clavella bei PCO?

Hat jemand Erfahrung mit Clavella bei PCO? Ich nehme jetzt seit ca 6 Monate jeden Tag 2 Beutel Clavella. Erster Zyklus 67 Tage (vorher ca 100 Tage) zweiter 66 Tage. Immer noch viel zu lang. Bleibt es so? Wird es kürzer?

1

Ich probiere es gerade seit einigen Wochen erst, aber der erste Zxklus damit war auch gleich relativ kurz: Da heute/ morgen wohl der Drache kommt, sag ich jetzt mal 37 Tage, ES an ZT 22, bei ner Spanne von 31-58 Tagen...

Bei dir ist das doch immerhin fast ne Halbierung? Vielleicht braucht dein Körper noch etwas mehr Zeit?

Abgesehen davon hab ich das Gefühl, es tut mir gut, fühle mich weniger unterzuckert/ bekomme nicht so schnell wieder nen Riesenhunger wie sonst.

LG und bin gespannt, was andere noch schreiben.
In den Clavella-Gruppe blicke ich mit den Posts irgendwie nicht durch, finde nicht das, was mich interessiert - schade!
#winke

2

Ich kann dir nur raten: probier es weiter :)
Bei mir hat Clavella dazu geführt, dass ich schwanger geworden bin :)

Bin nun in der 8. Woche und vor der Einnahme von Clavella hatte ich über mehrere Monate keinen Eisprung!
Man muss dazu sagen, dass es wahrscheinlich auch wirklich Kopfsache ist! Ich bin zu einem Zeitpunkt schwanger geworden, wo ich gar keine Zeit hatte mir Gedanken um einen Kinderwunsch zu machen, da ich viel Stress auf der Arbeit hatte und wir umgezogen sind.

Also: immer schön Clavella einnehmen und den Kopf ausschalten ;)

Wünsche dir alles Gute!

3

Hallo. Danke :-). Sehr aufbauend deine Worte. Ja. Ich nehme die auf jeden Fall weiter auch wenn die schon ziemlich teuer sind. Von meinem Mann das SG ist auch schon besser geworden durch Profertil. Zwar immer noch schlecht, aber von null auf 18 % b-spermien. Ist ja auch schon etwas. Ich freue mich für dein Glück :-). Wünsche euch alles Gute. Ein Traum :-)

Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen