Künstliche befruchtung nach mehreren fehlgeburten? evtl toxoplasmose?

hallo!
habe gerade meine 4 fg. ich war jetzt in der klinik (kiwu klinik) und die haben mir geraten eine künstliche befruchtung machen zu lassen (beste embryos sollen rausgesucht und eingepflanzt werden). blutgerinnungstest sowie chromosomentest = alles ok!

jetzt habe ich natürlich angst, dass selbst das nicht funktioniert.

Macht es überhaupt einen sinn? ich meine schwanger werde ich ja, kann es aber nicht behalten. die ärztin meinte vielleicht sei ich leicht befruchtbar und die nicht so optimale embryonen sich trotzdem einnisten. mir fällt es schwer das zu glauben, denn alle 4 sollen "nicht optimal sein"!?!?

weitere optionen gäbe es nicht (denn alle tests wurden ja schon gemacht).
alle schwangerschaften endeten ende der 5ssw, also ist es nichtmal zu einem herzschlag gekommen, vorher ist es abgestorben. jetzt wurde wieder blut abgenommen um zu schauen inwieweit der hcg wert gesunken ist und ob ich toxoplasmose haben könnte (hatten zB vor 15 jahren einen kater der es hatte). hält sich das solange im blut? ich meine in der zwischenzeit hätte ich mich ja nochmal anstecken können.

würde mich über antworten und persönliche erfahrungen sehr freuen

seifenblase88

1

Ich habe eine ähnliche Geschichte erlebt, deshalb schreibe ich dir.
Ich würde mich nicht auf die künstliche befruchtung wo lassen und erstmal alles abklären lassen auch Immunität.

Bei mir hat man das gleiche gesagt, künstliche befruchtung zweck beste Embryonen und so weiter.
Versuche es mal mit clomifen um den Eisprung zu optimieren oder mit puregon.
Schwanger bleiben kannst du ja aber schwanger bleiben nicht.
Was hältst du von intralipid google mal intralipid und Fehlgeburten.
Vermutlich hast du natürliche killerzellen die den Embryo immer so früh abstoßen.
Es gibt sowas wie eine partnerimmunisierung oder intralipid ibfussionen. Ich denke wen es bei dir immer so früh war, Dan ist das eine immun Sache.
Dein körper sieht den Embryo als Feind und bekämpft ihn.
Ich würde dir dringend raten zuerst das abzuklären.
Das ist deine Chance lass die keine künstliche befruchtung einreden.

Liebe Grüße

2

vielen dank für deine schnelle antwort!!!!!

habe auch die ärztin gefragt was killerzellen sind und ob es was damit zu tun haben könnte, jedoch findet sie dieses nicht so gut bzw hält sie nichts davon denn es sei nur eine theorie.

:-( bin wirklich ratlos und habe auch wirklich angst, wenn es dann wieder in einer fg enden würde die uns gar nicht mehr weiter helfen können.

3

Glaub mir Hör auf dein Gefühl.
Ich habe das auch getan und will nicht mehr auf diese blöden Ärzte hören die wollen doch alle nur Geld machen.
Ständig kam bei mir was anderes raus zuerst war es die Schilddrüse Dan doch die Gerinnungstörung und Dan war es doch nur Pech und mit jeder fehlgeburt würde mein Eisprung schwächer.
Wen du doch schwanger wird Dan ist das nicht dein Problem.
Stimuliert mir puregon oder clomifen um den Eisprung zu optimieren weil schwanger werden kannst du ja.
Lasse dich bei reichel fentz auf killerzellen testen die macht e das komplette Programm.
Du musst nicht hingehen, du rufst da an die schickt die ein Brief du füllst es aus und legst Befunde noch mit rein und eine Überweisung, Dan schickt sie dir Röhrchen du nimmst bei deinen Hausarzt oder Frauenarzt Blut ab und schickst es mit der Post so das es am nächsten Tag an kommt.
Dauert zwar Lange bis du was von ihr hört aber es lohnt sich.
Hast du schon intralipid gegoogelt.
Keiner wollte mir das verschroben ich musste mir das Rezept über Umwege besorgen, es gibt so viele Frauen den intralipid geholfen hat, ein Versuch ist es wert.
Jetzt habe ich das intralipid hier und weis nicht wer es mir infusieren soll.
Versuch es doch mal.

Es gibt mittlerweile so viele Frauen die ein gesundes Kind Dank intralipid auf die Welt gebracht haben.

Was nützt dir künstliche befruchtung wen du schwanger werden kannst.
Du kannst genauso mit clomifen stimulieren oder mit was anderem um ein guten Eisprung zu haben.
Das ist alles Quatsch.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen