Endo, Zyste, Werte.. Alles :( (Sorry lang)

Hallo,

bisher hab ich nur "still" mitgelesen, doch jetzt möchte ich hier auch von mir erzählen. Im Moment geht es mir nicht gut... Wird alles zu viel..

Ich vor 6 Jahren wurde bei mir Endo festgestellt und eine BS durchgeführt, die Herde (im Douglas, an der Blase und im Darm) wurden entfernt. Da ich damals keine KiWu hatte, nahm ich die Pille durchgehend.

Ende Nov 2013 hab ich dann die Pille abgesetzt und wir haben (fast) jeden Monat versucht die Bienchen richtig zu setzen.. Leider ohne Erfolg. Das SG meines Partner ist trotz Hodenkrebs und Teilentfernung vor zehn Jahren recht gut.

Na ja, seit ein paar Monaten nahmen Beschwerden wie starke Pms, Übelkeit, Bauchweh, Darmprobleme ... immer weiter zu. Bin dann im Dezember zum Arzt und hab nun nächste Woche wieder im Endo-Zentrum eine BS.. Außerdem würde eine 10cm Endo-Zyste am Eierstock im US festgestellt und meine Blutwerte sind mich in Ordnung.. Hormonstatus war nicht ok und der CA 125 ist bei 100.. :(

Und als ob das alles noch nicht genug wäre, ist zwischen mir und meinem Partner auch schwierig geworden.. Der Druck, Stress, Ovus, cbm, hoffen das es geklappt hat, Enttäuschung, Angst... Wir streiten oft, reden nur über Alltagsdinge..

Hab meine ganzen Hilfsmittel erstmal weggepackt.. Nur hier im Forum les ich, trotz Vorsätzen es nicht zu tun, weiter..

Ich glaub nicht daran, dass es ohne KiWu-Klinik usw. etwas wird.. Und so wie es zwischen uns im Moment ist auch für mich nicht vorstellbar..

Sorry ist lang geworden, aber es hat gut getan..

Smoorliene

1

Hallo :)
Also ich hatte im letzten Jahr (Februar) eine Bauchspiegelung bei der eine Endometriose festgestellt wurde.
Es wurde alles entfernt, die Eierstöcke waren komplett durchgängig.
Ich wurde im Mai dann schwanger.
Habe es aber leider in der 8. WOCHE verloren.
Aber man sieht, die Wahrscheinlichkeit nach einer entfernten Endometriose schwanger zu werden ist sehr sehr sehr hoch!!!

Viel Glück !!

3

Ja, das hoffe ich bei mir dann auch.. Ist ja auch klar, wenn der Körper "abgelenkt" durch Schmerzen und so ist.. Und die Eileiter usw könnten diesmal auch betroffen sein.. Ich hoffe nicht :(

4

Man hat es halt immer im Hinterkopf, dass die Endometriose da ist und da einem im Weg steht.
Als bei mir die Endometriose Herde weggemacht wurden und alles verheilt War hat es echt im 1. MONAT funktioniert.
Schon komisch manchmal...

weitere Kommentare laden
2

Noch was :

Zum Thema Partner...
Wir "üben" jetzt seit mittlerweile 1,5 Jahren und hatten auch unsere Höhen und Tiefen.
Es ist anstrengend und Kräfte zehrend!

Manchmal lässt man sich so von dem Kinderwunsch runter ziehen weil es wieder nicht geklappt hat und man einfach nur enttäuscht ist.
Im Freundeskreis hat mittlerweile jeder mindestens ein Kind, nur wir eben nicht.
Man fühlt sich manchmal echt ungerecht behandelt obwohl das eigentlich quatsch ist.
man setzt sich selbst viel zu viel Druck aus!

Dieses Thema ist kein leichtes und keiner der nicht auch in der gleichen Situation ist kann einen verstehen. Wirklich keiner!

5

Sorry hatte deinen 2. Beitrag nicht gesehen..

Ja bei uns ist das auch so.. Alle bekommen ihre Wunschbabys.. Ist auch toll., geh auch gerne zu meinen Freundinnen.. Und dann die Fragen und Kommentare "wird ja mal Zeit"... Von mir aus gerne, aber es läuft nicht so.. Leider.. Ich bin auch schon 35, mein Partner fast 40.. Es tickt..

7

Manche Freunde sind so stolz auf ihre Babys und heben alles so in den Himmel als gäbe es keine anderen auf dem Planeten, da kann und will ich auch nicht mehr hin.
Mein Mann wird auch bald 40 und ich bin 28.
Manchmal habe ich Angst daran zu zerbrechen.
Manchmal ist es aber auch okay und man ist durch Arbeit oder sowas abgelenkt...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen