten, Übergewicht, harrausfall, eizellen reifen nicht gescheit, viele Männliche Harmone also typische dafür! Zyklus ist normal 29 tage nur habe ich sehr starke Blutungen ich nehme jetzt metformin was eigentlich ein zuckermedikament ist aber gegen PCO helfen soll, vertrage es momentan gut aber nehme es erst eine Woche! Ach ja und rum machen tun wir schon fast 3 Jahre! Habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben! Alles Gute für dich und nicht so drauf versteifen kopf frei bekommen! Ich konzentriere mich jetzt erst mal auf meine Arbeit und den Rest der Familie! LG

3

Hallo, danke für deine schnelle Antwort. Das Forum hier ist ja wirklich top! mit so schnellen Antworten hätte ich nie gerechnet :)

darf ich fragen, wieso du so lange gewartet hast mit dem Metformin? Wusstest du nicht, dass du PCO hast, oder hattest du einen anderen Grund?

Ich wünsche dir alles Gute! aber was ich so gelesen hab, werden Frauen, die Metformin verschrieben bekommen, sehr rasch schwanger. Das hoffe ich für dich auch :)

14

Sorry für die späte Antwort! Hab den Arzt gewechselt und mich auf den Kopf stellen lassen weil ich es sehr komisch fand das alle aus meiner Familie schnell schwanger werden nur ich net! Ich habe schon seid meinen 15 lebendsjahr mit zysten zu kämpfen außer wenn ich die Pille genommen hatte! Ich sag mal so, ich hab zwei kids bei den es auch etwas gedauert hat zwei jahre bei jedem ohne irgendwas deshalb bin ich davon ausgegangen das es diesmal auch klappt, aber soll net so sein! Jetzt weiß ich aber auch warum ich ohne irgendwelche gründe so zugenommen habe extemen Haarausfall habe und was alles dazu gehört! Na ich lass mich da mal überraschen wie schnell es klappt! Danke und dir wünsche ich auch alles gute und liebe!

2

Guten Morgen,

bei mir wurde auch PCO vermutet. Ich hatte sehr unterschiedliche Zyklen und teilweise gar keinen Eisprung.

Ich habe mir dann irgendwann gesagt, dass ich jetzt noch die möglichkeit habe abzunehmen, solange ich noch nicht schwanger bin. Außerdem schaffe ich damit auch bessere Vorraussetzungen.

Ich habe schon nach einer Abnahme von 6kg veränderungen bemerkt. Der Zyklus wurde regelmäßiger und ich hatte häufiger Eisprünge.

Natürlich liegt eine eventuelle Unfruchtbarkeit nicht nur am Übergewicht, aber ein gewichtsverlust kann einen großen Teil dazu beitragen.

Ich habe jetzt mittlerweile 29kg abgenommen und fühle mich wie ein anderer Mensch, auch wenn ich noch nicht am Ziel bin.

Wenn du ein bisschen quatschen willst, kannst du mich gerne privat anschreiben.
Liebe Grüße
Erdbeerbutter

4

Danke für deine Antwort. Ist ja echt toll, was du so geschafft hast. 29kg, da bist wirklich ein ganz neuer Mensch. Anscheinend reichen ja sogar 10% vom Ausgangsgewicht abnehmen, um schwanger zu werden, aber ich hab nicht mal das geschafft.

hab die ganze Zeit meinen Kinderwunsch vor mich hin geschoben, weil ich gesagt hab, mit dem Gewicht werde ich nicht schwanger, aber siehe da, über die Jahre habe ich nur noch mehr an Gewicht zugelegt, jedesmal 2 kg abgenommen, 3 kg zugenommen :( mir fehlt einfach die Disziplin und vielleicht eben der Reiz - gerade wenn es mit dem Kinderwunsch nicht klappt, könnte das schon eine größere Hilfe sein.

eine Frage: bist du denn nun schwanger? oder bist auch noch am hibbeln?

ich werde dir auf jeden Fall privat auch schreiben! danke, dass du das angeboten hast :)

schönen Tag!
#blume

6

Hey,

Das tut mir echt leid für euch.

Warum keine Disziplin? Das ist ein wichtiger Punkt im Leben mit sich selbst, in der Beziehung und auch mit Kindern. Also schön dran arbeiten das Ziel ist es doch wert. Zum pco kann ich nur sagen kenne ich auch ein paar die deswegen kinderlos sind aber Leben auch von allen Seiten zugebombt mit Hormonen die ja alles durcheinander bringen. Ihr seid eine Generation die da rein gewachsen ist in den Überfluss der schlechten Ernährung und der gesundheitsschädigenden kosmrtik. Überall sind Östrogene drin. In fast jeder Creme Lippenstift in allem Hormon veränderte Schadstoffe. Im Fleisch etc überall. Versucht mal von Grund auf den Lebenswandel zu ändern. Gesunde reine Nahrung und Natur Kosmetik dann kann der Körper entgiften.

Ob ihr es glaubt oder nicht der Körper wird dann gesund und diese Probleme gehen weg. Viel Erfolg

weitere Kommentare laden
5

Hallo papagei!

Ich versuche seit fast zwei Jahren ein Baby zu bekommen. Das erste Mal klappte es im zweiten ÜZ, leider fg. Das zweite Mal klappte es im dritten ÜZ, ebenfalls fg.

Nach zwei fg ließ ich mich im Kinderwunschzentrum auf den Kopf stellen. Ergebnis: pco. Ich begann eine (relativ) strenge Diät und nahm Clavella (rezeptfrei in der Apo erhältlich) und siehe da: kürzerer Zyklus mit Eisprung! Und es hat im ersten ÜZ wieder geklappt. Nun bin ich in der 5. ssw und sehr zuversichtlich, dass diesmal alles gut geht, da das Clavella die Eizellreifung und Qualität der Eizelle fördert/verbessert. Ich kann dir Clavella nur empfehlen. Es ist die sanfteste Methode, um gegen pco zu kämpfen. Nach dem halben Jahr kannst du mit deiner Ärztin immer noch zu härteren Maßnahmen (Clomifen, Metformin) greifen. Ein Versuch isses Wert :-)

Viel Glück

7

Hallo weisseorchidee #blume

zwei fehlgeburten sind wirklich gemein #schmoll - in welchen SSW hattest du denn die fg?

Es freut mich sehr, dass es wieder geklappt hat und ich drück dir gaaanz fest die Daumen! Wenn du daran glaubst, dann wird dich dein Baby auch nicht so schnell verlassen. Ich wünsche dir das Allerbeste!

hat es denn bei dir geklappt mit der Abnahme? Wieviel hast du abgenommen?

vielen Dank für den Tipp mit Clavella, hab gleich etwas recherchiert im Internet, also schaden kann es ja einem nicht, daher werde ich es sofort ausprobieren. Ich wäre auch schon froh, wenn mein Zyklus wieder halbwegs normal ist, damit ich auch mal einen OVU-Test machen kann. Die ganze Warterei macht mich fertig. Vor allem muss ich jeden Monat einen SS-Test machen (das habe ich dann auch während der Phase gemacht, als wir noch verhütet haben), weil meine Tage immer so lang ausblieben und ich nicht versehentlich schwanger sein wollte. und jedes Mal die Enttäuschung :(

LG

10

Die erste fg war in der 10.ssw (einfach kein Herzschlag mehr) und bei der zweiten wurde in der 7.ssw eine leere Fruchthöhle festgestellt.

Abgenommen habe ich jetzt seit Oktober 7kg. Ich bin nicht stark übergewichtig, hab halt einfach bloß ein bisschen viel auf den Hüften :-)
Vielen Dank für deine lieben Worte :-*

Find ich super, dass du das mal ausprobieren möchtest. Da es ein Nahrungsergänzungsmittel ist und du die Diagnose "pco" ja hast, kann man nicht viel falsch machen. Und beim Abnehmen hilfts auch noch :-)
Und wenn du dann deinen Zyklus mit Ovus überwachst, kannst du auch die sst weg lassen, weil die zweite Zyklushälfte ja immer gleich lang ist.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute. Wäre schön, wenn du mich auf dem Laufenden hältst. Wir "Leidensgenossen" müssen zusammenhalten :-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen