Kinderwunsch im Studium

Hallo ihr Lieben, #sonne

ich begrüße alle, die auch darüber nachdenken, ein Kind im Studium zu bekommen, die diese Erfahrung gemacht haben oder die sich anderweitig dazu äußern möchten :)

Ich bin 24 und habe noch etwa 1 Jahr Studium vor mir. Seit geraumer Zeit hegen mein Freund (25) und ich einen Kinderwunsch, der bei mir an manchen Tagen so groß ist, dass ich mich kaum mehr aufs lernen konzentrieren kann.

Unsere jetzige Planung sieht vor, diesen Sommer (nach den Prüfungen) mit dem üben anzufangen. So hätte ich bis auf die Bachelorarbeit alles im Studium geschafft wenn das Kind kommt. Dann würde ich ein Semester Babypause machen und mich im Anschluss um den Bachelor kümmern. Mein Freund arbeitet Vollzeit. Finanziell also eigentlich kein Thema.

Aber jetzt wo der Sommer immer näher kommt habe ich wieder Zweifel ob ich überhaupt bereit für ein Kind bin. Dadurch dass in unserem Bekanntenkreis fast alle eher die Karriere im Blick haben hatte ich nie wirklich Kontakt zu Kleinkindern, geschweige denn ein Baby im Arm. Im Endeffekt habe ich glaube Angst, komplett überfordert zu sein mit der Verantwortung für so ein kleines zerbrechliches Leben.

An manchen Tagen wünsche ich mir so sehr schwanger zu werden, dass ich schon nach Namen suche und nach einer größeren Wohnung. Dann träume ich nachts davon ein Baby zu haben und bin beim aufwachen enttäuscht dass es nicht so ist... Biologisch bin ich ja auch im besten Alter dafür. #sex

An anderen Tagen denke ich mir dann wieder: Will ich das jetzt überhaupt schon? Ist das Leben nicht gerade schön wie es ist? Fehlt mir noch Lebenserfahrung und kann ich dem Kind überhaupt bieten was es verdient?

Woher weiß man ob man wirklich bereit ist oder ob man noch mehr Zeit für sich oder zu zweit braucht? Ward ihr auch so hin und her gerissen? #kratz

Den richtigen Zeitpunk gibt es ja scheinbar nie.

Vielen Dank im Vorraus für eure Erfahrungsberichte, Gedanken, Anregungen und was euch sonst noch einfällt :-D

Leeenchen

1

Hallo Leeenchen,
ich kann dich sehr gut verstehen. Ich kenne diese Phase ib der man ständig an deb Nachwuchs denkt. Wir haben immer gesagt wir warten noch so 1-2 Jahre danb heiraten wir und fahren nochmal schön in den Urlaub. Sparen noch etwas weiter usw... das ende vom Lied war aber das icg mir das si sehr gewünscht habe das ich immer unzufriedener wurde. Was mir ziemlich auf dem Magen schlug, dann kamen noch andere Probleme dazu und ich hatte ständig durchfall. Ich ließ dann beim Arzt ein großes Blutbild machen doch alles war ok. Warum ich das überhaupt erzähl, tja weil das zu folge hatte das ich Schwanger wurde (ob wohl wir drauf geachtet hatten, wegen Durchfall und Pille ^^ )

Ich habe die Pille da seid 9 jahren genommen ubd war zu dem Zeitpunkt 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich hatte das mir dem Magen nucht zum ersten mal und nie ist was passiert. Aber als ich so jeden Abend im Bett lag ubd drüber nach dachte hat mich jemand erhört und es geschehen lassen. Wir lachen oft drüber weil wir in der Zeit wi unsere Tochter entstanden ist nur einmal Sex hatten in einen Zeitraum von 6 Wochen. Mir war nämlich nie danach, weil ich mich nicht so gut fühlte. Und da mein Freund damals 3 Wochen Urlaub hatte und sich beschwerte über der Fehlende Sex habe ich ab seinem Letzten Urlaubstag seiner Bitte nachgegeben.

Es war nicht der richtige Zeitpunkt. Denn wir wussten das er sich ein Jahr später einen neuen Job suchen musste. Es lief also alles anders wie wir uns das inmer ausgemalt hatten. Aber wir sind heute echt Glück. Wir haben hoch schwanger geheiratet und uns einfach unserem Schicksal hingegeben. Mein Mann hat eine tolle Arbeit gefunden und wir denken grade über Nummer 2 nach. unsere Maus wir nächsten Monat 3 Jahre alt.

Ich persönlich kann dir nur sagen, es kommt immer alles anders als man denkt.

Wenn ihr euch finanzielle keine sorgen machen müsst und ihr es euch wünscht warum nicht? Wenn dein Herz liebt wirst du das Mama sein schaukeln. Wenn du das Studium bis zu eintreffen

2

des Babys so weit fertig hast das alle Prüfungen geschrieben sind hast du ha auch zeit. Und das nit der Bachlorarbeit das wirst du bestimmt irgendwie hingekommen. .. so viel ich weiss kann nan sich damit ha zu Not etwas zeit lassen. ;)

Nur möchte ich dir auch sagen es wird such vieles ändern mit Baby. Wir waren die ersten mit Kind im Freundeskreis und jetzt ist erst das nächste Paar schwanger, wir mussten leider feststellen das die meisten lieber feiern gehen als bei uns mal abends vorbei zu kommen. Wir haben also viel Freude verloren. ( Ich hoffe euch wird es nicht so gehen) es tat echt weh, aber wenn ich meine Tochter so sehe wie sie lacht mit igrem Papa spielt und mich alles Fragt... muss ich dir aus tiefsten Herzen sagen ich bin nicht traurig über unseren Glücksunfall.

So ein Riesen Roman, ich hoffe aber ich konnte dir irgendwie helfen.

Lg eine Mama die davon überzeugt ist, dass jeded Kind im Richtigen Moment kommt und wenns nivht passt wirds passend gemacht. .. denn man findet immer einen Weg . ?

3

tut mir leid wegen den vieles Schreibfehlern aber ich lieg schon im Bett, schreib über Handy ubd hab meine Brille nicht auf :D Echt.... sorry

weiteren Kommentar laden
4

ja, den richtigen zeitpunkt gibt es nie, aber ich finde man sollte sich mit den gedanken "schwangerschaft-kind-mutterschaft" rundum wohl fühlen, um wirklich aktiv zu planen...

das sehe ich bei dir leider (noch) nicht! ich würde dir also raten, dein studium in ruhe zu beenden und vielleicht dann beruflich fuß zu fassen. eventuell hast du dann keine zweifel mehr und kannst dich ganz auf den gedanken an ein kind einlassen.

aber letztlich entscheidet eben das herz... und wenn das brüllt, dass ihr anfangen wollt, wie geplant, dann nur zu. ich hatte auch eine komillitonin, die das so gehandhabt hat, wie du es vorhast^^

8

Studium beenden, beruflich Fuß fassen, ein paar Jahre arbeiten.... das habe ich von der Familie auch schon öfters gehört. Aber so lange kann ich einfach nicht warten. Um es mit deinen Worten zu sagen brüllt das Herz einfach schon zu sehr.

Unsicher bin ich eben, weil ich keinerlei Erfahrung mit Kindern habe und in meinem Umfeld die erste wäre.

10

ach, mach dir darum keine sorgen! man wächst in die mama--rolle hinein! oder meinst du unsere mütter wussten immer, worauf sie sich da einlassen? ^^

5

Hi ich bin im studium schwanger geworden und habe nun eine 9 monate alte tochter. Im studium schwanger zu werden ist gar nicht mal sooooooo blöööööööd ABER versucht es ein bisschen zu timen. Ich würde dir raten die bachelorarbeit schon im vorhinein zu schreiben. War an dem punkt wie du deinen plan schilderst. Jedoch ungeplant.... habe hochschwanger alle kurse beendet so dass nur noch eine hausarbeit, 1 praktikum und bachelorarbeit anstanden/stehen. Habe mir bewusst kein urlaubssemester genommen, da ich fertig werden wollte... nunja in den 9 monaten habe ich mein praktikum absolviert, schreibe aktuell an der Hausarbeit und die bachelorarbeit entsteht bisher nur in meinem kopf....

Ich habe gedacht ach das bisschen schreiben sei mit baby kein Problem ,muss aber ehrlich zugeben, dass die Konzentration arg abgenommen hat und so mal nebenbei lässt sich nichts schreiben.

Wie sieht es mit hilfe aus? Habt ihr die familie in der nähe? Freunde die mal auf ein baby aufpassen würden? Könntest du bie bachelorarbeit schreiben und später einreichen? Was ist danach beruflich geplant? Weiter studieren oder arbeiten?

Also ich kann sagen studium und baby funktioniert. Es ist nicht immer einfach und man muss Disziplin an den tag legen aber kinder sind etwas ganz tolles. Erkundige dich doch mal wie "kinderfreundlich" deine uni ist. Es gibt unis die absolut spitze sind was kinderbetreuung etc. Angeht.

Wenn finanziell alles steht, zukunftstechnisch auch alles geklärt ist (Wohnung etc.)wünsche ich euch viel Spaß und vorallem tolle verständnisvolle freunde, die an diesem Glück teilhaben wollen.
Und in die mutter Rolle wächst man super rein. Ich hatte aber auch schon immer mit kindern zu tun. Es ändert sich vieles und so richtig darauf gefasst machen kann man sich nicht. Ob du/ihr dazu bereit seid kannst nur du wissen.

Ich kann nur sagen dass in meinem studium 5 Mädels schwanger geworden sind. Bis auf meine schwangerschaft waren alle geplant und wir sind alle glücklich mit der Entscheidung. Jedoch sehe ich, dass die, die die Abschlussarbeit geschrieben haben deutlich entspannter sind.
Beste grüße

6

Sry für die Rechtschreibung bin mit dem handy online und eben geweckt worden????

9

Nach dem Bachelor ist der Berufseinstieg geplant.

Die Bachelorarbeit ist die letzte Leistung im Studium. Würde erst danach schwanger werden hätte ich direkt eine Lücke zwischen Studium und Beruf bzw würde ich anfangen zu Arbeiten und dem Arbeitgeber am ersten Tag direkt den Mutterschaftspass in die Hand drücken. Auch eine Möglichkeit. Wie das dann aber ankommt und wie sich das Arbeitsklima entwickelt (wenn ich hinterher dort weiterarbeiten kann) steht auf einem anderen Blatt.

Bachelorarbeit schreiben und später einreichen stelle ich mir schwierig vor. Wir haben eine vorgegebene Zeit von 9 Wochen dafür. Bei späterem einreichen hätte ich ja dementsprehend mehr Zeit.

Die Mutter und der Bruder meines Freundes sind in der Nähe. Meine Familie ist leider etwas weiter weg. Aber Die Mutter (nicht Berufstätig) hat schon verkündet, dass sie es selbstverständlich fände, mal auf ihre Enkel aufzupassen.

Vielleicht könnte der/die Kleine in den 9 Wochen öfter zu Ihr, sodass ich meine Ruhe zum schreiben habe.

Namen habe ich mir auch schon überlegt, #verliebt aber die bleiben geheim. Muss aber auch noch mit meinem Freund drüber reden, ob sie ihm gefallen würden ...

Top Diskussionen anzeigen