Wie lange hat es gedauert bis sich eure Hormone eingependelt haben?

Hallo ihr Lieben,
ich habe im Dezember letzten Jahres die Pille abgesetzt. Wurde daraufhin gleich im 1. ÜZ schwanger. MA in der 6/7 Woche. Seit dem ist mein Zyklus manchmal regelmäßig (28) Tage, manchmal aber auch 48 Tage. Ab und an verschiebt sich der ES usw. Wir sind weiterhin am üben aber bisher erfolglos. Ich hatte bisher immer mal wieder Probleme mit einem Blähbauch, welcher dann aber auch nach der Periode wieder weg war. Jetzt habe ich seit über 2 Wochen einen Blähbauch (richtig doll), er ist hart und ab und an habe ich im Unterleib eine Art Fremdkörpergefühl, so als ob da etwas nicht hin gehört (ES sollte jetzt eigentlich sein). Bisschen Mittelschmerz hatte ich auch. Aber dieser Bauch geht einfach nicht weg #schmoll. Ich sehe aus wie schwanger. Test von Montag war aber negativ. War das bei euch evtl. genauso? Wie lange hat euer Körper gebraucht und kann das noch immer eine Nachwirkung der Pille sein? Danke für eure Rückmeldungen.

Liebe Grüße #blume#winke

Hi,
bei mir wAr nach der Fehlgeburt (Ausschabung) alles gehörig durcheinander. Ich hatte Zyklen von 40 bis 45 Tagen und keine Eisprünge. Grund dafür war ein sehr hoher Prolaktinspiegel. Das kann von der Schilddrüse kommen oder auch psychisch bedingt sein. Ich glaub es war beides ein bissl. Zusätzlich hatte ich ständig Schmerzen und Beschwerden überall. In Brüsten, Unterleib...dachte natürlich immer, es könnten Anzeichen für eine Schwangerschaft sein ;-) Das lag aber auch an dem Hormonchaos.
Seit die Schilddrüse eingestellt ist, sind auch die Zyklen wieder kürzer geworden und psychisch gings mir dann auch deutlich besser. Hat aber ein halbes bis dreiviertel Jahr gedauert. Jetzt sind auch die Hormone wieder ok und ich hab keine Beschwerden mehr.

Es ist unglaublich wie der Körper und die Psyche zusammen hängen und die Hormone und die Schilddrüse haben auch mehr Einfluss als man sich vorstellen kann. Ich kann dir nur den Rat geben, dich nicht zu sehr in den Kinderwunsch reinzusteigern. Ich hab das gemacht und habe selbst ne Zeitlang gar nicht gemerkt, hab mich nur noch mit diesem Thema beschäftigt und das war Mein Verhängnis. Da spielt der Körper nicht mit. Auch wenns schwer ist, versuch dein Leben normal weiter zuleben und denk auch mal an was anderes.

Ich drück dir die Daumen, dass sich dein Zyklus schnell normalisiert.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen