Faustformel Temperaturanstieg

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ja erst im 2. ÜZ und messe erst seit diesem ZK meine Temperatur.

Nun habe ich folgende Frage:

Klar ist, dass die Temperatur nach dem ES ansteigt und dadurch auch anzeigt, dass man überhaupt einen hatte. Soweit, so gut... Das hat bei mir auch funktioniert.

Allerdings frage ich mich, wie weit muss/soll die Temperatur denn ansteigen? Gibt es da eine Art Faustformel? Oder ist das egal, Hauptsache sie bleibt über der CL?

Ich stelle mir diese Frage, da ich mir wirklich schon viele ZB angeschaut habe und die Temperatur der meisten Mädels sich wirklich deutlich nach oben von der CL entfernt.

Bei mir liegt die Temperatur zwar über der CL, steigt aber nicht weiter an, sondern krebst mehr oder weniger "auf der Stelle".

Würde mich freuen, wenn jemand Licht ins Dunkel bringen kann. #aha

Danke und liebe Grüße! #winke

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/1056991/785107

Hallo, mal eine frage vorab wie misst du immer die Temperatur?

Hallo! :-)

Ich messe morgens vor dem Aufstehen mit einem Basalthermometer unter der Zunge.

das hab ich früher auch gemacht und hatte echt schreckliche Kurven. Meine Tempi stieg nicht schön an, dann schwankte sie wieder stark, etc.

Mittlerweile messe ich schon sehr lange vaginal - meine Kurven sind wesentlich ruhiger und stabiler und auf jeden Fall auswertbarer!
Mach das doch mal :)

Wenn du kurz vorm Aufwachen zb den Mund offen hast, dann "kühlt er aus" (klingt doof...) und es kann die Tempi verfälschen.

weitere 2 Kommentare laden

Das liegt bei dir nur daran, weil du ab und zu so extreme Ausreißer hast! Ansonsten wäre deine CL auch niedriger! ;-) also alles gut! Und hast du vll mal beobachtet ob an diesen bzw. vorhergehenden Tagen irgendwas anders war?

Hmmm, stimmt. Die hohen Ausreißer sind ein guter Punkt! :-)

Tatsächlich habe ich beobachtet, dass die Temperatur etwas niedriger ist, wenn ich am Vorabend beim Sport war.

Könnte aber auch Zufall gewesen sein?! #kratz

bei mir ist die Tempi oft höher, wenn ich länger schlafe :D

zB stehe ich sonst um 06:00 Uhr auf und messe davor, habe ich 36.55
stehe ich aber mal um 08:00 oder gar später auf, habe ich 36.75 oder was dazwischen.

Auch wenn ich früher viel feiern war und zu viel getrunken habe, hatte ich am nächsten Tag eine viel höhere Temperatur.

Deswegen kann's gut sein, dass Sport bei dir entgegengesetzt wirkt.

Auch ein Beispiel - wenn ich morgens früh vom Wecker geweckt werde, ist meine Temperatur tendenziell niedrig (wirklich niedrig - so 36.45 bis 36.55, gegen 05:00 Uhr), wenn ich später aufstehe oder ohne Wecker aufwache, ist sie um 0,1 Grad höher, tendenziell.

:) (Ja, insgesamt 42 Zyklen mit Temperaturmessen bringen interessante Ergebnisse :D )

weitere 3 Kommentare laden

Huhu#winke,

wenn man davon ausgeht, dass die Tempi am 11.10. und 17.10. ein Ausreisser sind und Du die entsprechend herabsetzt (vielleicht auf Deine Durchschnittstempi, die sonst meist hast), ergibt sich eine ganz andere Coverline und somit läge Deine Tempi in der 2. ZH auch viel weiter entfernt von der CL.

;-)

Hallo,

um deine Frage nach den Regeln zu beantworten:

Der Tempi-Anstieg ist "gültig", wenn an 3 aufeinanderfolgenden Tagen die Tempi höher ist als die CL wobei der 3. höherer Wert mindestens 0.2 Grad höher sein muss als die CL.

Dazu gibt es 2 Ausnahme-Regeln:
1. Wenn die 3. höhere Messung weniger als 0.2 Grad höher ist, muss einer vierte Messung abgwertet werden. Die muss dann über der CL liegen, aber nicht unbedingt 0.2 Grad höher.

2. Zwischen den 3 erforderlichen höheren Messungen, kann die Tempi einmal wieder unter die CL abrutschen. Die 3. Messung muss dann aber wieder 0.2 grad über der CL sein.
Ausnahmen 1 und 2 dürfen nicht miteinader kombinert werden.

Also kurz gefasst: Ein Anstieg von 0.2 Grad reicht aus.

Liebe Grüße,
S.

Ach herrje... :-D

Das klingt kompliziert aber ich glaube zu verstehen, was Du meinst (der letzte Satz ist da sehr hilftreich! #rofl) .

Danke für die ausführliche Antwort!

Liebe Grüße

Ja, es ist schwer zu bescheiben, aber wenn man es einmal durchdacht hat, eigentlich ganz einfach.
Wenn du dich genauer mit der Tempi-Methode beschäftigen möchtest, kannst du hier nochmal alles nachlesen. Die Bilder machen am Besten deutlich was gemeinst ist ;-)
https://www.mynfp.de/temperatur-auswerten

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen