Was geht mit Hashimoto? Eure Erfahrungen bitte

Hey ihr lieben,
erst vor 10 Tagen hat der Frauenarzt mir mitgeteilt dass ich pap3d habe. Vorgestern kam dann noch der Internist mit der Diagnose Hashimoto. Grad bin ich echt am Boden zerstört.

Aber es nützt nichts, kann den Kopf ja nicht hängen lassen.

Nun brauche ich die Hilfe von anderen Betroffenen. Ich bin grad dabei gegen den schlechten Pap Test anzugehen. Nehme dafür so Rosenzäpfchen, Vagi C und Döderlein. Dazu trinke ich auch noch ordentlich Frauenmanteltee. Ist das in Ordnung bei Hashimoto, hat wer Erfahrungen, erreiche ja grad den Doc nicht.
Mh und dann würde es mich interessieren ob mein Zyklus wieder normal ( mit Eisprünge und nicht Horror Zyklen) wird sobald ich eingestellt bin mit l-thyrox.
Achja und ich soll nun selen und Zink nehmen. wann nehmt ihr denn was ein?
Schonmal im Voraus Danke
Lg Jessiewea

1

Was hashimoto ist weiß ich nicht, aber ich habe auch einen sehr schlechten Abstrich, zwischen pap 3und 4 hat der FA Gesagt. Ich werde bald operiert, es wird ein kegelförmiges Stück Gebärmutter entfernt. Desweiteren nehme ich auf anraten des FA 2LPAPI,das ist online bei einer belgischen online apotheke erhältlich, soll den Abstrich verbessern

2

Hallo zusammen,

was pap 3 und 4 angeht, habe ich wiederum keine Ahnung.

Aber zum Hashimoto kann ich dir sagen, dass das alles nicht so wild ist. Wenn du ordentlich eingestellt bist (TSH zwschen 0,5 und 1) kannst du problemlos schwanger werden. Achte darauf, dass du Folsäure ohne Jod nimmst.

Aktuell habe ich z. B. einen TSH Wert von 2,98. Damit bin ich letztes Jahr auch schwanger geworden (war aber leider ein Windei mit natürlichem Abort). Aber das hatte nichts mit dem Hashi zu tun. Mein Hausarzt meinte auch, dass bei einer "normalen Frau" der Wert von fast drei total in Ordnung ist (Norm zwischen 0,5 und 4,5). Deswegen bekomme ich jetzt auch erstmal keine Tabletten. Es ist etwas schwieriger schwanger zu werden aber durchaus möglich :-) Sollte sich aber die nächsten 3 Monate nichts tun, lasse ich mich vom Radiologen mit Medikamenten einstellen :-)

Ich drücke dir die Daumen!!

4

Also wichtig ist das du als Hashimotopatient auf deine Jodzufuhr achtest. Damit ist geimeint wenig bis gar nicht.

Deine Hormontablette solltest du optimaler Weise ca. eine halbe Stunde vor dem Frühstück nehmen.

Selen nehme ich immer nach dem Frühstück. Es ist wichtig dafür, dass der Abbauprozess der Schilddrüse verlangsamt wird und diese so länger gut funktioniert.

Bevor du allerdings Vitamin D einnimmst, solltest du deinen Wert per Bluttest bestimmen lassen. Das zahlt die Kasse leider nicht, ist mit ca. 40 € aber grade noch erschwinglich.
Zu viel Vitamin D kann dem Körper schaden, also nicht einfach so einnehmen.

Ich selbst nehme einmal die Woche eine Kapsel ein.

weitere Kommentare laden
3

Hallo
mach dir nicht zu viel Panik. Ich habe auch Hashimoto und nehme L Thyrox 88.. mein TSH is bei 0.5 und meine Zyklen sind schon sehr regelmäßig. Das Problem war nur das mein Prolatinwert erhöht war. (Kann durch die schildr?se negativ beeinflusst werden. Da können die Eisprünge dann auch ausbleiben wenn der Wert zu hoch ist. Also auf jeden Fall mal den Hormonstatus machen lassen.

Selen und Zink nehme ich nicht regelmässig ein. Eher mal so als Kur.

Als Hashi-Patient fehlt einem oft auch Vit D und Magnesium. Das nehme ich tgl. Ein. Zusätzlich noch Vitamin E und Folsäure. Bin jetzt im ersten Zyklus mit Ovaria und Bryo weil meine 2 Zh sehr kurz war. Ich komme gut damit klar und es hat auch direkt die 1 Zh verkürzt.
Also... ich drück dir die Daumen das du schnell eingestellt bist.

5

Meinst du es stellt ein Problem dar wenn ich Vaginalzäpfchen nehme? Meine Freundin die selbst Hashi hat meinte nämlich dass alles was ich gutes tue für meinen Körper ins negative umschwenkt.

8

Ich habe mal Vagisan genommen über längere Zeit. Das is nur Milchsäure. War sehr gut. Kann ich nur empfehlen.

7

Hallo,

kann mir gut vorstellen, dass dich das erst mal runterzieht.

Leider kann ich dir zum pap nichts sagen.

Allerdings bin ich auch von einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse betroffen und auch mir wurde empfohlen, Selen und Zink einzunehmen. Außerdem noch Vitamin B12, Magnesium und natürlich Folsäure wegen KiWu.

Wichtig ist, dass du das L-Thyrox morgens vor allem anderen einnimmst und dann so ca. ne halbe Stunde wartest mit Essen und Kaffee und so weiter.

Selen sollte man auch eher morgens einnehmen, allerdings braucht das ca. eine Stunde Abstand zu Mahlzeiten und zum L-Thyrox. Zink sollte auf keinen Fall gleichzeitig eingenommen werden, da sich Selen und Zink nicht vertragen.

Mich hat die Planerei, wann man was einnehmen muss / darf usw. anfangs sehr genervt, aber irgendwann entwickelt man da eine Routine.

Ich bin inzwischen recht gut eingestellt und mein Zyklus ist relativ normal (+/- 3 Tage) und es geht mir gut. Man kann mit Hashi bei guter Einstellung echt problemlos leben, man merkt das meistens gar nicht.

Liebe Grüße und Kopf hoch :-)

Top Diskussionen anzeigen