Wieso morgenurin? Konzentration wegen Stunden oder bildet sich hcg über Nacht?

Hallo ihr lieben

Habe mich grade gefragt wieso man eigentlich vor Nmt mit morgenurin testen soll. Also klar- weil da dann die konzentration vom Hcg höher ist.
Aber: ist die konzentration hoher da man dann über Nacht den Urin so lange eingehalten hat, oder bildet sich das hcg über Nacht und deswegen ist die konzentration am Morgen höher? (Quasi wie sich das LH beim Eisprung ja auch über den Tag erst bildet)

Liebe grusse

1

Huhu,

weil man durch das "Anhalten" eine höher Konzentration hat. Du kannst das auch Tagsüber machen. Solltest halt nicht zu viel Trinken und 4 Stunden nicht auf Toilette gehen...

Viele Grüße

2

Das HCG wird stets gebildet, anders als das LH.

Wenn du es ganz genau wissen willst:
nachts im Schlaf sinkt dein Blutdruck und damit filtert deine Niere weniger Wasser aus deinem Blut, dennoch müssen die Abfallstoffe in gleicher Menge ausgeschieden werden - somit ist der Urin konzentrierter: bei weniger Menge an Flüssigkeit sind mehr Abfallstoffe enthalten. Zu den Abfallstoffen zählt übrigens auch das HCG ;-)

Deswegen ist der Morgenurin immer am besten zum Testen, da kommt kein Tagesurin heran.
Sobald du wach bist, steigt dein Blutdruck und es wird mehr Wasser herausgefiltert, der Urin verdünnt. Je mehr du noch trinkst am Tag, desto mehr wird der Urin verdünnt und desto weniger HCG ist im Urin.

LG

3

Ah sehr interessant! Danke dir für die ausführliche Antwort! Das klingt sehr logisch :-)

Top Diskussionen anzeigen