Pap IIID und Kinderwunsch

Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben bereits eine Tochter mit 19 Monaten.
Wir planen seit November ein Geschwisterchen für sie. Bisher leider noch ohne Erfolg.

Nun habe ich von meinem Frauenarzt den obigen Befund bekommen.

Sie hat mir einen Termin beim Spezialisten gemacht der mich nochmal genauer untersucht.

Was soll ich denn nun machen? Wie läuft das ganze ab? Die Pille möchte ich jetzt nicht mehr anfangen. Was wenn die Untersuchung immer noch Auffällig ist?
Kennst sich jemand mit den Wartezeiten für die weitere Babyplanung aus?

Ich bin richtig traurig deswegen und weiß gar nicht wie es nun weiter geht ;(

Über ein paar Infos würde ich mich sehr freuen#winke

Liebe Grüße
minaral

1

Zu deinem Befund kann ich jetzt nichts genaues sagen, ich hatte damals (2007/2008) den Befund Pap IV/V und wurde dann operiert (Befund dann Krebsvorstufe).
Durfte dann 4-6 Wochen nicht baden und keinen Sex. Zwischendurch wurden die Fäden (selbst auflösend) kontrolliert. Nachdem alles verheilt war, wurde noch mal eine Kontrolle gemacht und war erst mal "geheilt". Musste dann 1 Jahre lang alle 3 Monate zur Kontrolle, da das Risiko hoch ist wieder einen zu hohen Wert zu haben. Seither hab ich keine Probleme mehr, alle 6 Monate zur Kontrolle, keine Befunde.

Hoffe ich konnte Dir was helfen :-) ...hier noch eine kleine Info zu den Pap-Stufen....

Was die fünf Stufen des Pap-Tests bedeuten

Die Veränderungen werden in in fünf Hauptgruppen eingeteilt, von normal (Pap I) bis schwer (Pap V). „Pap I kommt nur ganz selten vor“, erklärt Gynäkologe Dannecker. „Die meisten Frauen über 20 haben leicht entzündliche Veränderungen, die aber nicht von Bedeutung sind.“ Daher zählt auch Pap II (leicht entzündete Veränderung) noch als Normalbefund. Durch sexuelle Aktivität oder etwa eine vorangegangene Pilzinfektion ist hier das Gewebe leicht gereizt.

Ein Wert von Pap III D hingegen ist auffällig:

Einige Zellen sind verändert. Der Arzt nennt dies eine geringe bis mittelgradige Dysplasie. Gynäkologe Dannecker kann Frauen mit einem Wert von Pap III D beruhigen: „Stellt ein Arzt diesen Wert bei einer jüngeren Frau fest, muss das nichts Schlimmeres heißen.“ Gerade bei Frauen unter 30 sei es aber gut, die Untersuchung nach drei Monaten zu wiederholen, sagt er. Beim Großteil der Frauen mit Pap III D verschwindet die Gewebeveränderung von allein. Eine Kontrolle ist trotzdem nötig. „Ist der Wert zum zweiten Mal erhöht, muss man eine Kolposkopie machen“, erklärt Dannecker. Bei dieser Untersuchung sieht sich der Arzt den Gebärmutterhals mit der Lupe an. Liegt Pap III D länger vor, entnimmt der Arzt auch eine Gewebeprobe, anhand derer sich dann eine Diagnose stellen lässt.

Pap IV und V

Je höher der Wert, desto wahrscheinlicher liegt ein Krebs vor. Ein Wert von Pap IV A ist meist eine schwere Dysplasie, die eine Krebsvorstufe sein kann. Wohlgemerkt: sein kann. „Bei einem Pap IV A kann in etwa vier Prozent der Fälle schon ein Krebs vorliegen“, sagt Dannecker. Der Frauenarzt sollte auf jeden Fall eine Koloskopie durchführen, in der Regel wird er auch eine Gewebeprobe entnehmen. Bei Stufe Pap IV B handelt es sich recht sicher um eine Vorstufe von Krebs: „Hier ist der Krebs nicht mehr auszuschließen. Aus der Vorstufe ist unter Umständen schon Krebs geworden“, erklärt der Experte. „Stufe Pap V ist mit großer Sicherheit schon Krebs.“ Je höher der Wert, desto dringlicher sind weitere Untersuchungen.

2

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Mail.

Mich würde jetzt noch interessieren wie lange ich mit einer ss warten muss.
Also wenn der Abstrich dieses mal gut ist denke ich muss ich keine drei Monate bis zu nächsten Kontrolle warten oder?
Und wenn er immer noch nicht gut ist wann dann eine Schwangerschaft möglich ist?

Ganz liebe Grüße

3

Der Befund heißt ja nur das eine Gewebeveränderung vorliegt, kann eine Entzündung sein oder eben auch nicht. Daher wird ja noch mal kontrolliert ob der Wert immer noch besteht, denn es besteht die Möglichkeit das es von alleine weg geht.

Wenn alles i.O. ist, kannst Du wie vor dem Befund vorgehen. Wenn allerdings doch noch was ein sollte, wird dein FA ja alles mit Dir besprechen. Dann kannst Du auch explizit danach fragen. Generell würde ich sagen, warte den nächsten Befund ab, ist was dann sollte das erst mal "geheilt" werden, denn in einer SS wird das wohl nicht mehr so einfach sein.

weitere Kommentare laden
7

Hallöchen,

Arbeite selbst in der gyn und kenne mich ein wenig damit aus.

Weiß du ob dein Arzt eventuell schon zusatzuntersuchungen gemacht bzw nachgefordert hat?! Bei uns werden immer gleich zwei Tests zusätzlich zum pap-Abstrich nachgefordert (wenn dieser auffällig ist) Einmal ob der HPV-Virus vorhanden ist ( vorbei da noch unterschieden wird ob die Viren mit einem hohen oder niedrigen Risiko) und ein sogenannter p16-Test. Dabei wird geschaut ob man davon ausgehen kann, dass der Körper die zellveränderungen von alleine zurück bildet oder ob es doch etwas chronisches ist. Mittlerweile wird sogar bei einem pap III unter d,g und p unterschieden. Da ist d noch "das beste" . Wenn die bisher noch nicht durchgeführt wurden, würde ich deinen gyn mal drauf ansprechen... Lg

9

Super lieb, danke für deine Antwort!!! Ich war zur ganz normalen vorsorge beim fa. Dann der Anruf und ich müsste mir aber keine sorgen machen. Ich soll einfach in drei Monaten zum kontrollieren kommen. Deshalb glaub ich dass da die zwei zusatzwerte noch nicht dabei waren. Den Termin hätte ich erst im März. Da ich aber gesagt habe dass wir nen kinderwunsch haben, hat sie mir eine Überweisung zu nem Spezialisten gegeben. Den Termin habe ich erst am 12.02 (um meinen es rum)

Wie oft verschlechtert sich der Wert in der ss? Ist es wirklich so schlimm mit diesem Ergebnis schwanger zu werden?

11

Also ich hab jetzt mal ne Weile überlegt, arbeite jetzt 7 Jahre dort und kann mich nicht dran erinnern,dass es mal schief gegangen ist sofern die zusatzuntersuchungen in Ordnung waren ( bei HPV-Viren kommt es das noch auf den Typ an)

( und habe ein sehr gutes Gedächtnis ;) ) wichtig ist dann nur die regelmäßige Kontrolle . Hast du den Termin in einer dysplasiesprechstunde? Die machen diese Tests auch. Mach dir aber wirklich nicht all zu große Sorgen. Wir haben im Durchschnitt täglich 1-2 Befunde mit einem pap III... Also nichts seltenes ????

weitere Kommentare laden
8

Huhu minaral..ich bin gerade genau in der Situation ...bei uns besteht kinderwunsch und hatte nun 3x hintereinanderer einen pap3d..nun musste ich letzten montag zur op (konisation)..heute war ich zur kontrollen..befund musste sich ein 2.ter ansehen da anscheinden der krankhafte gewebe bus zum schnittran geht..kann sein das ich in 6 wochen nochmal zur op muss..wenn nicht und alles i.omist muss ich 1 jahr lang alle 3 monate zum abstrich und kann in 3 monaten wieder mit dem kinderwunsch anfangen. .glg jessi

10

Vielen lieben Dank auch dir für deine Nachricht! Ich drück dir ganz fest die Daumen dass du bald schwanger wirst!

Musstest du zwischen den drei Untersuchungen jeweils drei monate warten? Und jetzt musst du drei Monate warten bis du dich von der op erholt hast oder? Oh weh das ist jaein ganzes Jahr was da ins Land gegangen ist....

14

Hey, stimmt, es vergeht soooo unglaublich viel Zeit, aber du kannst beruhigt sein, denn mit der Diagnose bist du unter ständiger Kontrolle...zu deinen anderen Fragen: Ich hatte ca.2 Monate vor ET stressbedingt frühzeitige Wehen mit Verkürzung des Gebärmutterhalses und musste daraufhin 2 Wochen liegen, der Kleine hielt danach noch genau bis zum ET durch, die Laser-OP folgte Jahre später, weil mein Befund oft zwischen IIId und II schwankte! Es kommt wirklich auf den Viren-Typ an! Ich kenne Mädels, bei denen verschwanden die wieder und alles wurde von alleine gut! Bei mir musste auch nachgeholfen werden, aber jetzt ist alles wieder gut...LG

weitere Kommentare laden
16

Hallo,
Ich war gestern bei meiner Frauenärztin um mein Pünktchen zu sehen! Ich bin jetzt in der 8. ssw!

Ich habe das Herzchen schlagen sehen und war überglücklich! Dann kam leider das ABER!
Beim letzten Besuch vor zwei Wochen wurde die normale Krebsvorsorge mitgemacht und gestern erhielt ich die Diagnose Pap IIId !

Ich war etwas schockiert, wenn ich ehrlich bin! Sonst war immer alles in Ordnung und mein Befund war noch nie auffällig - aber gut ich hoffe jetzt einfach mal, dass alles gut geht <3
Meine Frauenärztin wird jetzt regelmäßig meinen Befund kontrollieren und ich habe vaginal Zäpfchen bekommen, die ich nun alle zwei Tage "einnehmen" muss!
Sie sagte mir, dass ich mir keine Sorgen machen soll und erst mal keine Gefahr für mich und das Baby besteht! Ich darf nur nicht in Stufe IV abrutschen!

Ich wünsche dir alles Liebe für deinen Kinderwunsch und hoffe, dass alles gut wird :-)
Viele liebe Grüße

Svenja mit Anna (5) an der Hand und Pünktchen inside (8. ssw)

Top Diskussionen anzeigen