Gelbkörperschwäche, wie getestet? Erfolg durch Medikamente?

Huhu ihr Lieben #winke

ich habe die Befürchtung das ich eine Gelbkörperschwäche habe. Meinen ES bestimme ich mit Ovus und es piekst auch immer ordentlich wenn der Ovu positiv ist.

Nunja meistens ist der Ovu erst an ZT 18/19 positiv und naja an ZT 28 landet dann der doofe #drache

Also alles viel zu kurz. Nun habe ich schon mehrfach gelesen das es eine Gelbkörperschwäche ist, welche aber ja gut in den Griff zu kriegen ist.

Am Mittwoch nächster Woche gehe ich zu meinem Frauenarzt und spreche mal mit ihm.

Nun meine Frage, wie wird das getestet? Und wie sieht das aus mit dem schwanger werden? Klappt es gut wenn man dann eingestellt ist?

Ich mache mir echt nen Kopf auch wenn ich noch gar nix sicher weit #zitter

Liebe Grüße #winke

Hi
Die Gelbkörperschwäche ist eine der häufigsten Urachen für unerfüllten Kinderwunsch, weil das Gelbkörperhormon nach dem Eisprung für die Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut verantwortlich ist. Bei Gelbkörperschwäche ist dieEinnistung des Embryos gestört und der Erhalt der Schwangerschaft auch nach der Einnistung gefährdet. Unter schlechten hormonellen Bedingungen kommt es häufiger zu einem frühen Abort.
Ein Hormontest im Blut,besser noch ein Speicheltest am 21Zt zeigt einen progesteronmangel

Lg Romina

Mit 9 bzw. 10 Tagen ist die zweite Zyklushälfte zwar wirklich ziemlich kurz und ich würde es an deiner Stelle auch auf jeden Fall beim Arzt ansprechen (weiß ja auch nicht, wie lange du es schon versuchst), aber es ist möglich, auch mit so einem Zyklus und ohne Medikamente schwanger zu werden (ist mir zweimal passiert, einmal war es allerdings eine Fehlgeburt). Ich hatte auch jedes Mal in den SS anfangs Schmierblutungen, die dann mit Progestan in den Griff zu bekommen waren (eigentlich auch ein Anzeichen für eine GKS).

Wünsche dir alles Gute!

Danke, wir sind jetzt erst im 7. ÜZ aber ich will es einfach abgeklärt haben.

#winke

Also ich bin auch mit GKS schwanger geworden, hatte dann aber Blutungen, wodurch das erst festgestellt wurde. Es ist mit Medikamenten zum Glück alles gut gegangen, aber ich weiß nicht, wie oft ich heulend zum FA oder ins Kkh gefahren bin.

weitere 2 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen