Frauenmanteltee und Himbeerblättertee

Hallo zusammen :-D

Da ich jetzt schon häufiger etwas von Frauenmanteltee und Himbeerblättertee gelesen habe, wollte ich mir diese mal kaufen.

Wir sind nun im 8 ÜZ. Sind diese Tees in Apotheken teurer und gibt es diese vielleicht auch/oder gar nicht in Drogeriemärkten oder vielleicht sogar im Reformhaus? Was hat es mit dem Grapefruitsaft auf sich?

Sind die Beratungen dazu in Apotheken ausreichend? Muss man vorher dazu ein Gespräch mit dem FA/FÄ führen?

Liebe Grüße #winke

1

Hallo,

also ich hab nur Frauenmanteltee getrunken (ich hatte einen regelmässigen Zyklus und wollte mit Himbitee nix "durcheinander" bringen), den hab ich mir in der Apotheke geholt. Mit FA abgesprochen hab ich nix.. Aber dafür hab ich heut positiv getestet. #verliebt

2

Hallo zimtsternchen :-)

Ich gratuliere Dir und wünsche eine schöne Schwangerschaft!

Kann der Himbeerblättertee den Zyklus also "durcheinander" bringen? Ohje, dann lass ich den wohl auch besser weg.... Bin froh das sich mein Zyklus so um die 30 Tag eingependelt hat, wobei jetzt der letzte (heute ist leider wieder ZT 1) auf 35 Tage hoch ging...

Für was ist der Frauenmanteltee gut, wann fängt man damit an und wie oft trinkt man diesen?

Vielen Dank für Deine Antwort.

Liebe Grüße #winke

3

Also bzgl des Himbitees gibt es da unterschiedliche Meinungen... Man sagt ihm wohl auch nach, dass dank ihm vermehrt Zervix produziert wird.. Ich hab aber eben auch von Frauen gelesen, die aufgrund des Himbitees einen späteren ES hatten (er hilf teben auch dabei, den Zyklus zu regulieren)

Ich hab einfach für mich entschieden, es "nur" mit Frauenmanteltee zu probieren, der ist wohl gut für die Einnistung.. Und es hat prompt tatsächlich schon wieder damit geklappt. Wie in meiner ersten Schwangerschaft. Ich bin echt total begeistert!

Ich hab große 2 Tassen getrunken, eine am Morgen, eine am Abend, ab dem Tag des ES.

Viel Glück!!!#pro

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen