PCO Zysten, wer kennt sich aus :( ?

Hallo ihr Lieben!
Bin schon seit ca. 2 Monaten stille Mitleserin :) Ich brauche euern Rat. Habe ca. 7 Jahre lang mit Nuvaring verhütet. War 2005 auch schon mal schwanger, habe damals aus verschiedenen Gründen abgetrieben. Anfang April habe ich den NuvaRing abgesetzt. Hatte daraufhin auch gleich 4 Tage später meine letzte Periode. Im Mai / Juni hatte ich in der Zeit wo meine Periode kommen sollte nur Schmierblutungen, im Mai sogar ca. 12 Tage lang! Bin daraufhin letzte Woche zum FA, und was stellt sich raus: Ich habe an beiden Eierstöcken unendlich viele, aber kleine Zysten. (Lt. FA PCO Zysten, polyzystische Ovarien --> führen zu Unfruchtbarkeit; es findet kein Eisprung statt!)... Für mich ist letzte Woche eine Welt zusammengebrochen :( Jetzt nach Rücksprache mit einer Freundin (sie ist Hebamme) habe ich Folsäure komplett weggelassen und benutze jeden Tag Agnus Castus (Mönchspfeffer).

Sorry, dass das so ein langer Text geworden ist, aber kennt das noch jemand von euch? bzw hat jemand einen Rat für mich? Wäre euch sehr dankbar...

1

Hallo!

Ja, ich hatte das nach Absetzen des Nuvarings auch, allerdings nur an einem Eierstock.
Meine Ärztin meint, die Zysten bilden sich von alleine zurück.
Letzten Monat hatte ich dann auch wieder einen ES und eine normale, wenn auch nur zwei Tage andauernde Blutung. Vielleicht ist das Ei bei mir aus dem anderen Eierstock gesprungen. Bin gespannt, wie es in diesem Zyklus ist.
Das pendelt sich schon wieder ein.

Alles Gute!#herzlich

5

Hallo:)

dankeschön... hoffe dass es sich bald einpendelt:)

2

Huhu!
Ja das kenne ich nur allzu gut!! Bei mir war es letztes Jahr im oktober ziemlich ähnlich, habe den Nuvaring abgesetzt und hatte danach 120 Tage keine regel und beim Frauenarzt sind Zysten an den EIerstöcken aufgefallen. ALso auch die vorschnelle Diagnose PCO... Bei mir haben sich die Zysten mittlerweile zurück gebildet und eine zweite Kontrolle der Hormone (unbedingt innerhalb der ersten 3 Tage des Zyklus testen lassen!!) ergab schon wieder normale Werte. Mein Zyklus hat sich mit Zyklustee und L-Thyroxin auf 40 Tage verkürzt. Scheinbar ist der Zyklustee bei mir echt wirksam, hab den nämlich jetzt mal weg gelassen und plötzlich wieder einen 70 Tage Zyklus.
Also Fazit: mach dich erstmal nicht verrückt und gib deinem Körper erstmal ein paar Monate Zeit sich wieder in den Griff zu kriegen!! Die Diagnose wird leider viel zu oft vorschnell gestellt und für uns bricht dann eine kleine Welt zusammen!

Kopf hoch und erstmal abwarten ;-) #liebdrueck
Liebe Grüße

8

danke dir:) habe einfach nur Angst ewig auf eine Schwangerschaft zu warten, weil ich schon 31 bin:) und hab keine Lust 2 Jahre zu warten:( Deswegen bin ich ganz brav, habe komplett mit Koffein, Teein, Red Bull, Cola usw allem aufgehört (soll alles nicht gut sein):) Mal schauen wie schnell sich alles normaliesiert:)

10

Ja ich drück dir auf jeden Fall ganz feste die Daumen dass es sich schnell normalisiert... Warten ist auch nicht so meine Stärke :-D

3

Huhu, ich hatte auch immer viele kleine Zysten und hab das Internet durchforstet und bin auf Magnesium Sulfurium/Ovaria Comp gestoßen. Es ist ein homöo. Mittel und soll im Gegenteil zum normalen Ovaria Comp Zysten zurück bilden. Ich habe es ohne Absprache mit dem FA genommen, einen Zyklus lang bis zum ES und durfte an ES+9 positiv testen und das obwohl FA mir keine Hoffnung gab. Ob das Mittel letztendlich dazu geführt hat schwanger zuwerden kann ich nicht sagen, aber geschadet hat es nicht. 3mal10 Globulies täglich. Agnus Castus hat mein Zyklus normalisiert bei 32 Zyklustagen. Viel Glück auf einen ES und eine intakte Schwangerschaft.

LG Katrin

7

Hallo liebe Katrin,

ersteinmal herzlichen Glückwunsch. Dann nehme ich erst einmal dieses Agnus Canusta dass ich überhaupt mal nen Eisprung bekomme und mein Zyklus sich normalisiert... und dann wenn es immer noch nicht klappen sollte, greife ich gerne auf die magnesium ovaria camp zurück:) Danke für den Tipp!

4

Hi du,

ja, das hatte ich nach über 10 Jahren Pille auch. Bei mir haben auch die homöopathischen Sachen geholfen. Habe Tees getrunken und Akupunktur bekommen. Hat allerdings echt eine Weile gedauert (ca.ein Jahr) bis sich alles wieder eingependelt hat. Mein längster Zyklus war 85 Tage...

Viel Erfolg!

6

Hi du:)
oh 85 Tage ist aber lang, ich bin mittlerweile glaube ich auch schon bei 40 fast:( Na ja hoffe einfach nur, dass sich alles bald regelt, :)

9

Das wird es sich bestimmt. Man muss halt manchmal etwas Geduld mitbringen.Das habe ich mir auch anders vorgestellt.Aber eigentlich kein Wunder,wenn man bedenkt,was man seinem Körper auch so zugemutet hat all die JAhre#schein

Top Diskussionen anzeigen