Späte Nebenwirkung vom Utrogest?

Hallo Mädels,

hab wegen Schmierblutungen in der 2. Zyklushälfte Untrogest (200mg pro Tag) verschrieben bekommen.

Diese soll ich abends, vaginal einnehmen bis zum Einsetzen meiner Mens. Dann absetzen.
Ich hatte das Utrogest 10 Tage genommen, außer hin und wieder Unterleibsziehen hatte ich keine Nebenwirkungen feststellen können. Jetzt am Freitag wäre mein NMT gewesen.

Meine Regel blieb aus und ich leide seit 3 Tagen an Übelkeit. (Bin also jetzt NMT +3)

Einen Schwangerschaftstest hatte ich mir vor dem Wochenende nicht gekauft, da ich irgendwie dachte "Die Mens kommt sowieso immer pünktlich!".
Nun lese ich aber überall, dass die Mens eben unter Utrogest oft NICHT eintritt und erst nach Absetzen kommt. (super, dass meine FÄ mir davon nix sagte :-[ !)

Klar, die nächsten Tage ss testen, wenn negativ, dann absetzen.

Nun meine Frage:
Da Ich Utrogest ja schon insgesamt 13 Tage nehme, die ersten 10 Tage nix war und erst in den letzten 3 Tagen Übelkeit aufgetraucht ist: Kann es sich dabei um eine "verspätete Nebenwirkung" handeln?
Will mir nicht so viel Hoffnung auf eine Schwangerschaft machen, bin von den ganzen "Negativs" schon sehr ernüchtert.

Hatte jemand von euch die gleichen "Nebenwirkungen" erst sehr spät?

Grüße,

Zoraha #winke

1

Ich muss es auch nehmen und bin sofort müde und angeschlagen! Vielleicht hats ja geklappt ! #freu

2

Bekommst du deine Mens - falls nicht schwanger - zum NMT oder verzögert das Utrogest sie (bzw. unterdrückt sie ganz)? :-D

4

SOllte immer an ES14 testen und sann absetzen oder eben, falls positiv, weiter nehmen!

3

Hey, das kann schon vom Utro kommen, muss aber nicht, nur ein Test wird Aufschluss bringen.

Ich habe 1,5 Jahre Utro genommen und bei mir hat es die Mens verzögert, ich musste jeden Zyklus testen um zu wissen ob ich es absetzen darf oder nicht.

LG female81 mit #ei (6+2)

5

Ich hatte mit utro gar keine Nebenwirkungen (auch nicht oral). Die mens kommt trotz der Einnahme, wenn keine Befruchtung stattgefunden hat.

Lg :-)

6

Danke :-) Kurze Frage noch: War dann bei verzögerter Mens dein "Folgezyklus" normal oder hat das Utrogest den Eisprung etc. dann ebenfalls verschoben (verfrüht/verspätet)?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen