BITTE ERFAHRUNGEN!!! Zysten Schwangerschaft und Kinderwunsch?

Hallo vor ca. einem halben Jahr wurden bei mir 2 große Zysten festgestellt: Linker EIerstock: 7,4 x 5 cm, rechter Eierstock 10 x 8 cm. Eine davon mehrkammerig, dem wurde aber bisher keine Beachtung geschenkt.
Mein Frauenarzt meinte , dass man es erst mal beobachten sollte und wenn sie nicht alleine weggehn, die Pille nehmen. Das mache ich nun auch seit knapp 2 Monaten, sie ist aber immer noch da.
Ich erzählte meinem FA davon, dass ich Anfang nächsten Jahren mit "schwanger werden anfangen" möchte und erkundigte mich bzgl. der Zysten, ob die nicht davor noch rausoperiert werden sollte oder ob die stören, schließlich sind sie ja nicht gerade klein.... Er sagte dann nur, darüber solle ich mir mal keine Gedanken machen, ich sollte mich lieber auf den Kinderwunsch konzentrieren und ab nächsten Jahr (bis dahin soll ich die Pille komplett durchnehmen, ohne meine Tage zu bekommen) fleißig herzeln. In der SS bekommt man ja gerade am Anfang auch Zysten, die sich aber dann zurückbilden und wahrscheinlich nicht diese Maße annehmen werden.
Bin etwas beunruhigt, da ich eh schon auf Grund mehrerer OPs im Darm-/Bauchbereich Verwachsungen habe; u.a. ist mein Darm teilweise an der Bauchdecke angewachsen...

Kann es sein, dass Zysten durch die Hormone der SS kleiner werden oder sich zurückbilden und mein Arzt deswegen so entspannt ist? oder sollte ich sie doch entfernen lassen , was aber nur durch einen Bauchschnitt möglich sein wird und dadurch natürlich wieder neue Verwachsungen entstehen.... Sind die Zysten in einer SS gefährlich?
Wurde jemand von euch trotz solcher großen Zysten schwanger? bzw. wie verlief eine SS mit solchen großen Zysten?
Hat Jemand Erfahrung ??? Vielen Dank schon mal im Vorraus!

1

Hi.

Frag mal im unzerstützten KiWu nach.

Ich denke, ich würde nach der Pille erst einmal abwarten, wie sich der Zyklus entwickelt (kann bis zu 6 Monate dauern, bis er sich eingependelt hat). Sollte es da Probleme geben, der Zyklus unregelmäßig sein, keine Eisprünge stattfinden, dann würde ich mich direkt in einer KiWu vorstellen und ggf. eine Bauchspiegelung machen lassen. Bei der können Zysten und Verwachsungen entfernt werden.

LG

2

bis vor ein paar Monaten war ich ja Pillenfrei. Seitdem habe ich erst die Zysten...und deswegen nehm ich jetzt wieder die Pille...
Mein Zyklus hat sich nach dem Absetzen der Pille vor ca. einem Jahr schnell eingependelt. hab mit Temperaturmessmethode + Schleim verhütet und hatte auch jeden Monat (laut Zysklusblatt) einen Eisprung.
Mein FA meinte, dass die Chancen auf eine SS nach dem Absetzen der Pille am besten sind! Deswegen wollte ich nach dem Absetzen sofort anfangen.... :-)
LG

3

Wegen der Zysten brauchst dir keine Gedanken machen. Ich habe auch immer mal wieder welche. Mal groß, mal klein.

Bislang haben sie noch nie wirklich Probleme gemacht.
Und schwanger geworden bin ich trotz großer Zyste.
Meistens alles halb so wild ;-)

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Ich hatte 3 Jahre vor meiner Schwangerschaft 2 Zysten und, wie sich dann bei der OP rausstellte, noch ein Teratom! Ich habe sie mir entfernen lassen, (habe die Pille da noch genommen und sie sind sogar gewachsen!) da ich beim gehen Schmerzen hatte und mir gesagt wurde, dass bei einem Kinderwunsch Zysten Probleme machen könnten!

Eine Freundin von mir hatte auch Zysten und wurde erst nach der OP schwanger!

Meine Schwägerin IST trotz Zysten schwanger geworden, obwohl ihr gesagt wurde, dass sie dadurch NICHT schwanger werden kann!

Es ist alles möglich!

LG

8

ich hatte letztes jahr eine zyste (8cm) am linken eierstock und ganz schlimme schmerzen dadurch, das war mitten in der bastelzeit aufs erste kind.

ich bin dann letztes jahr im april zur kontrolle bei ihr gewesen, da meinte sie, wenn ich nicht schnell schwanger werde, müsste man die zyste operieren (aufgrund der schmerzen). nebenbei erwähnte sie, dass ich an dem tag noch meinen es haben werde.

tja, was soll ich sagen ;-) an dem tag hats geplappt und ende jänner ist mein sohn zur welt gekommen.

die zyste war nach der ss weg. :)
also viel glück! #pro

9

Danke für deine antwort.

Das beruhigt mich. Ichhoffe nur, dass meine zysten auch mal durch eine SS weggehen. Aber wirklich dran glauben kann ich nicht....sie sind leider schon viel zu lang da....wie lang hattest du deine schon vor der SS ? Ist die zyste während der SS immer kleiner geworden oder ist sie geplatzt ?und wie waR es mit den schmerzen ? Sind sie weniger geworden durcb die schwangerschaft ?

10

ich habe die zyste im september 2012 bekommen und bin im april 2013 schwanger geworden. die zyste ist während der ss mal kleiner (aber auch wieder größer) geworden und war dann nach der geburt auf einmal weg. schmerzen hatte ich schon seit der ss keine mehr!

ich drück dir ganz fest die daumen, dass es bald klappt!

Top Diskussionen anzeigen