TSH während ICSI auf 5,0 gestiegen HILFE u. keine Anzeichen für SS

Hallo, mein Mann und ich befinden uns zur Zeit in der Kinderwunschbehandlung.
Wir haben unsere erste ICSI hinter uns, da seine Spermien leider nicht so gut sind, wie wir es gern hätten. Begonnen wurde mit Metrelef zur Downregulierung, danach folgten dann 7 Tage Puregon 150IE und 2 Tage Puregon 125IE, dann die Auslösespritze mit Predalon. So weit so gut. Bis auf schmerzende Brüste schon während der Stimulation alles ok. Dann hatte ich die Punktion, welche mir hinterher einige Tage zu schaffen machte mit Schmerzen im Bauch/an den Eierstöcken und aufgeblähtem Bauch-die jetzt allerdings wieder weg sind. 3 Tage nach der Punktion wurden mir ein 8-Zeller A-Qualität und ein 6-Zeller A Qualität zurück gegeben. Heute bin ich am Transfer+9. Ich habe keinerlei Anzeichen einer Schwangerschaft, ich weiß es ist bei jedem anders, aber bis auf das mir die Brüste mal mehr und mal weniger weh tun, merke ich absolut garnichts. Habe nichtmal das Gefühl das meine Periode im Anmarsch sein könnte-einfach nichts. :-( Das kann vielleicht an dem Progestan liegen, welches ich seit Transfer+1 3x2 nehme?? Aber kann ich bei Null Anzeichen davon ausgehen, das es wohl eher nicht geklappt hat? Bluttest ist leider erst am 10.11.

Desweiteren ist seit Jahren bekannt, das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, welche allerdings auch ständig in Behandlung ist. Vor der ICSi hatte ich unter L-Thyroxin folgende Werte:Im August 2015 waren meine Werte unter L-Thyroxin 75 so: TSH 0,237. Am 15.09. unter L-Thyroxin 75 so: TSH 0,383 FT3 3,5 und FT4 1,46. Danach wurde aufgrund der bevorstehenden KiwuBehandlung am 17.09. das L-Thyroxin auf 50 gesenkt, damit sollte erreicht werden, das der TSH Wert auf um die 1 steigt. Am 23.09. wurde dann unter LT 50 gemessen: TSH 2,3. Laut Kinderwunschzentrum sollte ich ab dem 19.10. dann jeden Tag zwischen LT 75 und LT 50 wechseln, also einen Tag 50, den nächsten Tag 75... Ein paar Tage nach dem Transfer begann meine Schilddrüse etwas an weh zu tun und ich habe beschlossen meine Werte erneut prüfen zu lassen. Ich war etwas geschockt als man mir dann mitgeteilt hat, das meine Werte auf einmal so sind: 5,0, FT3 2,8 und FT4 1,26. Wobei mir der TSH Sorgen bereitet. Das Kiwuzentrum konnte mir leider nicht wirklich weiterhelfen und sagte nur ich solle die Werte wieder einstellen lassen. Aber mir wäre wichtig jetzt auch zu wissen, ob dieser plötzliche Anstieg des THS einen negativen Einfluss auf den Verlauf der ICSI bzw die Einnistung gehabt haben könnte. Ist der TSH oder sind die freien Werte eher relevant? Ich hatte die ganze Zeit über eigentlich ein gutes Gefühl, aber seitdem ich weiß, das der TSH so hoch gestiegen ist, mache ich mir nur noch wenig Hoffnung. Laut Hausarzt soll ich dann jetzt erstmal täglich LT 75 nehmen. Ich hoffe mir kann jemand helfen und mich ggf etwas beruhigen, ich dreh echt bald durch. Vielen Dank schon mal für evtl Rückmeldung

1

Hallo, die freien Werte sind entscheidend, der TSH ist gar kein Schilddrüsenwert, sondern ein Hypophysenwert. Der verschwindet bei vielen bei der Substitution des Schilddrüsenhormons.

Du darfst vor der Blutentnahme die Tablette nicht nehmen, das ist ganz wichtig.

Es ist gut, wenn du in der schweren Unterfunktion nicht schwanger wirst, warte bitte, bis du besser eingestellt bist. Das Kind wird da unterversorgt und ein Abgang ist wahrscheinlich.

LG

2

Vielen Dank für die Antwort. Aber meine freien Werte sind ok? Oder sind die falls sich jetzt eine Schwangerschaft einstellen sollte auch nicht so ganz optimal? Die ICSI habe ich ja bereits hinter mir und der TSH ist ja während der ICSI so hoch gestiegen. Vorher waren die Werte laut Ärzte in Ordnung. Ich hoffe so sehr darauf, das es mit einer SS geklappt hat, aber es macht mir schon ziemlich Angst, wenn ich höre das unter diesen Umständen ein Abgang sehr wahrscheinlich ist #zitter

3

Hallo, du hast ja schon erhöht, ich hoffe sehr, dass das damit jetzt passt. Ich würde auch noch höher gehen ehrlich gesagt, wenn du schwanger bist. Der Bedarf soll da um ein Drittel steigen.

Dein FT3 ist nicht so berauschend, vorher unter 75 waren die Werte super. Und bitte vergiss den TSH und lass dir da nicht mehr reinreden. Wichtig ist, wie du dich fühlst.

Übrigens habe ich ein Kind in der Unterfunktion geboren, das hat jetzt halt auch Schilddrüsenprobleme. Aber es ist gesund zur Welt gekommen. Das nächste habe ich verloren, später war die Unterfunktion wohl noch schlimmer.

Aber ich wurde zu der Zeit nie behandelt, weil der TSH immer in der Norm war (wer auch immer die aufgestellt hat).

Alles Gute!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen