Erst Erkältung, dann Blasenentzündung... *SiLoPo*

Guten Morgen zusammen,

ich weiß auch nicht, ich bin irgendwie gefrustet aber irgendwie auch nicht. Mein Mann und ich üben im 3. Zyklus fürs erste Baby (hatte letztes Jahr ein Windei).

Letzte Woche pünktlich zu den fruchtbaren Tagen hatte ich eine leichte Erkältung, Donnerstag Abend dann Mittelschmerz und heute eine Blasenentzündung... :-[

Ich bin zum Frauenarzt, der hat dann gleich noch die Vorsorgeuntersuchung für dieses Jahr gemacht (er weiß von unserem Kinderwunsch bescheid) und hat netterweise auch noch mal mit dem Ultraschall nachgeschaut. Schleimhaut ist schön aufgebaut, Eierstöcke sehen auch "sehr gut" aus, keine Zysten, keine Tumore, alles bestens.

Das macht mir doch irgendwie wieder Hoffnung... er meinte auch, das Antibiotika nicht schädlich ist, wenn es geklappt haben SOLLTE!

Hat es bei einem von euch schon mal in so einem Chaos Monat geklappt? Geherzelt haben wir zur guten Zeit des öfteren :-)

Ich danke euch und danke fürs "ausheulen" :-)

1

Deinen Eierstöcken ist das ziemlich wurscht, ob Du erkältet bist oder nicht! ;-)

2

Ich hatte im Oktober 2014 eine heftige Erkaeltung mit Fieber etc. genau um den Eisprung rum. Wir hatten dann nur ein Bienchen gesetzt 3 Tage vor ES, weil es mir wirklich dreckig ging. Aber es hatte gereicht, ich konnte positiv testen. Leider hatte ich bei 10+6 dann MA #heul

3

Erst mal lieben Dank für eure Antworten! Tut mir leid, dass du deinen Krümel gehen lassen musstest! Ich drücke dir die Daumen für den neuen Versuch #klee

Und es tut irgendwie immer so gut, wenn man mal alles rauslassen kann :-)

Ich hoffe einfach mal weiter. Fühle mich heute extrem schlapp, das kann aber auch durchaus an dem Antibiotika liegen (habe so ein 1x Granulat bekommen, ist wahrscheinlich eine ganz schöne Schleuder)

:-D

Top Diskussionen anzeigen